Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Einsame Tour über dem Königssee
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Einsame Tour über dem Königssee

· 1 Bewertung · Bergtour · Berchtesgadener Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick nach Nordosten zum Schneibstein und Hohen Brett, am Fuß des Fagstein.
    / Blick nach Nordosten zum Schneibstein und Hohen Brett, am Fuß des Fagstein.
    Foto: Bernadette Menzinger, Outdooractive Redaktion
  • / Wunderbare Flora im Gipfelbereich
    Foto: Bernadette Menzinger, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg entlang des Gipfelgrates
    Foto: Bernadette Menzinger, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg zu den Hohen Roßfeldern
    Foto: Bernadette Menzinger, Outdooractive Redaktion
m 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Dr. Hugo Beck-Haus Priesbergalm Dr. Hugo Beck-Haus
Die Tour auf den Fagstein ist ein Geheimtipp im Nationalpark Berchtesgaden, sie erfordert Trittsicherheit, belohnt aber mit Edelweiß, Enzian, Gämsen und Steinböcken. 
mittel
Strecke 18 km
6:30 h
1.174 hm
1.173 hm
Nach dem Wanderweg um den Jenner geht es zur Königstalalm und dann auf einem kleinen Pfad weiter zum Fagstein. Nach der Rinne unterhalb des Reinersberg geht es über den vom Wasser geformten Kalkstein zum Gipfel, in dem felsigen Gelände gibt es nur Steinmännchen als Wegmarkierungen. Nach einem kurzen Abstieg am Gipfelgrat, zweigt ein steiler Pfad nach rechts zu den Hohen Roßfeldern ab. Der restliche Abstieg geht über die Wiesenhänge, welche gesäumt von Blaubeersträuchern sind, bis zur Priesbergalm. 

Autorentipp

Im August bis September sehr lohnenswert wegen den vielen Blaubeeren.
Profilbild von Bernadette Menzinger
Autor
Bernadette Menzinger
Aktualisierung: 18.05.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Fagstein, 2.158 m
Tiefster Punkt
1.132 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Die Priesbergalm ist im Sommer bewirtschaftet.

Start

Parkplatz Hinterbrand (1.131 m)
Koordinaten:
DD
47.595233, 13.023055
GMS
47°35'42.8"N 13°01'23.0"E
UTM
33T 351381 5273207
w3w 
///festhalten.strich.beruht

Ziel

Parkplatz Hinterbrand

Wegbeschreibung

Nach dem ausgeschilderten Wanderweg um den Jenner, vorbei an der Mittelstation, bis oberhalb der Königsbachalm, geht es einen kurzen steilen Anstieg in Richtung Schneibsteinhaus weiter. Nach drei Kurven dem abzweigenden Weg nach rechts folgen hinauf zur Königstalalm. In der daurauffolgenden Ebene links halten und diese zu linker Hand umrunden und einem leichten Anstieg folgen. Schließlich führt der Weg in die Rinne rechts unterhalb des Rainersbergs, hier beginnen die Markierungen mit Steinmännchen. Nach der Rinne rechts halten und über die ausgewaschenen Kalksteinformationen den Steinmännchen folgend gelangt man zum Fuß des Fagstein. Mit einem sanften Anstieg und einer Tendenz nach rechts, in Richtung Gipfel muss man die Steinmännchen suchen. Die letzten 300 Meter efolgen fast am Gipfelgrat. 

Zum Abstieg dem Pfad in den Wiesen folgen, bis rechts ein Pfad steil nach unten abgeht. Dieser führt zu den Hohen Roßfeldern und ist gut erkennbar. Nach den Wiesenhängen, welche im unteren Teil mit Blaubeeren gefüllt sind gelangt man zur Priesbergalm. Von dort führt der Wanderweg über die Enzianbrennhütte wieder um den Jenner zum Parkplatz Hinterbrand zurück. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Bahnhof Berchtesgaden fährt circa alle 2 Stunden ein Bus bis Parkplatz Hinterbrand, Nummer 838. 

Anfahrt

Vom Bahnhof Berchtesgaden in Richtung Königssee, nach 600 Metern links auf die Vorderbrandstraße, bis zum Parkplatz Hinterbrand. 

Parken

Großer Parkplatz, gebührenpflichtig

Koordinaten

DD
47.595233, 13.023055
GMS
47°35'42.8"N 13°01'23.0"E
UTM
33T 351381 5273207
w3w 
///festhalten.strich.beruht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Schuhe sind empfehlenswert für den steinigen Bereich im Anstieg und den steilen Abstieg.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.174 hm
Abstieg
1.173 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.