Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Einstein mit Umrundung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Einstein mit Umrundung

· 4 Bewertungen · Bergtour · Allgäuer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Memmingen Verifizierter Partner 
  • Der Aggenstein mit Breitenberg
    Der Aggenstein mit Breitenberg
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 8 7 6 5 4 3 2 1 km Wegweiser
Der nordseitige Aufstieg auf den Panoramagipfel Einstein mit südseitigem Abstieg ist überaus abwechslungsreich. Die folgende teilweise weglose Umrundung ist gerade für Kompassfreaks ein Highlight.
mittel
Strecke 8,8 km
4:45 h
900 hm
900 hm
1.866 hm
1.020 hm
Der Anstieg aus der "Enge" auf schönen Wanderwegen durch lichten Wald, über Bergwiesen und einer seilversicherten Rinne bis zum Ostrücken hoch ist sehr kurzweilig. Ab dem Ostrücken öffnet sich uns ein überwältigendes Panorama, das man bis zum nahen Gipfel genießen kann. Wie der Gipfel viele Besucher hat, so trifft man umgekehrt bei der Bergumrundung keine Menschenseele.

Autorentipp

Dieser Wald ist Rückzugsgebiet für Wildtiere; bitte nehmen Sie durch leises Verhalten Rücksicht!
Profilbild von Walter Depprich
Autor
Walter Depprich
Aktualisierung: 06.09.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.866 m
Tiefster Punkt
1.020 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Schotterweg 3,40%Naturweg 3,60%Pfad 83,78%Weglos 8,44%Unbekannt 0,75%
Schotterweg
0,3 km
Naturweg
0,3 km
Pfad
7,4 km
Weglos
0,7 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Im zeitigen Frühjahr kann in der norseitigen Rinne ganz gefährlicher Altschnee liegen.

Weitere Infos und Links

Der Name Einstein bedeutet alleinstehender Steinberg.

Siehe "Allgäuer Bergnamen" von Taddäus Steiner

Start

Parkplatz: Pfronten Achental (1.016 m)
Koordinaten:
DD
47.537782, 10.517150
GMS
47°32'16.0"N 10°31'01.7"E
UTM
32T 614178 5266044
w3w 
///salz.hefte.popmusik
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz: Pfronten Achental

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz gehen wir auf der Straße an der Bushaltestelle vorbei bis zum Wegweiser und biegen nach links in den Wanderpfad ein, der uns durch einen schönen Wald bis zu einem Schotterweg hochführt. Auf diesem wandern wir rechts weiter und kommen nach 2min zu einer Abzweigung, wo wir den linken Weg wählen, der in mehreren Windungen nach oben zieht. Mit zwei etwas unauffällig markierten Abkürzungen macht der Aufstieg mehr Spaß. Weiter zieht sich der Pfad an der Einsteinhütte vorbei über einen weiten Talboden und einen größeren Hang querend zu einer Rinne, die wir seilversichert hochsteigen. Darüber geht es weiter über einen Rücken auf die Südseite, wir steigen etwas ab und kommen zu dem Weg, der von Tannheim herauf führt. Von hier aus sind es nur noch etwa 20min bis zum Gipfel.

Beim Abstieg  steigen wir Richtung Tannheim ab, bis wir auf einen Querweg (ca. 1480m) treffen, dem wir rechts Richtung GH "Zugspitzblick" folgen. Auf diesem wandern wir in westlicher Richtung bis zu einem Weidezaun (Wegpunkt "Achtung Elektrozaun", übersteigen ihn an einer gekennzeichneten Stelle, schauen auf die Uhr und kommen nach 5min zu einer leichten Linkskurve (siehe Bild Wegpunkt "Wegweiser").

Hier verlassen wir den Weg (ca. 1500m) und gehen nach rechts  mit Marschzahl 333 weglos zwischen Bäumen hoch zum höchsten Rand einer Kiesgrube (ca. 1525m), die man erst von oben sieht.

Mit MZ 2 geht es dann in leichtem Auf und Ab zum höchsten Punkt eines Rückens und leicht abwärts bis 1505m.

Mit MZ 10 wandern wir in Richtung des gut erkennbaren Rückens im Wechsel zwischen Lichtungen und Wildwechsel langsam bergab. Manchmal muss nach rechts ausweichen.

Ab ca. 1450m stoßen wir auf einen neu gebauten Forstweg, dem wir nun folgen. Bei einer großen Kehre verlassen wir wieder den Forstweg, gehen geradeaus ein paar Meter hinab und drüben wie auf einem Dammweg weiter hinauf, bis wir links auf unseren Aufstiegsweg treffen. 

Nun brauchen wir nur noch unseren bekannten Weg bis zum Parkplatz Achental absteigen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Pfronten / Ried. Dort in den Bus umsteigen. Die Haltestelle ist der Start der Tour.

 

Bahnfahrplan: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Busfahrplan: https://www.energieatlas.bayern.de

                  Haltestelle: Pfronten, Grenze/ehem. Zollhaus

 

Anfahrt

Von Deutschland kommend die A 7 Ausfahrt Nesselwang. Dann weiter nach Pfronten / Steinach. Hier rechts abbiegen (Wegweiser) Richtung Grän. Nach 7 km kommt links ein Parkplatz mit Bushaltestelle.

Parken

Kostenloser Parkplatz Achental mit Bushaltestelle.

Koordinaten

DD
47.537782, 10.517150
GMS
47°32'16.0"N 10°31'01.7"E
UTM
32T 614178 5266044
w3w 
///salz.hefte.popmusik
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

DAV-Karten 1:25 000 BY 3 + BY 5

Bayerisches Vermessungsamt 1:50 000 UK L8 + UK L10

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ganz wichtig: Karte, Kompass, Höhenmesser

Fragen & Antworten

Frage von David Weber · 07.02.2020 · Community
Moin :) Kamm man die Tour Aich im Winter laufen? Grüße David
mehr zeigen
Antwort von Walter Depprich · 22.04.2020 · alpenvereinaktiv.com
Hallo David, entschuldige, dass ich dir erst jetzt antworte - ich habe deine Frage schlicht übersehen. Im Winter von der Enge aus auf den Einstein zu gehen, halte ich für gefährlich, denn da ist ein steiler schneebedeckter Hang zu queren und die nordseitige seilversicherte Rinne ist vereist!!! Alles heikel. Warte lieber bis Ende Mai.

Bewertungen

4,2
(4)
Wanderschön (j&w) 
04.08.2021 · Community
Die Rundtour ist eine tolle Variante auf den recht bekannten Berg. Einsam, schöne Pfade, Gipfel und drei Kilometer ohne Weg - das macht echt Spaß. Eine tolle Tour. Danke fürs einstellen. ps. "Achtung": Die im vorgenannten Kommentar erwähnten "Klettersteige" sind einfache Stellen, die mit einem Stahlseil versehen sind und kein "Achtung"-Alarm und erst recht keine "Klettersteige".... Unsere Eindrücke der Wandertour im Video. Viel Freude damit.
mehr zeigen
Video: Wanderschön (j&w), Community
Christian Stanglmaier
16.09.2020 · Community
Achtung Tour mit zwei Klettersteigen. Nur für Geübte Wanderer. Im unteren Teil schöner Weg durch den Wald. Ab ca. 1400hm sehr steiler enger Weg mit Schotter. Der Teil ab Klettersteig sehr steil. Hier sollte eine hohe Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorhanden sein. Ausserdem meiner Meinung nach sollte alpine Erfahrung vorhanden sein. Der Aufstieg hier wird auf anderen Plattformen als Schwer beschrieben. Ausblick am Gipfel ist Wunderschön. Abstieg Richtung Tannheim ist leichter. Für den angegebenen Rundweg wird unbedingt GPS benötigt, da es sich nicht um einen offiziellen Weg handelt. Hier läuft man abseits von jeglichen Wegen, dafür muss man nicht mehr klettern. Es können Wildtiere gesehen werden wenn man leise und aufmerksam ist. Insgesamt haben wir 5h gebraucht. Für mich als geübten Wanderer eine schwere mittlere Tour.
mehr zeigen
Gemacht am 16.09.2020
Foto: Christian Stanglmaier, Community
Foto: Christian Stanglmaier, Community
Foto: Christian Stanglmaier, Community
Thomas Maier
04.08.2019 · Community
Schöne Alternative zum direkten Aufstieg, allerdings ohne GPS nicht ratsam, da ein Großteil der Strecke durch freies Gelände führt. Die Wanderroute ist offiziell nicht ausgeschildert.
mehr zeigen
Einstein
Foto: Thomas Maier, Community
Kein offizieller Wanderweg, GPS ratsam
Foto: Thomas Maier, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,8 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
Höchster Punkt
1.866 hm
Tiefster Punkt
1.020 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.