Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Durch die Täler des Natisone
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Durch die Täler des Natisone

Radfahren · Udine
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick auf die Täler des Natisone
    Blick auf die Täler des Natisone
    Foto: ElmAgos, CC BY-SA, Wikimedia Commons
m 2000 1500 1000 500 50 40 30 20 10 km Die Napoleon-Brücke Monte Matajur (1645 m) Udine Palast Valvason Morpurgo Der Dom von Udine Cividale del Friuli
Die aussichtsreiche Radtour führt über die malerischen Ortschaften des Hinterlands von Friaul-Julisch Venetien. Auf dem Radweg FGV 4 verläuft die Route von Udine über Povoletto, Cividale del Friuli und den Gipfel des Monte Matgiur nahe der slowenischen Grenze.
mittel
Strecke 51,9 km
5:26 h
1.576 hm
369 hm
1.627 hm
106 hm
Mit insgesamt knapp 50 km und ca. 2000 Höhenmetern zählt diese Radtour zu den etwas anspruchsvolleren Routen. Die gewaltige Kulisse des Hinterlands von Friaul-Julisch Venetien entschädigt aber für so manche Strapaze. Zahlreiche traditionelle Ortschaften säumen den Radweg und verleihen der Region einen ganz besonderen Charme. Die Tour beginnt in Udine, der zweitgrößten Stadt Friauls, und schlängelt sich entlang der malerishen Gemeinden Povoletto, Grions del Torre und Bottenico bis nach Cividale del Friuli, der wohl spektakulärsten Ortschaft im Umkreis. Anschließend führt die Route über San Pietro al Natisone und Pulfero zu einer Bergkette, die auf dem Monte Matajur in 1645 m Höhe ihre höchste Erhebung findet. Die letzte Etappe verläuft leicht bergabwärts bis zur Staatsgrenze zwischen Italien und Slowenien.

Autorentipp

Für einen Zwischenstopp in der Gemeinde Cividale del Friuli sollten etwa zwei Stunden eingeplant werden. Neben einem traditionellen Ortskern wartet die Ortschaft mit einem beeindruckenden Dom auf.   
Profilbild von Wolfgang Paulus
Autor
Wolfgang Paulus
Aktualisierung: 23.08.2017
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.627 m
Tiefster Punkt
106 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 65,70%Schotterweg 0,92%Naturweg 6,72%Pfad 9,81%Straße 16,77%Unbekannt 0,06%
Asphalt
34,1 km
Schotterweg
0,5 km
Naturweg
3,5 km
Pfad
5,1 km
Straße
8,7 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Besonders während der heißen Sommermonate sollte die Tour in den frühen Morgenstunden oder in den späten Abendstunden unternommen werden.

Start

Udine (117 m)
Koordinaten:
DD
46.063270, 13.235860
GMS
46°03'47.8"N 13°14'09.1"E
UTM
33T 363555 5102590
w3w 
Auf Karte anzeigen

Ziel

Italienisch-slowenische Staatsgrenze am Monte Matajur

Wegbeschreibung

Die Tour beginnt in Udine und führt in nordöstlicher Richtung auf zunächst ebenem Terrain durch Beivars und Salt, bis wir schließlich nach etwa 10 km bei Povoletto in Richtung Süden abbiegen und die Ortschaft Grions del Torre passieren. Am Ortsausgang biegen wir gen Osten ab und überqueren den Fluss Manila. Anschließend folgen wir dem Flussverlauf des Ellero, passieren die Gemeinde Moimacco und biegen an der zweiten Weggabelung nach Ortsende nach rechts in Richtung Süden ab. Nach ca. 1 km erreichen wir die Ortschaft Bottenico, dort biegen wir am Ortsausgang in Richtung Süden auf die Via Cividale und die Via Moimacco ab. Daraufhin durchfahren wir die Gemeinde Cividale del Friuli. Hier überqueren wir den Fluss Natisone am südlichen Ortsende über den Ponte del Diavolo („Teufelsbrücke“) und biegen links in Richtung Osten auf die Via Santa Chiara ab, die in die Via del Paradiso mündet. Wir folgen der Straße etwa 1 km und biegen dann in Richtung Norden ab, um dem Flussverlauf des Natisone entlang des Waldgebiets in Richtung Osten zu folgen. Nach etwa 2 km biegen wir auf die etwas südlicher verlaufende Hauptstraße Via Purgessimo ab. Ihr folgen wir etwa 2 km und gelangen zur Ortschaft Ponte San Quirino, die wir in Richtung Norden durchfahren. Nach etwa 1 km passieren wir die Ortsteile Vernasso Alto und Vernasso Basso und gelangen geradewegs nach San Pietro al Natisone. Auch hier folgen wir dem Flussverlauf des Natisone in nördlicher Richtung und gelangen nach etwa 4 km über Spagnut und Biacis nach Tarcetta. Wir fahren weiter in nordöstlicher Richtung, passieren nach etwa 2 km Pulfero und folgen weiterhin dem Flussverlauf, bis wir nach ca. 6 km rechterhand einen Parkplatz erblicken. Dort biegen wir rechts in Richtung Osten ab. Nun folgen wir dem Flussarm Rug Secco, der geradewegs auf eine Bergkette zufließt. Auf diesem Weg erreichen wir nach etwa 2 km den Monte della Colonna, biegen rechts in Richtung Süden ab und erklimmen den Monte Matajur. Von dort aus trennen uns nur knapp 3 km von der Staatsgrenze, die sich in östlicher Richtung befindet.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.063270, 13.235860
GMS
46°03'47.8"N 13°14'09.1"E
UTM
33T 363555 5102590
w3w 
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Sonnencreme, festes Schuhwerk und ausreichend Flüssigkeit (vorzugsweise Wasser).

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
51,9 km
Dauer
5:26 h
Aufstieg
1.576 hm
Abstieg
369 hm
Höchster Punkt
1.627 hm
Tiefster Punkt
106 hm
aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights Von A nach B faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 10 Wegpunkte
  • 10 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.