Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Elfer Bergstation - Karalm - Innsbrucker Hütte - Abstsieg in das Gschnitztal Innersiller
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Elfer Bergstation - Karalm - Innsbrucker Hütte - Abstsieg in das Gschnitztal Innersiller

Bergtour · Stubaital
Profilbild von Marco Kolski
Verantwortlich für diesen Inhalt
Marco Kolski
  • Innsbrucker Hütte vom Pinnisjoch
    / Innsbrucker Hütte vom Pinnisjoch
    Foto: Marco Kolski, Community
  • Bergstation Elferbahn
    / Bergstation Elferbahn
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / Blick zur Starkenburger Hütte und in das Oberbergtal
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / von der Elferhütte, das Stubaital talauswärts
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / Aufstieg Richtung Zwölfernieder/Karalm
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / Wir verlassen die Elferhütte
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / Blick in das Pinnistal
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / Der Habicht
    Foto: Marco Kolski, Community
  • / Abstieg ins Gschnitztal
    Foto: Marco Kolski, Community
m 2500 2000 1500 1000 12 10 8 6 4 2 km
Tour zur Innsbrucker Hütte; Aufstieg durch Pinnistal, Abstieg in das Gschnitztal
Strecke 12,2 km
6:29 h
997 hm
1.503 hm
Höchster Punkt
Pinnisjoch, 2.372 m
Tiefster Punkt
1.286 m

Start

Koordinaten:
DG
47.098493, 11.323442
GMS
47°05'54.6"N 11°19'24.4"E
UTM
32T 676312 5218728
w3w 

Wegbeschreibung

Vom Ausgangspunkt, der Bergstation der Elferbahn, geht es kurz aber heftig hoch zur Elferhütte. Hier kann man das gesamte Stubaital überblicken. Weiter geht es leicht wellig ins Pinnistal. Den "Habicht" immer voraus im Blick. Nach ca. 500m Abstieg erreicht man die Karalm. Klein und urig. Jetzt geht die Tour erst richtig los. Am Ende des Pinnistals gilt es das Pinnisjoch zu erklimmen. 2372 Meter hoch. Der höchste Punkt der Tour. Auf der anderen Seite des Pinnisjochs eröffnet sich das Gschnitztal und man sieht die Innsbrucker Hütte, die sich direkt hinter dem Joch befindet. Eine Stärkung ist selbstverständlich. Der Abstieg geht ins Gschnitztal hinab. Hier gibt es normalerweise 2 Möglichkeiten. Eine führt zum Parkplatz am Galtreidebach. Diese, etwas einfachere Variante, war mir leider nicht möglich, da Murenabgänge den Weg unpassierbar gemacht hatten. So blieb nur der steilere Abstieg im Schatten der Materialseilbahn bis zum Parkplatz beim Gasthof Feuerstein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.098493, 11.323442
GMS
47°05'54.6"N 11°19'24.4"E
UTM
32T 676312 5218728
w3w 
///augenlid.blitze.ziegenart
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
12,2 km
Dauer
6:29 h
Aufstieg
997 hm
Abstieg
1.503 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.