Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Durch den Wald um Huchenfeld
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Durch den Wald um Huchenfeld

Wanderung · Schwarzwald
Profilbild von Ulrich Rentschler
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ulrich Rentschler
  • /
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Schutzmantelmaria
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Auf dem Grenzweg
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Würmtal mit Burg Liebeneck
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Wolfsgrube
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Beim Heidelbeerwald
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Raucherbänke beim Heidelbeerwald Pavillon
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Pavillon am Heidelbeerwald
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Baumelbank
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Siknweiher
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Seerosen im Sikinweiher
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Zettelwaldhütte
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Aussichtsturm "Hohe Warte"
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Blick ins Nagoldtal vom Aussichtsturm
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Nagoldtal in Richtung Pforzheim
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Sturm Lothar
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Töpferwerkstadt
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Heilig-Kreuz-Kirche
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • /
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
  • / Kreuze bei der Kirche
    Foto: Ulrich Rentschler, Community
m 540 520 500 480 460 440 420 400 10 8 6 4 2 km

Wir umrunden Hohenwart, in dem wir oberhalb des Würm- und Nagoldtales auf Wegen und Pfaden durch den Wald gehen.

Wir kommen an Denkmälern, der Wolfsgrube und schönen Aussichten vorbei und erklimmen den Aussichtsturm "Hohe Warte".

Am Ende der Runde kommen wir nochmal durch Hohenwart.

mittel
Strecke 11,8 km
3:15 h
156 hm
156 hm
537 hm
437 hm

Autorentipp

Weg ist bis auf einige Pfade durch die gelbe Raute des SWV ausgeschldert
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
537 m
Tiefster Punkt
437 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei Querung der Landstraße

Weitere Infos und Links

Einkehrmögichkeiten in Hohenwart

Start

Parkplatz Friedhof oder Schule (504 m)
Koordinaten:
DD
48.834258, 8.728126
GMS
48°50'03.3"N 8°43'41.3"E
UTM
32U 480048 5409067
w3w 
///reste.anbringen.wege

Ziel

Parkplatz Friedhof oder Schule

Wegbeschreibung

Wir starten am Friedhof und laufen durch den Ort, an der Schule vorbei zum Waldrand. Wir folgen dem Asphaltsträßchen entlang des Waldrandes,  am Spielplatz vorbei bis zum Gedenkstein der Schutzmantelmaria. Dort biegen wir ab und gehen auf dem Schotterweg in den Wald hinein. An den Wegkreuzungen gehen wir immer gerade aus, bis wir auf den Grenzweg Pfad stoßen. Auf ihn biegen wir links ein und folgen ihm für lägere Zeit. Er läuft oberhalb des Würmtales entlang, Immer entlang der Grenzsteine, die ihm seinen Namen gegeben haben. Unterwegs können wir immer wieder einen kleinen Blick auf die Burg Liebenek werfen. Meist wird sie vom Laub der Bäume verdeckt, im Spätherbst wenn die Blätter von den Bäumen abgefallen sind ist sie besser zu erkennen. Wir erreichen den Schotterweg "Alte Heuweg", queren diesen und folgen der Beschilderung "Wolfsgrube". An der Wolfsgrube ewarten uns neben der Grube mit Erklärung verschiedene Bänke zur Rast. Hier haben wir nun auch eine gute Sicht auf die Burg Liebeneck. Weiter geht es ca. 400 m auf dem Wolfsgrubenweg, bevor wir rechts in einen Erdweg abbiegen. Ihm folgen wir nun bis wir wieder auf einen Schotterweg treffen. Wir nehmen nun den Weg rechts, der leicht parallel zum Würmtal läuft. Ihm folgen wir nun für längere Zeit bis zur nächsten großen Wegekreuzung. Dort nehmen wir nun den zweiten Weg, der rechts abbiegt. Nach ca 400 m biegt links ein unscheinbarer Trampelpfad (leicht zu übersehen) ab, der uns zum Parkplatz am Heidelbeerwald bringt. Hier folgen wir dem Asphaltsträßchen entlang des Waldrandes. Schöne Holztafeln mit lustigen Sprüchen an den Bäumen oder im Pavillon begleiden uns. Zwischen den Obstbäuen können wir Pforzheim erkennen. Wo des Sträßchen rechts abbiegt, gehen wir halblinks auf den Trampelpfad und laufen ihn bis zur nächsten Schotterstraße. Dieser folgen wir nach links, bis wir auf die Landstraße treffen. Dem parallel laufenden Waldweg folgen wir nach links ein paar Meter bis wir den Wegweiser des SWV treffen, queren die Landstraße und gehen in den Wald hinein. An der nächsten Weggabelung halten wir uns links und an der nächsten rechts. Wir erreichen die Sikin-Weiher. Auf dem Großen blühen die Seerosen.  Wir gehen an den Seen vorbei bis zur nächsten Wegkreuzung, dort gehen wir links um an der nächsten großen Kreuzung rechts zu laufen. Diesem Weg laufen wir nun länger an der "Zettelwaldhütte" vorbei bis wir zu einem Denkmal des "Forstwart Baier" kommen. Kurz nach dem Denkmal biegen wir links in den Naturweg ab. Diesem Naturweg folgen wir nun längere Zeit, immer oberhalb des Nagoldtals. Manchmal können wir einen kleinen Blick auf Unterreichenbach werfen. Weiter queren wir die Landstraße und steigen leicht hoch, bis wir links den Aussichtsturm "Hohe Warte" erkennen. Es lohnt sich die fast 200 Stufen hochzusteigen. Ein weiter Blick belohnt die Anstrengung.

Nach dem leichteren Abstieg gehen wir unseren Weg weiter. Wir laufen an einem größeren Baumstumpf vorbei, der als Denkmal für den Orkan Lothar gekennzeichnet ist. Nun kommen wir aus dem Wald und treffen auf eine Himmelsliege und eine Sitzbank. Nach ihr halten wir uns rechts und gehen den Hohlweg hinab nach Hohenwart. Die Kirche "Heilig-Kreuz lohnt einen Besuch, auch die schön verzierten Metallkreuze auf der Grünfläche sollte man sich anschauen. Wir kommen dann zur Landstraße, der wir nach links bis zum Friedhof folgen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt mit Bus möglich

Anfahrt

Start liegt am Ortsrand von Hohenwart

Parken

Parkplatz bei Friedhof oder Schule

Koordinaten

DD
48.834258, 8.728126
GMS
48°50'03.3"N 8°43'41.3"E
UTM
32U 480048 5409067
w3w 
///reste.anbringen.wege
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
3:15 h
Aufstieg
156 hm
Abstieg
156 hm
Höchster Punkt
537 hm
Tiefster Punkt
437 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.