Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Einfache Skitourenwanderung auf das Fellhorn (1.764 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

einfache Skitourenwanderung auf das Fellhorn (1.764 m)

· 1 Bewertung · Skitour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • auf der Rodelbahn zur Nattersbergalm
    / auf der Rodelbahn zur Nattersbergalm
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / die auch im Winter bewirtschaftete Nattersbergalm
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
  • / unberührter Powder nach der oberen Hemmersuppenalm
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / bezaubernde Winterlandschaft
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / das Straubinger Haus lässt man rechts liegen
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Selfie bei toller Aussicht
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / der Flache Gipfel des Fellhorn
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / die letzten Meter sehr flach auf das Fellhorn
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Herrgott am Gipfelkreuz
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama am Fellhorn
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelselfie Stefan Stadler am Fellhorn
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Aussicht bis an den Alpenhauptkamm
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / das prächtige Panorama am Fellhorn genießen
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 14 12 10 8 6 4 2 km Fellhorn (1.764 m) Parkplatz Seegatterl Nattersbergalm
Die Skitour vom Seegatterl auf das Fellhorn (1.764 m) zieht sich flach über schöne Almgebiete auf den Gipfel. Die Tour kann auch gut mit Schneeschuhen bewältigt werden.
mittel
15,6 km
4:30 h
1.000 hm
1.000 hm

Vom Seegatterl geht es auf dem Winterwanderweg/Rodelbahn zur bewirtschafteten Nattersbergalm. Weiter auf verschiedenen Forststraße und Langlaufloipen zur oberen Hemmersuppenalm. Dann in der Skispur über das im Winter nicht bewirtschaftete Straubinger Haus auf den Gipfel.  Die Landschaft ist schön und am Gipfel ist man vom prächtiges Panorama bis an den Alpenhauptkamm überwältigt!

Im Bereich von der Nattersbergalm bis zur oberen Hemmersuppenalm sind viele Winterwanderwege und Langlaufloipen. Hier im Aufstieg und vor allem bei der Abfahrt aufpassen, dass man nicht falsch abbiegt und nach Reit im Winkel abfährt.

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als leicht - L bis 30 Grad einzustufen.

Noch mehr Einsteigerskitouren gibt es hier

Autorentipp

Die Tour ist immer flach und deshalb für Skitoureneinsteiger, die mal in das freie Gelände schnuppern wollen bestens geeignet.
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 09.07.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Fellhorn, 1.765 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Seegatterl, 770 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Nattersbergalm

Sicherheitshinweise

Der Ostabbruch des Gipfels ist oft überwechtet; hier genügend Sicherheitsabstand halten!

Weitere Infos und Links

Touristinfo Reit im Winkl ; Skigebiet Winklmoosalm (Webcam) ; Nattersbergalm ; aktuelles vom Autor auf FB

Start

Parkplatz Seegatterl (769 m)
Koordinaten:
DG
47.656948, 12.541231
GMS
47°39'25.0"N 12°32'28.4"E
UTM
33T 315379 5281101
w3w 
///angespannt.fortsetzung.sondern

Ziel

Parkplatz Seegatterl

Wegbeschreibung

Aufstieg: Los geht es vom großen Parkplatz nach Westen über den Bach auf einen weiteren kleinen Parkplatz. An dessen Ende beginnt der Winterwanderweg/Rodelbahn, welcher in einigen Serpentinen zur Nattersbergalm führt. Von dieser auf der Langlaufloipe oder einer eigenen Spur nach Süden (links) flach über die Wiese. Wieder im Wald kann man die Forststraße zwei mal abkürzen. Nun verlässt man für einen Abschnitt den Winterwanderweg und geht immer flach in südwestlicher Richtung, meist in einer Mulde bis man wieder die Langlaufloipe erreicht und auf dieser weiter zur oberen Hemmersuppenalm. Nach der letzten schönen und sehr großen Hütte macht die Loipe eine Kehre und wir ziehen unsere Spur nach Süden in einer flachen Mulde weiter flach aufwärts. Man erreicht das Straubinger Haus und es eröffnen sich tolle Ausblicke auf den Wilden Kaiser. Das im Winter geschlossene Unterkunftshaus und die Almhütten der Eggenalm lässt man rechts liegen und steigt kurz nach Osten (links) und dann nach Süden querend weiter an. Nun ist der flache Gipfel des Fellhorn schon in Sichtweite und man erreicht diesen in logischer Spur nach Süden. Berg Heil!
Die Abfahrt entspricht im wesentlichen dem Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Fernverkehrsbahnhof in Traunstein mit der Regionalbahn nach Ruhpolding und weiter mit dem Bus Nr. 9506 nach Seegatterl.

Anfahrt

Auf der Autobahn A8 München-Salzburg von Westen (München) kommend die Ausfahrt Grabenstätt nehmen und auf der B 305 über Marquartstein, Unterwössen, Oberwössen und Reit im Winkl nach Seegatterl.

Von Osten (Salzburg) kommend die Autobahn in Siegsdorf verlassen, dann auf der ST 2089 nach Ruhpolding und weiter auf der B 305 ebenfalls nach Seegatterl.

 

Parken

Der Parkplatz Seegatterl für das Skigebiet Winkelmoosalm/Steinplatte ist riesig.

Koordinaten

DG
47.656948, 12.541231
GMS
47°39'25.0"N 12°32'28.4"E
UTM
33T 315379 5281101
w3w 
///angespannt.fortsetzung.sondern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Skitouren in den Bayerischen Alpen von Markus Stadler vom Panico Verlag erschienen -  im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Bayerische Alpen BY 18 Chiemgauer Alpen Mitte, Hochgern, Hochfelln M=1:25000 erhältlich bei freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

gängige Skitouren- und Lawinennotfallausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Fritz Waldinger 
07.01.2020 · Community
Gemacht am 02.01.2020
Blick zurück vom Gipfel
Foto: Fritz Waldinger, Community

Fotos von anderen

Blick zurück vom Gipfel

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,6 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour Forstwege freies Gelände Wald Natürlich auf Tour (DAV-Initiative)
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.