Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Durch die Schweiz der kleinen Berge
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Durch die Schweiz der kleinen Berge

· 1 Bewertung · Radfahren · Mecklenburgische Seenplatte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ostseeküste Mecklenburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rathaus Teterow
    Rathaus Teterow
    Foto: Jana Koch, Jana Koch
m 100 50 30 25 20 15 10 5 km Feuerwehrmuseum Röthelberg Galerie Teterow Burg Schlitz Waldgaststätte Hohes Holz Keramikatelier Carlshof Kirche Bristow
Durch die sanfte Hügellandschaft der Mecklenburgischen Schweiz
leicht
Strecke 32,7 km
2:16 h
127 hm
125 hm
92 hm
8 hm

Aussichtsreich geht es auf der Rundtour durch die hügelige Landschaft. Nicht umsonst wird das Gebiet als Mecklenburgische Schweiz bezeichnet.

Im Herzen Mecklenburg-Vorpommerns starten Sie Ihre Tour. Durch die historische Innenstadt von Teterow, entlang Streuobstwiesen und durch den lauschigen Wald radeln Sie nach Groß Wokern.

Auf dem Weg nach Karstorf sollten Sie unbedingt einen kleinen Abstecher zum 103 m hohen Röthelberg machen und die herrliche Aussicht genießen, die einen sogar über den Malchiner See blicken lässt. In Karstorf selbst ist die Burg Schlitz mit ihrem Park und dem wertvollen Baumbestand einen Besuch wert.  Auf dem Weg zurück nach Teterow fahren Sie über Bristow. Hier sollten Sie der Kirche einen Besuch abstatten. Die älteste protestantische Dorfkirche Mecklenburg-Vorpommerns aus dem 16. Jahrhundert beeindruckt mit ihren Bauelementen aus der Renaissance. An heißen Tagen können Sie sich im Malchiner See mit einem Sprung in das kühle Nass belohnen.

Auf der Weiterfahrt, zurück nach Teterow, haben Sie immer wieder schöne Ausblicke auf die herrliche Landschaft, bevor Sie wieder an ihrem Ausgangspunkt anlangen.

Autorentipp

Im Wald "Hohes Holz" können Sie in der gleichnamigen Gaststätte eine Rast einlegen. Unweit des Restaurants, finden Sie den sagenumwobenen Hertha-See, auf dessen Grund die wunderschöne Prinzessin Hertha leben soll.
Profilbild von Landschaftspflegeverband Mecklenburger Agrarkultur e.V.
Autor
Landschaftspflegeverband Mecklenburger Agrarkultur e.V.
Aktualisierung: 12.08.2019
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
92 m
Tiefster Punkt
8 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 26,59%Schotterweg 29,85%Naturweg 14,23%Pfad 3,70%Straße 25,61%
Asphalt
8,7 km
Schotterweg
9,8 km
Naturweg
4,6 km
Pfad
1,2 km
Straße
8,4 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Bäckereicafé Jaretzke
Restaurant Stadtmühle Teterow
Eisgarten Grimm
Waldgaststätte Hohes Holz
Tranchier-Bahnhof

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie, dass Sie auf dieser Strecke ohne Wegmarkierungen radeln. Bitte Detailkarte, GPS-Gerät oder App nutzen!

Weitere Infos und Links

Touristinfo Teterow

Mecklenburger ParkLand

Renaissance-Kirche Bristow

Burg Schlitz

 

Start

Marktplatz, 17166 Teterow (12 m)
Koordinaten:
DD
53.772865, 12.576313
GMS
53°46'22.3"N 12°34'34.7"E
UTM
33U 340279 5960976
w3w 
///gefährden.seife.ausgab
Auf Karte anzeigen

Ziel

Marktplatz 17166 Teterow

Wegbeschreibung

Der Marktplatz von Teterow direkt im mittelalterlichen Zentrum der Stadt ist Ausgangspunkt der Radtour, die Sie durch die sanfte Hügellandschaft der Mecklenburgischen Schweiz führt.

Von hier aus begeben Sie sich an der Ratsapotheke und der Stadtkirche St. Peter und Paul vorbei Richtung Stadtmühle. Sie fahren jetzt den Weg zwischen Mühle und Mühlenteich hindurch. Vorbei geht es an der Galerie Am Kamp bis zur Straße. Hier biegen Sie links ab, fahren vor bis zur Bundesstraße und überqueren diese. Lassen Sie den Einkaufsmarkt rechter Hand liegen und fahren nun durch den Stadtpark am kleinen Teich vorbei. Nach dem Überqueren der Brücke vom Köthelschen Bach (auch kleine Peene) fahren Sie nach rechts und folgen den Wegemarken mit dem gelben Balken bis zum Hohen Holz. Der Weg führt vorbei an einer Streuobstwiese mit seltenen Apfelsorten, durch einen Hohlweg mit imposanten Wurzelgebilden alter Eichen und weiter bergan entlang eines Panoramaweges mit weitem Blick über die hügelige Landschaft. Am Hohen Holz angelangt, besteht die Möglichkeit zur Rast in der Waldgaststätte “Hohes Holz”. Auf dem Parkplatz zur Gaststätte befindet sich eine Informationstafel mit Übersichtskarte zum Wandergebiet. Hier teilt sich der Weg und Sie halten sich rechts. Der Weg führt durch den Wald und nach etwa 350 m können Sie rechts den sagenumwobenen Hertha-See entdecken, auf dessem Grund die wunderschöne Prinzessin Hertha leben soll.

Nach etwa 600 m weiteren Metern im Wald erreichen Sie die Bahnschienen und kurz danach bringt Sie ein unbefestigter Feldweg bis zur Chaussee nach Groß Wokern.

In Groß Wokern angekommen, führt am Ende der Ortsdurchfahrt links abbiegend eine wenig befahrene und von Obstbäumen gesäumte Straße nach Nienhagen. In Nienhagen fahren Sie weiter geradeaus in die Sackgasse hinein. Auf dem vorerst asphaltierten Weg bleibend, biegen Sie nach rund 700 m rechts ab und befinden sich gleich darauf im Nienhäger Forst. Auf dem Hauptweg radelnd, begleiten Sie auf den nächsten 950 m dichter Wald und absolute Ruhe bevor Sie dann links in Richtung Görzhausen abbiegen.

Nach etwa 1,4 km erreichen Sie den Waldrand und fahren rechts in die aus wenigen Häusern bestehende sehr schöne Ortschaft Görzhausen. Von hier gelangen Sie auf den Skulpturenweg Richtung Karstorf. Vom Hauptweg sollten Sie unbedingt einen Abstecher auf den 103 m hohen Röthelberg machen. Von seinem Gipfel aus erschließt sich dem Betrachter ein atemberaubender Blick bis hin zum Malchiner See. Der große Bruder, der Mecklenburgischen Schweiz mit seinen zahlreichen 4-Tausendern ist 832 Kilometer entfernt.

Zurück vom Röthelberg fahren Sie gleich am Ortseingang von Kartsorf in den Park Burg Schlitz, der mit zahlreichen Steinsetzungen, Denkmalen und dendrologischen Besonderheiten einen Besuch wert ist. Über den Park gelangen Sie zur Burg und zum an der Bundesstraße gelegenen Parkplatz. Von hier aus führt Sie die Straße nach Carlshof. Hier halten Sie sich links und der Weg führt Sie über Tessenow nach Bristow.

Die Tour führt direkt am Ortseingang scharf rechts weiter, aber Sie sollten zunächst einen Abstecher in den Ort machen. Hier empfiehlt sich eine kleine Pause um die Reste der Gutsanlage, das Kleinviehhaus und die älteste protestantische Dorfkirche Mecklenburgs zu besichtigen. An heißen Tagen bietet sich ein Abstecher zur örtlichen Badestelle am Malchiner See an.

Erfrischt führt Sie nun eine asphaltierte Straße nach Glasow. Gleich nach dem Ortseingangsschild rechts führt ein Weg entlang schmucker neuer Häuser. Nach ein paar hundert Metern erreichen Sie einen kleinen Teich, an dessen Ende der Weg sich gabelt. Sie fahren links Richtung Niendorf/Pampow.Bevor Sie den Wald erreichen, können Sie immer wieder den herrlichen Ausblick auf den Malchiner See genießen.

Folgen Sie dem Weg am Waldrand entlang bis zum Forsthof. Dort halten Sie sich links und fahren Sie auf einer Betonspurbahn bis nach Pampow. In Pampow biegen Sie rechts ab und gelangen so bis zur Bundesstraße, auf deren teilweise straßenbegleitenden Radweg Sie sicher und bequem zurück nach Teterow gelangen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Regionalexpress ist Teterow zu erreichen.

Anfahrt

Fahren Sie auf der A19 Höhe Glasewitz und nehmen Sie hier die Ausfahrt Der Landstraße 14 folgend erreichen Sie Teterow.

Parken

Informationen zur Parksituation in Teterow

 

Koordinaten

DD
53.772865, 12.576313
GMS
53°46'22.3"N 12°34'34.7"E
UTM
33U 340279 5960976
w3w 
///gefährden.seife.ausgab
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wandern, Reiten und Radfahren im Mecklenburger Parkland:

https://www.plmv.de/fileadmin/Aktivit%C3%A4ten/Auf_Gutswegen_unterwegs/Radwandertouren/wandern_reiten_parkland.pdf

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Christoph Palmer
07.06.2020 · Community
Sehr schöne Strecke und sehr abwechslungsreich. Achtung, es gibt KEINEN Weg über die Bahnschienen nach dem Gasthaus Hohes Holz. Da geht es extrem steil die Böschung runter und auf der anderen Seite wieder hoch, kaum mit dem Fahrrad zu schaffen. Wir mussten und durchs Unterholz zur Straße durchschlagen... ansonsten hat uns die Tour sehr gefallen!
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
32,7 km
Dauer
2:16 h
Aufstieg
127 hm
Abstieg
125 hm
Höchster Punkt
92 hm
Tiefster Punkt
8 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 17 Wegpunkte
  • 17 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.