Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren E-Bike-Tour "Mehr Wasser geht nicht"
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

E-Bike-Tour "Mehr Wasser geht nicht"

Radfahren · Mecklenburgische Seenplatte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH
  • Müritz-Nationalpark Eingang Blankenförde
    Müritz-Nationalpark Eingang Blankenförde
    Foto: Enrico Hackbarth, Mecklenburgische Kleinseenplatte Touristik GmbH
m 80 70 60 50 120 100 80 60 40 20 km
Diese E-Biketour führt durch die Mecklenburgische Kleinseenplatte und um den größten Binnensee Deutschlands, die Müritz. Neben viel Natur, unter anderem im Müritz-Nationalpark, und Wasser sind auch Städte wie Wesenberg, Waren (Müritz), Röbel/Müritz und Mirow zu erleben. Eine Tagestour, die sich gewaschen hat.
schwer
Strecke 130,3 km
31:45 h
210 hm
210 hm
86 hm
56 hm
Diese Tour führt den erfahrenen E-Biker durch den schönsten Teil der Mecklenburgischen Seenplatte. Das es sich um eine Rundtour handelt, kann an verschiedenen Punkten begonnen und geendet werden. Außerdem bieten sich in Waren (Müritz), Mirow und Wesenberg die Möglichkeiten durch Nutzung der Kleinseenbahn oder Deutschen Bahn "abzukürzen". Wir beginnen die Tour an der Burg Wesenberg. Hier befinden sich die Touristinformation  sowie verschiedene Ausstellungen zur Fischerei, zur Forstwirtschaft und zum Schusterhandwerk. Außerdem werden in einer Fotoausstellung wunderbare Naturmotive der Mecklenburgischen Seenplatte gezeigt. Von Wesenberg aus geht es nördlich auf dem Fernradweg Berlin-Kopenhagen in Richtung Useriner Mühle. Von dort geht es dann weiter in Richtung Blankenförde, dem ersten Dorf im Müritz-Nationalpark. In der hiesigen Nationalparkinfo erhält man Tipps für die nächste Etappe bis nach Waren (Müritz): Direkt durch den Nationalpark durch gibt es Aussichtspunkte, Moorstege und Wissenswertes zu Flora und Fauna zu entdecken. In Waren (Müritz) angekommen empfiehlt sich die Einkehr in einer der unzähligen Cafés oder Restaurants. Besonders in der Altstadt oder am Hafen herrscht ein reges Treiben. Weiter geht es am Ufer der Müritz, dem größten deutschen Binnensee, vorbei am Schloss Klink über Gotthun nach Röbel/Müritz, der bunten Stadt am Meer. Lassen sie sich von der wunderbaren Architektur verzaubern und folgen Sie dem Radweg nach Mirow, der Geburstsstadt der englischen Königin Sophie-Charlotte. Auf der Schlossinsel und in der Stadt laden Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Von Mirow aus geht es südlich weiter in das Herz der Mecklenburgischen Kleinseenplatte, über Peetsch der Fleether Mühle und der Diemitzer Schleuse in Richtung Seewalde. Hier wartet ein wunderbares Café mit Bioladen auf einen letzten Abstecher, bevor es dann über Drosedow zurück nach Wesenberg geht.
Profilbild von Enrico Hackbarth
Autor
Enrico Hackbarth
Aktualisierung: 18.03.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
86 m
Tiefster Punkt
56 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Touristinformation Wesenberg, Burg 1, 17255 Wesenberg (60 m)
Koordinaten:
DD
53.280788, 12.972363
GMS
53°16'50.8"N 12°58'20.5"E
UTM
33U 364816 5905424
w3w 
///meldet.versuch.erster
Auf Karte anzeigen

Ziel

Touristinformation Wesenberg, Burg 1, 17255 Wesenberg

Wegbeschreibung

Von Wesenberg nördlich in Richtung Useriner Mühle, Zwenzow und Blankenförde. Von dort aus weiter über Babke in den Nationalpark. Durch Federow durch nach Waren (Müritz). Von dort aus am Ufer der Müritz entlang über Klink und Gotthun nach Röbel/Müritz. Weiter geht es über Vipperow nach Mirow. Weiter südlich über Peetsch, Fleether Mühle, Diemitzer Schleuse bis nach Neu Canow. Hier in Richtung Seewalde und Drosedow abbiegen und von dort weiter zurück nach Wesenberg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

An- und Abreise sind mit der Kleinseenbahn ab/an Wesenberg möglich. Fahrplaninformationen auf www.hanseatische-eisenbahn.de

Auch mit dem Kleinseenbus ist die An- und Abreise möglich. Fahrplaninformationen sind auf www.kleinseenbus.de zu finden.

Anfahrt

Mit Kleinseenbus oder Kleinseenbahn geht es bis zum Bahnhof Wesenberg. Ab dort sind es ca. 400m bis zum Ausgangs- oder Zielpunkt der Tour.

Mit dem PKW folgt man der B198 bis nach Wesenberg und biegt ins Zentrum ab. Unterhalb der Burg Wesenberg befinden sich kostenfreie Parkplätze.

Parken

Kostenfreie Parkplätze stehen an der Burg Wesenberg zur Verfügung.

Koordinaten

DD
53.280788, 12.972363
GMS
53°16'50.8"N 12°58'20.5"E
UTM
33U 364816 5905424
w3w 
///meldet.versuch.erster
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Aufgrund der Länge der Tour und der Fahrbahnbeschaffenheit wird ein E-Bike dringend empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
130,3 km
Dauer
31:45 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
Höchster Punkt
86 hm
Tiefster Punkt
56 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.