Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Endmoränentour
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Endmoränentour

Radfahren · Mecklenburgische Seenplatte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH
  • Weite, durch die Eiszeit geformte Landschaft
    Weite, durch die Eiszeit geformte Landschaft
    Foto: Enrico Hackbarth, Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH
m 140 120 100 80 60 50 40 30 20 10 km
Die Endmoränentour beeindruckt mit der Vielfalt von Landschaftseindrücken. Ob glasklare Seen, alte Buchenwälder oder die sanften Hügel  der Feldberger Seenlandschaft und der Uckermark.
mittel
Strecke 58,5 km
6:00 h
146 hm
146 hm
139 hm
69 hm

Die Endmoräne ist es, die diese wundervolle Landschaft seit der letzten Eiszeit prägt. Vor über 10.000 Jahren schmolzen hier gewaltige Eismassen und hinterließen Rinnenseen, Sölle, Findlinge und Blockpackungen. Start und Zielpunkt dieser Tour ist der Kneipp-Kurort Feldberger Seenlandschaft. Der Weg führt über ein  teils anspruchvolles Höhenprofil vorbei an einigen landschaftlichen und kulturellen Highlights, wie dem Aussichtspunkt Reiherberg, dem Naturschutzgebiet Feldberger Hütte, die Klostermühle und das Barockschloss Boitzenburg, der Findlingsgarten bei Carwitz und das Hans-Fallada-Museum.

Mehrere Badestellen an der Strecke laden zu einer kurzen Erfrischung ein.

Autorentipp

Wir empfehlen auf jeden Fall  mehr Zeit einzuplanen, um unterwegs bei einem Picknick die Landschaft zu genießen und vielleicht auch kurze Badestopps einzulegen. Lohnenswert ist auch eine kleine Rundtour durch Boitzenburg mit Schloss und Klosterruine.
Profilbild von Enrico Hackbarth
Autor
Enrico Hackbarth
Aktualisierung: 20.01.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
139 m
Tiefster Punkt
69 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 21,59%Schotterweg 22,60%Naturweg 10,94%Straße 43,91%Unbekannt 0,94%
Asphalt
12,6 km
Schotterweg
13,2 km
Naturweg
6,4 km
Straße
25,7 km
Unbekannt
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

www.feldberger-seenlandschaft.de
(Seite der Touristinformation)

www.stieglitzenkrug.de
(Hotel und Restaurant)

www.feldberger-fahrgastschifffahrt.de
(Fahrgastschifffahrt)

www.fallada.de
(Hans-Fallada-Museum Carwitz)

Start

17258 Feldberger Seenlandschaft/ OT Feldberg, Strelitzer Str.42 (86 m)
Koordinaten:
DD
53.336458, 13.432092
GMS
53°20'11.2"N 13°25'55.5"E
UTM
33U 395600 5910845
w3w 
///leine.abkühlung.brötchen
Auf Karte anzeigen

Ziel

17258 Feldberger Seenlandschaft/ OT Feldberg, Strelitzer Str.42

Wegbeschreibung

Auf dieser Tour werden Sie auf befestigten Radwegen die Charakteristik mit all ihren Reizen und Hürden im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Startpunkt ist auch hier der Parkplatz am Kurpark in Feldberg (alternativ können Sie auch auf dem wesentlich größeren Parkplatz auf dem Weidendamm parken). Von dort aus geht es entlang des Kurparks, dann der Straße der Jugend folgend bis zum Waldhotel Stieglitzenkrug. An der Waldkante beginnt dann der befestigte Rad- und Wanderweg um den Haussee, dem Sie ca. 4 km bis zum Abzweig Feldberger Hütte (Badestrand) folgen. Empfehlenswert auf diesem Abschnitt ist der Ausblick vom Reiherberg, an dessen Aufstieg der Weg entlang führt. Dann biegen Sie links ab und fahren über den Schlossberg bis zum Lichtenberger Badestrand. Dieser Wegabschnitt ist sowohl vom Höhenunterschied als auch vom Untergrund  der Anspruchsvollste. Unterwegs weisen Sie Informationstafeln auf die Reste von Steinhügelgräber hin, die Zeugen frühmenschlicher Besiedlungen  sind. Ab dort folgen Sie der Landstraße über Lichtenberg nach Warbende. Hier beginnt der Radweg „Spur der Steine“. Entlang den hügeligen Wiesen und Feldern der Uckermark gelangen Sie bis nach Fürstenwerder. Ab dort folgt der Weg dem alten Bahndamm nach Parmen, wo ein kleines Kräutercafé zur Pause einlädt. Weiter geht es dann über Krevitz und Boitzenburg, mit dem größten Barockschloss Nordbrandenburgs und  einem Klostermühlenmuseum bis nach Hardenbeck. Von Hardenbeck fahren Sie auf einer kleinen Landstraße über Rosenow und Thomsdorf, an Carwitz vorbei bis nach Feldberg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Per Buslinie 619 der MVVG (Neustrelitz– Feldberg), Haltestelle Am Kurpark

Anfahrt

Per PKW aus Lychen (L341) oder aus Neustrelitz kommend (B198) über Möllenbeck

Parken

In der Strelitzer Straße ca. 200 m vom Startpunkt gibt es gleich 2 Parkplätze

Koordinaten

DD
53.336458, 13.432092
GMS
53°20'11.2"N 13°25'55.5"E
UTM
33U 395600 5910845
w3w 
///leine.abkühlung.brötchen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kartenmaterial vom Klemmer-Verlag in der Touristinformation erhältlich

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

verkehrssicheres Fahrrad, Fahrradhelm, Tages-Radrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, bequeme Sportschuhe, ggf. Radschuhe, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Radtrikot, ggf. Fahrradhandschuhe, Luftpumpe, Fahrrad-Werkzeug, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Trinkflasche und passende Halterung, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Handy-Halterung für den Lenker, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmaterial

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
58,5 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
146 hm
Abstieg
146 hm
Höchster Punkt
139 hm
Tiefster Punkt
69 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.