Start Touren Durchs Gelltal auf's Fernerköpfl (3248) in der Rieserfernergruppe
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Durchs Gelltal auf's Fernerköpfl (3248) in der Rieserfernergruppe

Bergtour • Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com
  • Nach der ersten Steilstufe öffnet sich der Blick zum Talschluss
    / Nach der ersten Steilstufe öffnet sich der Blick zum Talschluss
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Die innere Gelltalalm erricht man nach einer zweiten kleineren Steilstufe.
    / Die innere Gelltalalm erricht man nach einer zweiten kleineren Steilstufe.
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Auf der orographisch linken Talseite zieht der schön angelegte Weg langsam nach oben.
    / Auf der orographisch linken Talseite zieht der schön angelegte Weg langsam nach oben.
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Blick zurück über das Gelltal und zunehmend vegetationslose Hänge
    / Blick zurück über das Gelltal und zunehmend vegetationslose Hänge
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Erst kurz vor dem Erreichen wird die Rieserfernehütte sichtbar.
    / Erst kurz vor dem Erreichen wird die Rieserfernehütte sichtbar.
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Die Rieserfernerhütte
    / Die Rieserfernerhütte
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Drei markante Steinmänner weisen den Weg zum Fernerköpfl (hintern ganz links im Bild)
    / Drei markante Steinmänner weisen den Weg zum Fernerköpfl (hintern ganz links im Bild)
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Über steinige Hänge führt der Weg hinauf zum Gipfel (Fernerköpfl links, Magerstein rechts).
    / Über steinige Hänge führt der Weg hinauf zum Gipfel (Fernerköpfl links, Magerstein rechts).
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Vom Jöchl kurz unterhalb des Gipfels ist auch der Magerstein relativ unschwierig zu erreichen
    / Vom Jöchl kurz unterhalb des Gipfels ist auch der Magerstein relativ unschwierig zu erreichen
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Farbmarkierungen weisen den Weg über Blockwerk zum Gipfelkreuz
    / Farbmarkierungen weisen den Weg über Blockwerk zum Gipfelkreuz
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Das Gipfelkreuz des Fernerköfls
    / Das Gipfelkreuz des Fernerköfls
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Für versierte Bergsteiger ist der Schneebige Nock ein weiteres interessantes Ziel.
    / Für versierte Bergsteiger ist der Schneebige Nock ein weiteres interessantes Ziel.
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Hinterm Rieserferner erhebt sich der Hochgall
    / Hinterm Rieserferner erhebt sich der Hochgall
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Bick zurück über die Rieserfernerhütte zum Gelltalferner mit Schwarzer Wand
    / Bick zurück über die Rieserfernerhütte zum Gelltalferner mit Schwarzer Wand
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Beim Abstieg blickt man auf die Rieserfernerhütte und den Zustiegsweg, der übers Gemsbichljoch nach Antholz führt.
    / Beim Abstieg blickt man auf die Rieserfernerhütte und den Zustiegsweg, der übers Gemsbichljoch nach Antholz führt.
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Markange Wegmarkierung
    / Markange Wegmarkierung
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Blick zurück in die Gipfelregion
    / Blick zurück in die Gipfelregion
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Weidevieh bei der inneren Gelltalalm
    / Weidevieh bei der inneren Gelltalalm
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Herrlich verläuft der Steig neben dem Gelltalbach.
    / Herrlich verläuft der Steig neben dem Gelltalbach.
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Gatter bitte schließen!
    / Gatter bitte schließen!
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
  • Das nächste Ziel schon im Blick: der Große Moosstock oberhalb von Ahornach
    / Das nächste Ziel schon im Blick: der Große Moosstock oberhalb von Ahornach
    Foto: Karin Leichter, alpenvereinaktiv.com
Karte / Durchs Gelltal auf's Fernerköpfl (3248) in der Rieserfernergruppe
2000 2500 3000 3500 4000 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Sager Äußere Gelltalalm Rieserfernerhütte Fernerköpfl
Wetter

Lange Bergwanderung, die durch das wildromantische Gelltal auf ein leichtes Gipfelziel in hochalpiner Landschaft führt.
schwer
18,9 km
8:00 Std
1719 hm
1745 hm
Diese Bergwanderung führt in den Naturpark Rieserferner-Ahrn. Zuerst wandert man durch dichten Wald, dann über weite Almflächen und schließlich durch vergetationsarme Fels- und Blocklandschaft bis zur 1980 erbauten Schutzhütte des Alpenverein Südtirol. Der Weg ist perfekt angelegt und führt in angenehmer Steigung abwechselnd über Steilstufen und Hochebenen. Oberhalb der Hütte ist die Landschaft von Blockwerk dominiert und kleinere Gletscherflächen werden sichtbar. Hat man erst das Joch erreicht, gibt der fantastische Ausblick Motivation für die letzten paar Höhenmeter. Am Gipfel angekommen sind Magerstein, Wildgall, Hochgall und Schneebiger Nock zum Greifen nahe. Der Rieserferner liegt einem zu Füßen. In der Ferne sind Dreiherrenspitz und Großvenediger zu sehen. Am Rückweg hat man die Schwarze Wand und den Übergang ins Mühlbacher Tal im Blick, bald auch das Nahe der Hütte gelegene Gemsbichljoch, über das der Weg ins Antholzertal  führt. Eine Rast und Stärkung in der Rieserfernerhütte ist angesagt, immerhin steht noch der lange Abstieg durchs Gelltal bevor!

Autorentipp

Diese technisch unschwierige Gipfeltour ist als Tagestour nur für ausdauernde Geher geeignet. Immerhin sind an die 20 Kilometer und über 1700 Höhenmeter zu bewältigen! Wer es gemütlicher haben will oder den Magerstein oder auch den Schneebigen Nock als weiteres Gipfelziel mitnehmen will, dem sei eine Übernachtung auf der Rieserfernerhütte empfohlen.
outdooractive.com User
Autor
Karin Leichter 
Aktualisierung: 03.10.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
3248 m
1530 m
Höchster Punkt
Fernerköpfl (3248 m)
Tiefster Punkt
Sager (P) (1530 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

normale Bergausrüstung, Wanderstöcke ratsam

Start

Parkplatz Sager 2 km vor Rain in Taufers (1527 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.934300 N 12.041000 E
UTM
33T 274771 5202113

Ziel

Parkplatz Sager 2 km vor Rain in Taufers

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man ca. 400 m dem Weg neben der Straße talauswärts. Dann zweigt links eine Forststraße ab, die bis zur Putzach Alm führt. Der schön angelegte Weg Nr. 3 führt nun durchs Gelltal immer gut sichtbar und bestens markiert bis zur Rieserfernerhütte. Von der Hütte wendet sich der Steig gegen Nordosten, drei markante Steinmänner weisen die Richtung. Hier ist kein ausgeprägter Steig mehr vorhanden, aber rot-weiße Farbmarkierungen zeigen den Verlauf, etwas mehr Aufmerksamkeit ist gefragt. Am Joch wendet man sich nach links Richtung Schneebiger Nock und nach wenigen Metern ist das Gipfelkreuz erreicht. Zurück über die gleiche Strecke.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis nach Bruneck, dann mit dem Bus bis Sand in Taufers. Von dort fährt ein Bus bis zum Ausgangspunkt bzw. bis Rein in Taufers. Details unter http://www.sii.bz.it

Anfahrt

Von Bruneck Richtung Ahrntal, kurz vor Mühlen in Taufers zweigt rechts die Straße nach Rein in Taufers ab. Dieser bis ca. 2 km vor Rein folgen, auf der linken Straßenseite befindet sich der Parkplatz.

Parken

großer, gebührenfreier Parkplatz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco, Blatt Nr. 35

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18,9 km
Dauer
8:00 Std
Aufstieg
1719 hm
Abstieg
1745 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Wetter heute

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.