Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ellmauer Tor - Kopftörl - Herausfordernde Doppelüberschreitung mit Hüttenstützpunkt
Wanderung Premium Inhalt

Ellmauer Tor - Kopftörl - Herausfordernde Doppelüberschreitung mit Hüttenstützpunkt

Wanderung · St. Johann in Tirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS Verifizierter Partner 
  • P1010910-jubisteig.jpg
    P1010910-jubisteig.jpg
    Foto: KOMPASS
m 2000 1800 1600 1400 1200 7 6 5 4 3 2 1 km
Strecke 7,5 km
6:15 h
1.255 hm
1.255 hm
Wer bei dieser fordernden und  anstrengenden Doppelüberschreitung Konditionsmängel spürt oder unterwegs in Zeitnot gerät, hat die Möglichkeit, die Tour bei der Gruttenhütte zu unterbrechen und dort zu übrnachten.
In jedem Falle sollte man sich nur in körperlich guter Verfassung und auch rechtzeitig auf die hier vorgeschlagene Doppelüberschreitung machen. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Bergerfahrung sind notwendig, denn neben den gut gesicherten Passagen in der Steinernen Rinne und dem Jubiläumssteig können beim Abstieg vom Kopftörlgrat durchaus die erwarteten hilfreichen Drahtseile noch unter Altschneeresten begraben sein, und besonders der oberste, steile Abschnitt darf dann nicht unterschätzt werden.

Wie bei Tour 40 gelangen wir vom Stripsenjochhaus 01 über den Eggersteig 02 und die Steinerne Rinne zum Ellmauer Tor 03.Jenseits das Schuttkar hi­nunter (im oberen Teil oft noch über ein mehr oder weniger steiles Schneefeld) bis man auf eine Wegverzweigung trifft. Wir halten uns rechts und ignorieren die Abzweigung geradeaus hinunter durch das Schuttkar. Bald erreichen wir die ersten Drahtseile und die Position Verzweigung Jubiläumssteig, hier führt links der Ellmauer Weg 04 über Schutt und durch Latschen hinab zur Gaudeamushütte bzw. der Wilder-Kaiser-Steig hinüber zur Ackerlhütte.Unser weiterer Abstiegsweg ist als ­Jubiläumssteig markiert und wartet mit einigen gut gesicherten Klettersteigpassagen auf. Einem schmalen Felsdurchschlupf folgt eine Hangelstelle über einen Balken, dann nach mehrmaligem Auf und Ab klettert man über zwei Eisenleitern steil hinab, um auf der anderen Seite wieder hochzusteigen und nach der folgenden Flachpassage vor der Gruttenhütte 05 zu stehen.Hinter der

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bilder, dem GPS-Track, sowie viele wertvolle Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen