Start Touren Durch den Bödmerenwald
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Durch den Bödmerenwald

· 1 Bewertung · Wanderung · Zentralschweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Waldlichtung mit Jungwuchs auf altem Baumstamm.
    / Waldlichtung mit Jungwuchs auf altem Baumstamm.
    Foto: Barbara Leuthold-Hasler, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Bödmerenwald.
    / Bödmerenwald.
    Foto: Barbara Leuthold-Hasler, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
Karte / Durch den Bödmerenwald
1200 1350 1500 1650 1800 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Bödmerenwald

Zuhinterst im Muotatal befindet sich einer der urtümlichsten Wälder der Alpen: der Bödmerenwald. Eine einfache Rundwanderung führt auf markierten Wanderwegen durch die urwaldähnliche, von Fichten bestandene Märchenlandschaft.

mittel
9,7 km
3:00 h
325 hm
325 hm

1984 wurde im Bödmerenwald ein Waldreservat errichtet. Auf rund 550 Hektaren darf sich der Wald ohne Zutun des Menschen entwickeln. Hier bekommen Besucher eine Ahnung vom Leben und Sterben im Gebirgswald. Auf einer Lichtung liegt eine alte, umgestürzte Fichte, der Stamm bereits halb zerfallen. Von tot kann aber keine Rede sein. Neben etlichen Pilzen und Flechten wächst eine junge Fichte auf dem verrottenden Stamm. Sie hat einen optimalen Standort gefunden. Das modrige, stets leicht feuchte Holz ist das beste Keimbeet für einen Fichtensämling. Die Lücke, die der alte Baum schlug, verschafft dem Keimling zudem das nötige Licht.

Auf und um einen umgestürzten Baum wachsen meist mehrere junge Bäume. Mit dem Grösserwerden nehmen sie sich zwar gegenseitig Licht weg, doch sie schützen sich auch gegenseitig vor den Stürmen, die zuweilen durch den Gebirgswald fegen. So stehen die Bäume in kleinen Gruppen zusammen und wachsen zu schlanken hohen Fichten heran. Die schlanke Form ist eine Anpassung an die grossen Schneemengen, die hier fallen. Kurze Äste müssen keine grossen Schneelasten tragen und brechen deshalb kaum. Die Fichten können mehrere hundert Jahre alt werden. Die ältesten im Bödmerenwald werden auf 500 Jahre geschätzt.

Autorentipp

Themenweg «Urwaldspur» mit Start beim Urwaldpavillon Unterroggenloch (hier auch eine Ausstellung zum Thema Bödmerenwald). Dauer: etwa eine Stunde reine Wanderzeit.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 11.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1687 m
Tiefster Punkt
1400 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Rundtour auf markierten Wanderwegen. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Stoos-Muotatal Tourismus, Tel. +41 (0) 41 818 08 80, www.stoos-muotatal.ch

Stiftung Urwaldreservat Bödmeren, Tel. +41 (0) 41 830 11 79, www.boedmeren.ch

Start

Muotathal, Unterroggenloch (1525 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.983232, 8.853922
UTM
32T 488890 5203311

Ziel

Muotathal, Unterroggenloch

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Unterroggenloch (1525 m) zur Alp Wolfsbüel (1636 m); weiter nach Äbnenmatt (1601 m), durchs Chalbertal und nach Mittelwald (1430 m). Von dort über Stägen (1502 m) zurück nach Unterroggenloch.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit PW bis Unterroggenloch oder Postauto von Schwyz nach Muotathal und Alpentaxi (Pragel Garage, Tel. 041 830 11 81, 079 208 73 51) nach Unterroggenloch.

Anfahrt

Mit dem Auto auf der Pragelpassstrasse bis Unterroggenloch. Es handelt sich um eine schmale, einspurige und steile Bergstrasse, welche nur im Sommer befahrbar ist. Die Passstrasse ist an Wochenenden (Sa und So) für den Durchgangsverkehr gesperrt und die Zufahrt mit dem Auto ist nur von Muotathal her möglich.

Parken

Parkplatz bei Unterroggenloch.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2019: Baumzauber. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Die Broschüre «Urwaldspur» ist beim Urwalspavillon erhältlich. Herausgeber: Stiftung Urwaldreservat Bödmeren.

R. Moor: Wanderführer «Rund um Zürich» (mit Bödmerenwald-Tour). ISBN 978-3-7633-3150-5, Bergverlag Rother, www.rother.de

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:25.000, 1172 Muotatal, 1173 Linthal.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Roland Meuter
04.08.2019 · Community
Tolle Landschaft, leichte Steigungen. Gute Beschilderung.
mehr zeigen
Sonntag, 4. August 2019, 07:43 Uhr
Foto: Roland Meuter, Community
Sonntag, 4. August 2019, 07:44 Uhr
Foto: Roland Meuter, Community
Sonntag, 4. August 2019, 07:44 Uhr
Foto: Roland Meuter, Community
Sonntag, 4. August 2019, 07:44 Uhr
Foto: Roland Meuter, Community
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
325 hm
Abstieg
325 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour geologische Highlights aussichtsreich familienfreundlich botanische Highlights kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.