Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Eine barocke Klosterkirche am Wanderweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Eine barocke Klosterkirche am Wanderweg

Wanderung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Berner Wanderwege Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Markus Schluep, Berner Wanderwege
  • /
    Foto: Markus Schluep, Berner Wanderwege
  • / Klosterkirche
    Foto: Berner Wanderwege
m 500 450 400 10 8 6 4 2 km Grillstelle Chaltbrunnestäg
Bauhistorisch und landschaftlich interessante Wanderung im untersten Zipfel des Oberaargaus. Am Weg liegt die strahlendem Weiss gehaltene Klosterkirche von St. Urban, eine der herausragendsten sakralen Barockbauten der Schweiz. Die landschaftlichen Eindrücke entlang der Route werden geprägt von den Wässermatten am Lauf der Langete und der unvergleichlichen Kanal-Landschaft zwischen Murg und Aare. Wenig Hartbelag ausserorts, abgesehen von einem längeren Abschnitt im Raum Walliswil.
leicht
Strecke 10,5 km
2:40 h
18 hm
78 hm
Vom Bahnhof Langenthal erst einige Schritte stadtwärts, dann Richtung Regionalspital halten. In den Rankmatten beginnt der schön angelegte Spazierweg dem teilweise renaturierten Lauf der Langete entlang. Hier sind noch Restbestände einstiger Wässermatten anzutreffen, deren Ursprung auf die Arbeit der Zisterziensermönche von St. Urban zurückgeht. Über den Kaltbrunnensteg gewinnt man das andere Langete-Ufer. Im Gebiet «Im Weier» ist auch der Damm noch ersichtlich, welcher einst den klösterlichen Karpfenteich abgrenzte. Der folgende prächtige Waldrand-Weg entspricht der alten St. Urban-Strasse. Kurz nach dem Wegweiserstandort im Moos geniesst man eine prächtige Sicht zur eindrücklichen einstigen Kloster-Anlage von St. Urban mit der stolzen Doppelturmkirche. Die Rot bildet hier zugleich die Kantonsgrenze zu Luzern, doch genügen bloss einige Schritte an den einstigen Klostergebäuden vorbei, und schon wandert man auf Aargauer Boden. Nach kurzer Steigung auf der Hauptstrasse senkt sich ein Forstweg zur Sagi, dann führt ein Strässchen durch den Weiler Walliswil zum Murg-Wehr. Donnernd fallen hier die zur Murg vereinigten Wasser der Langete und der Rot in den tief in die Molasse eingefressenen Bachgraben. Besonders idyllisch ist die Wanderung zwischen diesem und dem stillen Rot-Kanal. Nach Unterquerung der Bahnlinie erreicht man das Siedlungsgebiet von Murgenthal und gelangt dort der Hauptstrasse zum Bahnhof.
Profilbild von Markus Schluep
Autor
Markus Schluep 
Aktualisierung: 09.08.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
485 m
Tiefster Punkt
408 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

Weitere Infos und Links

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch

Start

Langenthal (472 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'626'245E 1'229'625N
DD
47.217038, 7.785103
GMS
47°13'01.3"N 7°47'06.4"E
UTM
32T 408011 5229999
w3w 
///ziele.wunder.nebel

Ziel

Murgenthal

Wegbeschreibung

Langenthal - St.Urban - Murgenthal

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

SwissGrid
2'626'245E 1'229'625N
DD
47.217038, 7.785103
GMS
47°13'01.3"N 7°47'06.4"E
UTM
32T 408011 5229999
w3w 
///ziele.wunder.nebel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandervorschlag aus dem Wanderbuch Emmental - Oberaargau, Wanderbuchreihe der Berner Wanderwege

Kartenempfehlungen des Autors

Swisstopo Wanderkarte 1:50'000 234T Willisau

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
10,5 km
Dauer
2:40 h
Aufstieg
18 hm
Abstieg
78 hm
familienfreundlich Von A nach B kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.