Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Durchs kühle Perlbachtal Mitterfels
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Durchs kühle Perlbachtal Mitterfels

· 1 Bewertung · Wanderung · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturpark Bayerischer Wald
  • Foto: Lukas Maier, Naturpark Bayerischer Wald
m 400 380 360 340 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Die etwa drei Kilometer lange Wanderung folgt dem Naturerlebnispfad Perlbachtal, beginnend bei der Burganlage in Mitterfels. Die Runde mit kurzen steilen Anstiegen von insgesamt etwa 85 Höhenmetern ist in etwa eineinhalb Stunden zu bewältigen.
mittel
Strecke 2,9 km
1:30 h
85 hm
85 hm
417 hm
355 hm

Zunächst führt der Weg bei der Georgskirche hinein in den Wald und über Treppenstufen zum Fuße der Burgmauer. Danach gelangt man auf schmalen unbefestigten Pfaden teilweise steil hinunter ins Tal der Menach. Der laubholzreiche Schluchtwald entlang des Weges mit alten Baumriesen und verhältnismäßig viel Totholz bietet einen idealen Lebensraum für Spechte und totholzbewohnende Käferarten.

In Mitten des Waldes taucht plötzlich eine mystische Felsformation auf. Es ist der exponierte Teufelsfelsen der durch die Verwitterung über Jahrmillionen eine besondere Gestalt aufweist. Danach geht es die letzten Meter hinunter zum Talgrund. Gleich zu Beginn zeigt die Menach, die im Volksmund wegen der früher vorkommenden Flussperlmuschel auch Perlbach genannt wird, ein idyllisches Bild mit überströmten Felsen und breitem Bachbett. Dort überquert man den Bach auf einer kleinen Brücke und folgt ihm von nun an bachaufwärts bis zum ehemaligen Naturschwimmbad. Entlang des Baches sind spannende Tiere und Pflanzen zu entdecken wie der Trauermantel, ein dunkelroter Schmetterling, oder das Mädesüß, eine an feuchte Standorte angepasste Pflanzenart.

Am Naturschwimmbad angekommen führt der Weg zunächst steil bergauf und zweigt dann links in den Liebeshain ab. Danach führt die Strecke auf schmalen Pfaden sanft am Hang entlang. Im anfangs trockenen und später immer feuchteren Wald stehen mehrere Bänke die zu Ruhepausen im dichten Laubwald einladen. An wenigen Stellen öffnet sich das Blätterdach und gibt einen Blick auf die Georgskirche frei. Zum Schluss führt der Weg nochmal kurz etwas steiler hinauf und zurück zum idyllischen Platz unter der Friedenseiche.

Profilbild von Lukas Maier
Autor
Lukas Maier
Aktualisierung: 12.05.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
417 m
Tiefster Punkt
355 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Schotterweg 4,77%Naturweg 2,25%Pfad 92,96%
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
0,1 km
Pfad
2,7 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Koordinaten:
DD
48.969283, 12.679627
GMS
48°58'09.4"N 12°40'46.7"E
UTM
33U 330183 5426635
w3w 
///ausklingen.stahlbau.boden
Auf Karte anzeigen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
48.969283, 12.679627
GMS
48°58'09.4"N 12°40'46.7"E
UTM
33U 330183 5426635
w3w 
///ausklingen.stahlbau.boden
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
2,9 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
85 hm
Abstieg
85 hm
Höchster Punkt
417 hm
Tiefster Punkt
355 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.