Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Elmauer Alm vom Eckbauer
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh empfohlene Tour

Elmauer Alm vom Eckbauer

· 3 Bewertungen · Schneeschuh · Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Nostalgie - Eckbauerbahn
    / Nostalgie - Eckbauerbahn
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Blick zum Marterl
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Winterlandschaft pur
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wunderschöne alte Baumriesen
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Am Hohlen Ahorn
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Elmauer Alm
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
  • / Wamberg
    Foto: Cathleen Peer, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km Bergstation Eckbauerbahn Hohler Ahorn Elmauer Alm Marterl Wamberg
Sanfte Schneeschuhwanderung hoch über Garmisch- Partenkirchen mit grandiosen Blicken auf das Wettersteinmassiv.
mittel
Strecke 15 km
4:30 h
250 hm
500 hm
1.237 hm
725 hm
Diese Schneeschuhwanderung läßt keine Wünsche offen. Eine nostalgische Fahrt mit einer der ältesten Seilbahnen Europas mit offenen Gondeln, tief verschneite Wälder und uralte Bäume. Sanfte Wiesen wechseln mit dem Ausblick auf schroffe Felswände und eine alternative Route für den Rückweg über weitläufige Bauernwiesen zeichnen diese Tour aus. Dabei gibt es kaum Höhenunterschiede zu überwinden.

Autorentipp

Es ergeben sich immer wieder wechselnde tolle Fotoimpressionen: uralte riesige Bäume, alte "Baumleichen", Schloß Elmau,....

Die Fahrt mit den abenteuerlichen offenen Gondeln der Eckbauerbahn sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Auf dem Rückweg über den Wamberg besteht die Möglichkeit, der nochmaligen Einkehr im Gasthaus Wamberg.

Profilbild von Cathleen Peer
Autor
Cathleen Peer
Aktualisierung: 30.08.2017
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bergstation Eckbauerbahn, 1.237 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Skisprung Olympiastadion, 725 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Keine Schwierigkeiten auf der Tour, da man sich immer unterhalb der Waldgrenze aufhält.

Weitere Infos und Links

Preise und Zeiten der Eckbauerbahn unter: http://www.eckbauerbahn.de/indexwinter.html  

Die Zeitangaben unter dem Punkt "Dauer" beziehen sich auf die gesamte Tour inklusive Auf - und Abstieg, jedoch ohne Pausen.

Start

Parkplatz Eckbauer Lift, Skisprung Olympiastadion, Garmisch-Partenkirchen (732 m)
Koordinaten:
DD
47.481450, 11.118920
GMS
47°28'53.2"N 11°07'08.1"E
UTM
32T 659636 5260844
w3w 
///aktuelle.amüsant.zurückreichen

Ziel

Elmauer Alm

Wegbeschreibung

Man startet am Parkplatz der Eckbauer Bahn im Skisprung Olympiastadion Garmisch. In etwa 15 Minuten schwebt man in den nostalgischen offenen Gondeln der Eckbauerbahn hinauf zur Bergstation (einfache Bergfahrt € 8,50). Gleich hinter dem Liftgebäude geht man linkerhand auf einen großen Baum mit Wegweiser zu. Zunächst durch den Wald mit riesigen uralten Bäumen erreicht man schon bald eine Lichtung. Dieser folgt man bergauf bis zu einem gut sichtbaren Marterl. Nun leicht abwärts vorbei an diversen Stadeln bis zu einer Wegverzweigung. Geradeaus, bzw. leicht links folgt man dem "Höhenweg" zur Elmauer Alm, der auch als offizieller "Snow Shoe Trail" ausgewiesen ist (rechts würde man auf der gräumten Forststraße zur Alm gelangen). Nun in leichtem Auf und Ab mit ständig neuen Aus- und Einblicken über den Höhenrücken durch die tief verschneite Winterlandschaft. Nach etwa 1,5h erreicht man einen sagenhaft anmutenden Baum. Der Wegverlauf bis hierher ist immer wieder mit kleinen gelben Tafeln mit Schneeschuhen gekennzeichnet. Nach dem "Hohlen Ahorn"  noch ein kleines Stück durch den Wald bis man schon bald auf die Forststraße trifft. Dieser folgt man nun unschwierig bis zur Elmauer Alm. Retour geht es am Forstweg zunächst bis zu jener Abzweigung, bei der man aus dem Wald auf der "Schneeschuhroute" kam. Diesmal aber an dieser vorbei und weiter auf der Forststraße bis man nach etwa 20 Minuten auf der rechten Seite eine kleine unscheinbare Abzweigung / Tafel (mit der Aufschrift Eckbauer) findet. Hier rechts hinauf in den Wald bis man wieder auf die vorherige Schneeschuhroute trifft. Nun nach links bis zu einer Abzweigung kurz vor der Bergstation der Eckbauerbahn. An dieser Kreuzung folgt man dem Pfeil mit der Aufschrift "Wamberg" nach rechts hinunter. Es geht wieder durch den tief verschneiten Wald etwas steiler hinunter bis man die Bauernwiesen und in weiterer Folge den Weiler Wamberg mit seiner weithin sichtbaren Kirche erreicht. Bei der Kirche nach links ein kurzes Stück durch den Ort, vorbei an Bauernhöfen und dem Friedhof in Richtung Garmisch. Die Skisprungschanze ist gut sichtbar, sodaß die Orientierung leicht fällt. Über einen Hohlweg unschwierig retour bis zu den ersten Häusern von Garmisch. Hier nun schlußendlich ohne Schneeschuhe zurück zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB (www.oebb.at) bzw. der Deutschen Bahn (www.bahn.de) von Innsbruck über Mittenwald nach Garmisch.

Anfahrt

Auf der B171 Tiroler Bundestraße bis zur Ausfahrt Zirl Ost. Über den Zirler Berg nach Seefeld und weiter über Scharnitz und Mittenwald nach Garmisch. Gleich bei der Ortseinfahrt von Garmisch nach links abbiegen (Krankenhaus, Skisprung Olympiastadion) und den Wegweisern zur Eckbauerbahn folgen.

Parken

Großer gebührenpflichtiger Parkplatz bei der Eckbauerbahn. (€ 2,50 ganzer Tag)

Koordinaten

DD
47.481450, 11.118920
GMS
47°28'53.2"N 11°07'08.1"E
UTM
32T 659636 5260844
w3w 
///aktuelle.amüsant.zurückreichen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Wetterstein Ost - erhältlich beim Alpenverein Innsbruck, www.alpenverein-ibk.at

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Ausrüstung zum Schneeschuhwandern mit Schneeschuhen, Gamaschen (empfohlen) und Schistöcken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
M P
03.03.2020 · Community
Nette Schneeschuhtour. Leider war die Elmauer Alm zu. Da es viel geschneit hat, leider keine Aussage zur Aussicht möglich.
mehr zeigen
Gemacht am 05.02.2020
Christoph Hentschel 
21.04.2015 · Community
Eckbauer: Sanfte Schneeschuhwanderung hoch über Garmisch- Partenkirchen . Hier mein kleines Video dazu: http://youtu.be/N78WGM5AJwQ
mehr zeigen
Foto: Christoph Hentschel, Community
Rolf Kelke
19.03.2014 · Community
Am 18.03.2014 haben wir die Tour gemacht. Als Aufstiegshilfe haben wir die Eckbauerseilbahn genutzt und sind dann über den sog. Höhenrücken zur Elmauer Alm gegangen. Der Weg mit leichten Auf- und Absteigen bietet sehr schöne Ausblicke auf das Karwendel- und Wettersteingebirge sowie ins Tal nach Garmisch-Partenkirchen. Der Weg war leicht zu gehen obwohl dieser in Schattenstellen noch teilweise schneebedeckt war. Nach ca. 2-stündiger gemütlicher Wanderung haben wir dann die Elmauer Alm erreicht. Auf der Terrasse saßen ca. acht weitere Wanderer bei etwa 20 ° C in der Sonne, aber von Wirt oder Koch war nichts zu sehen. Die Alm war geschlossen, obwohl davor lustig die Fahne im leichten Wind flatterte. Also haben wir nach einer kurzen Pause den Rückweg über die Forststraße bis zur Abzweigung nach Wamberg genommen. Dieser ist zwar leicht zu gehen, aber weniger aussichtsreich als der Weg über den Höhenrücken. Für den Abstieg haben wir uns für den Weg über Wamberg entschieden. Dieser ist allerdings teilweise sehr steil und war in schattigen Lagen auch noch schneebedeckt und an manchen Stellen auch vereist. Für unsere Mühen und die Enttäuschung auf der Elmauer Alm würden wir dann doch noch auf der sonnigen Terrasse vom Berggasthof Wamberg entschädigt. Nach einer Stärkung ging es dann gemütlich zurüch zum Skisportstadion in Garmisch-Partenkirchen. Es war eine sehr schöne Wanderung, die wir jederzeit weiterenpfehlen können.
mehr zeigen
Gemacht am 18.03.2014
Blütenpracht entlang des Weges
Foto: Rolf Kelke, Community
uralter Baum am Wegrand
Foto: Rolf Kelke, Community
Alpspitze
Foto: Rolf Kelke, Community
Sprungschanze von der Seilbahn aus
Foto: Rolf Kelke, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blütenpracht entlang des Weges
uralter Baum am Wegrand
Alpspitze
+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
250 hm
Abstieg
500 hm
Höchster Punkt
1.237 hm
Tiefster Punkt
725 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg Forstwege Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.