Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Eisengabelspitze (Frucia dai Fers) über Ostrinne
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Eisengabelspitze (Frucia dai Fers) über Ostrinne

Skitour · Kronplatz
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Innsbruck Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf interessante Rinnen über Pederü
    Blick auf interessante Rinnen über Pederü
    Foto: Tobias Rungg, ÖAV Alpenverein Innsbruck
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 4,0 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Nette, nicht allzu schwere und auch im Hochwinter sonnige Skitour auf die Eisengabelspitze von Pederühütte aus.
schwer
Strecke 4,4 km
2:30 h
990 hm
990 hm
2.530 hm
1.540 hm
Zumeist Südseitig ausgerichtete Skitour die im Frühling sicher mit bestem Firn aufwartet. Wir hatten Anfang Januar besten Pulver bei wenig Lawinengefahr. Ansonsten eine klassische Dolomitenskitour wie man sie sich vorstellt. Gelber Fels der eine schön zu fahrende Rinne bildet und ein schöner Aussichtsgipfel. Mit ihren rund 1000 Höhenmeter im Aufstieg muss man konditionell auch nicht übertrieben gut drauf sein.

Autorentipp

Bier für danach nicht vergessen ;)
Profilbild von Tobias Rungg
Autor
Tobias Rungg 
Aktualisierung: 29.08.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.530 m
Tiefster Punkt
1.540 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 16,35%Naturweg 6,92%Pfad 32,38%Unbekannt 44,33%
Schotterweg
0,7 km
Naturweg
0,3 km
Pfad
1,4 km
Unbekannt
1,9 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Auf Lawinengefahr achten. Die Rinne ist nicht extrem steil aber dennoch gefhärdet. Zudem ist der Gipfelgart teilweise exponiert und ein Schneebret könnte hier schlimme Folgen haben.

Start

Pederü (1.540 m)
Koordinaten:
DD
46.639675, 12.041041
GMS
46°38'22.8"N 12°02'27.7"E
UTM
33T 273541 5169377
w3w 
///seiner.anker.spaltet
Auf Karte anzeigen

Ziel

Eisengabelspitze

Wegbeschreibung

Man startet bei der Pederühütte und folgt dem im Winter zur Rodelbahn umfunktioniertem Forstweg bis auf etwa 1820 m. und biegt dann rechts ab um das Tal zwischen dem östlichen Vorgipfel und dem westlichem Vorgipfel. Diese beiden sind für gemäßigtere Skitourengeher auch sehr lohnende Skitourenziele (800 hm). Weiters steht man direkt vor dem Aufbau des Hauptgipfels. Wenn man hier links geht käme man entweder zum westlichen Vorgipfel oder über den Normalweg auf die Eisengabelspitze. Man sollte sich hier bei den Richtigen Verhältnissen aber für links entscheiden also den weg zum östlichen Vorgipfel aber vorallem auch zur Südrinne. Kurz vor der breiten Scharte zwischem dem östlichen Vorgipfel und dem Hauptgipfel zieht linkerhand die Rinne empor. Man kann sich hier auch noch umentscheiden und doch den östlichen Vorgipfel machen wenn die Verhältnisse nicht passen sollten. Nach der Rinne (In etwa 40 bis 45 Grat) folgt ein unschwieriger Gipfelgrat. Diesen sollte man bei viel Schnee auch mit Skiern begehen können. Das war allerdings bei uns im Winter 21/22 nicht der Fall.

Eine interessante Idee könnte es auch sein über den Normalweg aufzusteigen um dann über den Ostgrat zur Rinne zu gelangen und so eine gelungene Überschreitung zu machen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Es besteht die Möglichkeit mit dem Zug bis Bruneck zu fahren um dann mit dem Bus bis St. Vigil zu reisen. Ob es von dort noch einen Bus bis Pederü gibt weiß ich nicht ist aber möglich.

Anfahrt

Über das Pustertal und Bruneck nach St. Vigil und weiter nach Pederü. Google Maps ist hier oft sehr hilfreich.

Parken

Bei dem Parkplatz der Pederühütte.

Koordinaten

DD
46.639675, 12.041041
GMS
46°38'22.8"N 12°02'27.7"E
UTM
33T 273541 5169377
w3w 
///seiner.anker.spaltet
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Standart Skitouren- bzw. Lawinenausrüstung. I Frühjahr noch Harscheisen und für die Rinne und den Gipfelgrat wenn es extrem harschig ist eventuell Steigeisen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
4,4 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
990 hm
Abstieg
990 hm
Höchster Punkt
2.530 hm
Tiefster Punkt
1.540 hm
Von A nach B aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.