Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Egger Hütten Runde
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Egger Hütten Runde

· 1 Bewertung · Wanderung · Hall-Wattens
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusverband Region Hall-Wattens Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Eggerhütte
    / Eggerhütte
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Über diese Felswände geht es oberhalb entlang
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Platenigl mit Blick auf die Rumerspitz
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Thaurer Mäher - Eggerhütte mit Naturdenkmal
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Platenigl
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Hütte
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / immer entlang der Thaurer Mähder
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Rasten
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Blick zur letzten Hütte
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Thaurer Mähder - dort kommen wir her
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / letzte Hütte
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
  • / Wanderkarte
    Foto: Anne W., Tourismusverband Region Hall-Wattens
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 600 6 5 4 3 2 1 km
Runde über malerische Hütten auf den Thaurer Mähdern und durch die Thaurer Klamm
schwer
Strecke 6,2 km
4:30 h
591 hm
522 hm
1.326 hm
739 hm
Diese anspruchsvolle Wanderung ist für schwindelfreie und trittsichere Wanderer ein wahrer Genuss. Über 5 Almhütten geht es über die Thaurer Mähder begleitet von zahlreichen Gämsen.

Autorentipp

Im Frühjahr zur Platenigl Blüte ein gelbes Blütenmeer!
Profilbild von Anne W.
Autor
Anne W. 
Aktualisierung: 23.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.326 m
Tiefster Punkt
739 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Nur für schwindelfreie und trittsichere Wanderer geeignet! Der Weg über die Wiesen sollte schneefrei und trocken sein!

Start

Thaur (739 m)
Koordinaten:
DD
47.301083, 11.472398
GMS
47°18'03.9"N 11°28'20.6"E
UTM
32T 686902 5241587
w3w 
///anzeigen.soll.fertiges

Ziel

Thaur

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Kapons/Romediuskirchlein geht es gleich steil hinauf immer den Steig folgend. Anfangs folgen wir immer den Schildern Richtung "Ochsner". 2 mal wird die Forststraße gequert aber wir steigen weiter den Steig aufwärts. Kurz unterhalb des Ochsners zweigen wir nach links ab. Weiter geht es einen steilen Steig nun Richtung "Thaurer Mähder" ausgeschildert. Über einen kleinen Lawinenbach hinüber zu einer aussichtsreichen Rastbank, immer weiter den Steig hinauf.

Nach einer guten Stunde verläuft der Steig oberhalb der Felswände durch die wunderbaren Thaurer Mähder. Immer wieder kommen wir an kleinen Hütten vorbei - eine schöner als die andere. Über die Mähder geht es mit wunderbaren Tiefblicken auf Hall, Thaur und Absam entlang. 

An einer Wegkreuzung halten wir uns links. Eine andere Möglichkeit wäre hier der rechte Steig um noch bei der Thaurer Alm vorbeizukommen. Wir aber steigen nun abwärts in die Thaurer Klamm.

Zum Schluss ist nochmal Konzentration gefragt. Das letzte Stück, bevor wir auf den Forstweg der Thaurer Alm stoßen, ist seilversichert. Aber mit Ruhe und Konzentration sollte dieses kein Problem sein!

Nun gehen wir entlang der Thaurer Almstraße oder den Steig retour zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Linie 501/503 nach Thaur/Isserbrücke. Ab hier ingesamt 1 Stunde länger.

Anfahrt

Hall - Thaur - Kapons

Koordinaten

DD
47.301083, 11.472398
GMS
47°18'03.9"N 11°28'20.6"E
UTM
32T 686902 5241587
w3w 
///anzeigen.soll.fertiges
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk und Stöcke

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Philipp K.
23.08.2021 · Community
Wir machten die Wanderung mit unserer vier Monate alten Tochter und wir müssen zugeben, dass wir die Schwierigkeit der Tour unterschätzt hatten. Unseres Erachtens nach werden die Pfade nur selten genutzt. Der Gozoansteig ist in großen Teilen völlig überwuchert und kurz vor dem unmittelbaren Ende der Tour ist der Pfad kaum mehr als einen Fuß breit. Dass dann noch Teile dieses Abstiegs auf Gestein erfolgen, das bei der Feuchtigkeit sehr rutschig war, machte die Wanderung wirklich bis zum Schluss herausfordernd. Außerdem sind Großteile der Strecke kaum bis gar nicht kenntlich gemacht. Dennoch sind die Ausblicke und Panoramen, die sich einem bieten, toll und entschädigen für den einen oder anderen frustrierenden Moment, in denen das Navigieren recht schwierig war. Umso do schöner war das Gefühl, die Route am Ende gemeistert zu haben. An Regentagen ist die Wanderung unserer Meinung nach nicht empfehlenswert.
mehr zeigen
Gemacht am 22.08.2021
Foto: Philipp K., Community
Foto: Philipp K., Community
Foto: Philipp K., Community
Foto: Philipp K., Community
Foto: Philipp K., Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
6,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
591 hm
Abstieg
522 hm
Höchster Punkt
1.326 hm
Tiefster Punkt
739 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.