Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Edelweißspitze, Hochstein-Vorgipfel 2075 m, Donnersbach
Tour hierher planen Tour kopieren
Schneeschuh Top

Edelweißspitze, Hochstein-Vorgipfel 2075 m, Donnersbach

Schneeschuh · Donnersbach
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Kleiner Parkplatz 1245m vor Hochbär
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Mölbeck in Sicht am Westgrat um 1800m, rechts halten
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Sommerweg zur Scharte
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Scharte ~2045m vor Höchstein, Blick zum Vorgipfel ~2075m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Grat- bzw. Vorgipfel ~2075m mit Rückweg
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Höchstein 2183m vom Vorgipfel ~2075m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Rückblick zum Vorgipfel, letzter Gratgipfel vor Höchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Bärensattel 1938m erreicht.
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ganzer Grat vom Bärensattel, Rückblick
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / etwas heikle Querung zum Westgrat vom Bärensattel
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Plateau um 1670m mit Rückblick zum Höchstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km
Anspruchsvolle Tour am Hochsteingrat bis zum Schlussanstieg. Der Hochsteingipfel selbst ist durch steile Schneefelder oft zu riskant, aber die Gratüberschreitung über mehrere Gratgipfel, alle über 2000 m, ist traumhaft schön und hat alpinen Charakter.
mittel
10,3 km
5:05 h
1.065 hm
1.065 hm
Vom P "Hochbär" am Sommerweg zum Plateau, vor dem Bärensattel Richtung Hochstein und bis zur Edelweißspitze. Dann annähernd am Sommerweg bir zum Wandfuss vom Hochstein. Zurück über alle Gratgipfel, immer mit toller Aussicht bis zum Bärensattel. Hier zum Westkamm queren, hinab zum Plateau und am Anstiegsweg retour zum Parkplatz.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichen unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 30.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Vorgipfel, 2.075 m
Tiefster Punkt
P Hochbär, 1.245 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Querung vom Bärensattel darf nicht eisig sein!

Start

P vor Hochbär (1.252 m)
Koordinaten:
DG
47.457199, 14.153607
GMS
47°27'25.9"N 14°09'13.0"E
UTM
33T 436203 5256320
w3w 
///nach.aufgespürt.argumente

Ziel

P vor Hochbär

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung:  Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Vom Parkplatz (ca. 1245 m) über den Zaun, kurz rechts, dann direkt zum Wald und steil ansteigen. Die Forststraße wird 3 x gequert (~1320 m, 1430 m und 1495 m). Ab 1500 m je nach Schneelage, die Schneeschuhe anlegen und auf die spärliche Markierung achten, denn die Pfadspuren sind nun nicht mehr sichtbar. Wir erreichen eine Art Lichtung (geringer Bewuchs) und kommen dann zu einem Plateau um 1670 m, das Mölbegg ist nun sichtbar direkt vor uns. Hier leicht rechts (oft noch Skispuren) und zum Westkamm, dem wir direkt folgen. Um 1810 m ist ein kleiner Gipfel, von der Scharte queren wir nach rechts, bis wir um 1980 auf den Gratweg treffen. Etwas ab in den Sattel (1950 m) und auf die Edelweißspitze (1995 m) links vom markierten Sommerweg. 785 HM und gut 1 ½ Std. Gehzeit. Der lange Grat mit Hochstein liegt vor uns

ÜBERGANG: Zum Weg 931 der uns immer rechts vom Grat in einer langen Querung, meist leicht steigend, bis zu einem Sattel vor dem Bergfuß vom Hochstein bringt. Etwas ab, an und wieder ab (~2035 m) in eine Scharte. Hier würde der Anstieg zum Hochstein beginnen, der aber in der Regel zu dieser Zeit zu riskant ist. Wir kehren um und steigen nach dem kurzen Übergang direkt zum Vorgipfel (~2075 m, letzter Gratgipfel) an. Der Ausblick zur Nordseite vom verschneiten Hochstein ist gewaltig, man fühlt sich fast wie im Himalaya. Nun folgen wir direkt dem aussichtsreichen dem Grat. Es folgt ein Gratgipfel nach dem anderen (~2065 m, ~2045 m, ~2030 m, ~2025 m) bis wir zuletzt wieder auf der Edelweißspitze (1995 m) ankommen. Nun in den Sattel (1950 m), vorbei an der Stelle wo wir beim Anstieg den WEG 931 erreicht haben und zum 1, Gratgipfel (2009 m) hinauf. Vor uns ist fast greifbar nahe das Mölbegg (2080 m). Wir steigen hinab zum Bärensattel mit Wegtafel auf 1938 m. Weitere 270 HM und gut 2 ¼ Std. Gehzeit. Bei schönem Wetter traumhaft und lohnend. (Wer Kondition hat kann mit einer halben Stunde Mehraufwand das Mölbegg besuchen, ebenfalls sehr lohnend.).

ABSTIEG: Wir queren vom Bärensattel (es sollte nicht eisig sein) den steilen, schattigen Hang bis zum Westkamm (ca. 1915 m), wo wir dann rechts zum kleinen Gratgipfel (1815 m) hinabsteigen, wo wir am Morgen abgezweigt sind. Nun am Westkamm zum Plateau (1670 m) und am Anstiegsweg zurück zum Parkplatz (1245 m). 10 HM und <1 ¼ Std. für den Abstieg.

Insgesamt: 1065 HM, ca. 10 ½ km Wegstrecke und gut 5 Std. Gehzeit.

Für das Mölbegg ca. 155 HM, 1 km und ½ Std. Gehzeit mehr.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nicht geeignet!

Anfahrt

Aus dem Ennstal (B320) über Trautenfels und Irdning auf der B75 nach Donnersbach und von dort links auf einer guten Bergstraße Richtung Schigebiet Planneralm, dann nach 1,8 km scharf links ab.  In der Spitzkehre rechts und immer den Wegschildern Mölbegg folgend bis zum P vor dem letzten Hof "Hochbär", ca. 3,6 km.

Parken

Einige wenige Plätze vor dem Hof um 1245 m.

Koordinaten

DG
47.457199, 14.153607
GMS
47°27'25.9"N 14°09'13.0"E
UTM
33T 436203 5256320
w3w 
///nach.aufgespürt.argumente
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Austriamap auf Handy oder GPS hilfreich!

Freytag & Berndt WK 203, Wölzer Tauern-Sölktal-Rottenmanner Tauern, 1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Schneeschuhe mit Steighilfe, Teleskopstecken, Winterausrüstung der Witterung angepasst.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
5:05 h
Aufstieg
1.065 hm
Abstieg
1.065 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.