Start Touren Elba - Zum schwarzen Strand Cannello
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Mountainbike

Elba - Zum schwarzen Strand Cannello

Mountainbike · Elba
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Bozen Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Das Bergbaugebiet des Monte Calamita
    / Das Bergbaugebiet des Monte Calamita
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Das Bergbaugebiet des Monte Calamita
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Tief unten der Strand Canello
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Aufgelassene Straße zu den Anlagen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Alte Bergwerkanlagen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Alte Bergwerkanlagen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Am Strand Cannello
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Straße nach Innamorata
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Bizzare Landschaften
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • /
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • / Zurück nach Capoliveri
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
m 300 200 100 35 30 25 20 15 10 5 km

Unterwegs im Herzen des weitläufigen, aufgelassenen Bergbaugebietes des Monte Calamita.

leicht
39,5 km
4:00 h
582 hm
572 hm

Die Gegend rund um den Monte Calamita ist vom Mineralienreichttum geprägt, welcher der umliegenden Landschaft den Farbreichtum aufdrückt. Dieser ist besonders in der Gegend des ehemaligen Erzabbaugebietes von Capoliveri sichtbar. Hier steht die grün-braunen Macchia im Gegensatz zum gelb-rötlich schimmernden Gestein. Der Strand von Cannello ist dann von schwarzen grauen und weißen Kieselsteinen übersäht. Eine schon etwas mystisch stimmende Landschaft. Der Zugang zum einsamen Strand ist nur über Meer, oder zu Fuß, an einer alte, aufgelassene Erzabbau - Anlage vorbei, möglich. Hier ist man im Gegensatz zur restlichen Insel meistens alleine unterwegs. Nur einige auf dem Wasser kreuzenden Jachten und Segelschiffe zeugen von menschlicher Anwesenheit.

Die Rückfahrt führt über einen gut befahrbaren Steig durch bizarre und mediterrane Landschaft ins kleine Dörfchen Innamorata, welches unsere etwas abenteuerliche Tour einen Hauch von Romantik verleiht.  

Autorentipp

Beste Reisezeit ist der Frühling und Herbst. Der Sommer kann sehr heiß werden und die Insel ist zu dieser Zeit zumeist überlaufen.

outdooractive.com User
Autor
Eduard Gruber 
Aktualisierung: 09.05.2018

Schwierigkeit
S0 leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
181 m
Tiefster Punkt
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Straße zum Strand ist sehr ausgewaschen.

Weitere Infos und Links

Die Fahrpläne der Fähre zum italienischem Festland gibt es auf  www.mobylines.de oder www.toremar.it. Wer ein gutes und preisgünstiges Camping sucht , ist beim Camping Tallinucci bei Lacona gut beraten. http://www.campingtallinucci.it/de/

Start

Lacona (23 m)
Koordinaten:
Geographisch
42.763095, 10.299038
UTM
32T 606289 4735325

Ziel

Lacona

Wegbeschreibung

Wir sind von Lacona aus mit dem Fahrrad gestartet und damit zum eigentlichen Ausgangspunkt der Route in Capoliveri gefahren. (Natürlich kann man sich diese Anfahrt auch schenken. Dann verkürzt sich die Runde um ca. 20 km und 160 hm.)

Von Capoliveri geht es, wie schon bei der Tour auf dem Monte Calamita, auf der der fast ebenen Küstenstraße der Minen ca. 6 km in Richtung Süden. Beim Palazzo Calamita, dem ehemaligen Sitz der Bergbauverwaltung, zweigt rechts die alte , für den Verkehr gesperrte, Zufahrtsstraße ab, welche in einigen Kehren hinunter zu den aufgelassenen Anlagen des ehemaligen Bergwerkes und dem Strand Cannello führt.

Der Rückweg führt zur Punta Calamita, dem südlichsten Punkt von Elba. Nach einem kurzen Anstieg leitet der zu einer Schotterstraße ausgebaute Weg ins Dörfchen Innamorata. (Bademöglichkeit). Die Zufahrtstraße des Ortes bringt uns vorbei an Pareti und Mocone zurück zum Ausgangspunkt Capoliveri.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wer mit den öffentlichen Verkehrsmittel auf Elba unterwegs ist, findet hier die notwendigen Informationen hierfür.

Anfahrt

Die Anfahrt zur Insel Elba dürfte keine Schwierigkeiten bereiten. Nach Livorno und weiter bis Piombino, hier mit Fähre übersetzen nach Portoferraio. Dauer rund eine Stunde.

Parken

Parken auf den gebührenpflichtigen Parkplätzen rund um und in Capoliveri möglich.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Blatt 650, „Isola d’Elba“, 1:30000

Ausrüstung

Angesichts der vielen Dornen der Macchia gehören Flickzeug und Reserveschlauch unbedingt zum Standardgepäck. Auf ausreichende Flüssigkeit – Mitnahme achten, denn ab Mittag kann es richtig heiß werden. Sonnencreme darf nicht fehlen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
S0 leicht
Strecke
39,5 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
582 hm
Abstieg
572 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.