Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Eifelschleife "Eickser Busch" mit Verlängerung
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Eifelschleife "Eickser Busch" mit Verlängerung

Wanderung · Eifel
Profilbild von Jürgen Kaluzny
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jürgen Kaluzny
  • Rückblick zum Weg vom Wanderparkplatz VIA Mansio Richtung Hostel
    Rückblick zum Weg vom Wanderparkplatz VIA Mansio Richtung Hostel
    Foto: Jürgen Kaluzny, Community
m 300 250 200 10 8 6 4 2 km
über die Höhen und Täler bei Eicks
leicht
Strecke 11,1 km
2:55 h
135 hm
123 hm
333 hm
215 hm
Zuerst wandert man vom Wanderparkplatz "VIA Mansio" über die Eifelschleife „Eickser Busch“ durch den gleichnamigen Wald nach Hostel und weiter nach Glen. Entlang des Tals des Mühlenbaches und Bruchbaches, wie er später heißt, geht es nach Eicks. Hier verlässt man die Eifelschleife und wandert als Verlängerung durch das Tal des Rotbaches, wie der Bach jetzt heißt, zu den Weingartener Höfen und über die Höhe zurück zum Parkplatz.
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
333 m
Tiefster Punkt
215 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 3,64%Unbekannt 96,35%
Naturweg
0,4 km
Unbekannt
10,7 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Bei nassem Wetter können einzelne Passagen der Wanderung ziemlichg schlammig sein. Dann ist Vorsicht geboten.

Da sich die Bedingungen und Verhältnisse der Wanderung im Laufe der Zeit ändern können, erfolgt die Wanderung auf eigene Verantwortung des Wanderers.

Weitere Infos und Links

Agrippastraße im Eickser Busch: https://www.erlebnisraum-roemerstrasse.de/das-projekt/kommunen/mechernich/stationen/agrippastrasse-im-eickser-busch/

Hostel: https://www.erlebnisraum-roemerstrasse.de/das-projekt/kommunen/mechernich/stationen/frankenring-hostel/

Kirchen in Hostel und Glehn: https://gdg-barbara-mechernich.bistumac.de/gemeinden-einrichtungen/gdg-st.-barbara/glehn/kirchengeschichte/

Naturschutzgebiet Rotbach- und Bruchbachtal: http://nsg.naturschutzinformationen.nrw.de/nsg/de/fachinfo/gebiete/gesamt/EU_094

Kirche in Eicks: https://gdg-barbara-mechernich.bistumac.de/gemeinden-einrichtungen/gdg-st.-barbara/eicks/kirchengeschichte/

Schloss Eicks: http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/ebidat.pl?id=4140

Start

Wanderparkplatz „VIA Mansio“ kurz vor Eicks an der Strasse von Kommern (253 m)
Koordinaten:
DD
50.621357, 6.625421
GMS
50°37'16.9"N 6°37'31.5"E
UTM
32U 332033 5610410
w3w 
///dienste.zulässige.apfel
Auf Karte anzeigen

Ziel

siehe Start

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz laufen wir in den Wald hinein, nehmen kurz den breiten Weg und wandern geradeaus auf kleinerem Weg weiter. Wir kommen an einer Weide vorbei, auf der sich ein abgestorbener Baum befindet, kommen wieder in den Wald und sind kurz darauf bei der Eickser Kapelle.

Wir kommen zu einem breiten Weg, dem wir nur ein paar Meter nach rechts folgen, um dann sofort nach links auf einen Pfad einzubiegen. Weiter oben stoßen wir auf einen breiten Weg, wo wir rechts abbiegen und langsam an Höhe gewinnen. Rechts unterhalb unseres Weges sehen wir immer wieder den Hinweis VIA an Bäumen, wodurch die Trasse der römischen Via Agrippa gekennzeichnet wird. Oben auf der Höhe biegen wir rechts ab und wandern hinab zum Ort Hostel.

Wir kommen im Ort an schönen Fachwerkhäusern vorbei, laufen geradeaus weiter und sehen vor uns die Kirche zu den Drei heiligen Mohren und dem hl. Hubertus, die ihr heutiges Aussehen im 17. Jahrhundert erhielt. Bei der Kreuzung vor der Kirche biegen wir rechts ab, nehmen dann den Weg nach rechts und wandern nach einer Linkskurve durch Felder abwärts, wobei wir in der Ferne schon unser nächstes Ziel, Glehn, sehen können. Am Ende biegen wir links ab, erreichen die Strasse und laufen diese rechts entlang in den Ort.

Wo unser Wanderzeichen nach rechts am Bach entlang weist, gehen wir aber geradeaus nach oben in den Ort hinein. Am Ende der Strasse biegen wir links, dann rechts ab und kommen zu schönen Fachwerkhäusern, wo sich rechts die Pfarrkirche zum hl. Apostel Andreas befindet, deren Turm aus dem 12. Jahrhundert und deren Schiff aus dem 15. Jahrhundert stammt. Wir gehen rechts an der Kirche vorbei, nehmen die Treppe rechts abwärts und biegen an der Strasse links ab.

Unten im biegen wir rechts ab und folgen dem Eichgraben hinab zum Mühlenbach, wo wir links abbiegen. Wir sind wieder bei unserem Wanderzeichen und wandern immer etwas oberhalb des Baches das Tal abwärts. Nur einmal führt uns der Weg hinab zur Brücke über den Dützgraben, wo dieser in den Bruchbach, wie der Bach ab hier heißt, mündet, und wir nach links wieder aufwärts steigen. Wir laufen jetzt über einen asphaltierten Wirtschaftsweg das Tal weiter abwärts, wo wir in Eicks näher an den Bach herankommen.

Wir gehen geradeaus weiter, biegen am Ende links ab, dann rechts und sehen links oberhalb die Pfarrkirche zum hl. Martin von Tours, die im 18. Jahrhundert neu erbaut wurde. Wir gehen nach rechts wieder ins Tal hinab und kommen zum Schloss Eicks, das um 1600 von einer Burg in ein Schloss umgebaut wurde. Wer jetzt zum Parkplatz zurückkehren möchte, folgt einfach den Wanderzeichen. Wir aber verlassen die Zeichen, gehen zurück zur Strasse, biegen rechts ab und verlassen den Ort.

Wir wandern jetzt durch das Tal des Rotbaches, kommen an der Eickser Mühle vorbei, und bleiben danach rechts auf dem Talweg. Wir sehen bald darauf rechts etwas entfernt die Weingartener Höfe im Tal des Rotbaches liegen. Bei dem schönen Höfe-Ensemble finden wir ein Kreuz, dessen Inschrift verdeutlicht, dass hier offensichtlich die Familie Flohsdorf seit 1342 Eiserfey lebte.

Direkt hinter dem Hof biegen wir scharf rechts ab, laufen auf dem asphaltierten Weg oberhalb vorbei und verlassen diesen bei einer Art Kreuzung halbrechts. Über den Weg kommen wir hinauf zur Höhe und wandern immer geradeaus bis zum Wald, wobei wir weit über die Landschaft blicken können. Wir laufen durch den Wald und erreichen am Ende wieder unseren Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

mit dem Regional-Express stündlich von Köln HBF Richtung Trier bis Mechernich-Bahnhof, weiter mit dem Anruf-Sammel-Taxi 888 Richtung Kommern nach Hostel, Glehn oder Eicks

TaxiBus; Tel. 02441-99454545 Anm. bis 30Min vor Abfahrt, Gruppen 3Tage , Auf Wunsch Haustürservice in einigen Stadtteilen,Anmeldung beim Fahrer , (Mo-Sa 6:20-21:30, So 9:30-19:00) Gruppen ab 5 Pers. 3Tage vor Abfahrt

bitte Fahrplan beachten: https://www.bahn.de/p/view/index.shtml

Anfahrt

von Köln über die Autobahnen A 555 und 553 oder die A 1 bis zum Kreuz Bliesheim, weiter auf der A 1 Richtung Trier bis zur Ausfahrt Wißkirchen, rechts auf die B 266 Richtung Kommern/Mechrnich, 4. Kreuzung rechts (nach der Einmündung der B 477) Richtung Eicks

Wo die Strasse von der Höhe nach Eicks hinabführt, befindet sich der Parkplatz auf der linken Seite.

Parken

kleiner Wanderparkplatz „VIA Mansio“ kurz vor Eicks an der Strasse von Kommern

Adresse für das Navi: Eickser Str. 36, 53894 Mechernich (Der Parkplatz befindet sich nach dem Haus auf der linken Seite Richtung Eicks.)

Da es sich um einen kleinen Parkplatz handelt, wird er bei gutem Wetter – insbesondere am Wochenende – schnell belegt sein. Dann sucht man sich eim besten einen Parkplatz in Eicks, Hostel oder Glehn und beginnt die Wanderung dort.

Koordinaten

DD
50.621357, 6.625421
GMS
50°37'16.9"N 6°37'31.5"E
UTM
32U 332033 5610410
w3w 
///dienste.zulässige.apfel
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe, der Witterung entsprechend

Ausreichend Verpflegung und Getränke mitnehmen, denn es gibt keine Einkehrmöglichkeit.

Wanderkarte Nr. 5 des Eifelvereins, Kall-Kommern-Mechernich-Nettersheim, 1:25.000, ISBN 978-3-921805-54-1

digitale Karte NRW: https://www.tim-online.nrw.de/tim-online2/ (Oben rechts auf die kleine Karte klicken und die Hintergrundfarbe der Karte auswählen. Oben links auf das Zeichen „Kartenauswahl“ klicken, dann „Touristik- und Freizeitinformationen“ aufrufen und anklicken, so dass dann die Wanderwege auf der Karte sichtbar werden. Dann in das gesuchte Gebiet hineinscrollen. Über das Drucken-Symbol lässt sich eine Karte ganz nach Wahl erstellen.)


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,1 km
Dauer
2:55 h
Aufstieg
135 hm
Abstieg
123 hm
Höchster Punkt
333 hm
Tiefster Punkt
215 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.