Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Durch das Kaldenbachtal
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Durch das Kaldenbachtal

· 2 Bewertungen · Wanderung · Eifel
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Rheinland-Köln Verifizierter Partner 
  • Odenbachstraße in Blens
    / Odenbachstraße in Blens
    Foto: Elisabeth Stöppler, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Auf dem Weg zum Rossberg
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Ginsterblüte am Rossberg
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Ginsterblüte am Rossberg
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Um den Rossberg
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Frisches Buchengrün auf dem Rossberg
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Im Tal des Nesselbergbachs
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Im Tal des Nesselbergbachs
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Schlehbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Weiden im Schlebachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Weiden im Schlebachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Weiden im Schlebachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Hütte im Schlehbachtal/Kaldenbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Kaldenbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Buchenwald im Kaldenbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Blick zurück im Kaldenbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Auf der Hochebene bei Scheidbaum (im Januar)
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Weiden vor Scheidbaum
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Wo das Odenbachtal beginnt
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Wo das Odenbachtal beginnt (im Januar)
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Wo das Odenbachtal beginnt
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Odenbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Odenbachtal
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
  • / Kölner Eifelhütte
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
m 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km Odenbachstraße in Blens Friedhof Parkplatz Scheidbaum Schutzhütte Schliebachtal Friedhof
Durch dichte Eifelwälder und liebliche Bachtäler im nördlichen Nationalpark Eifel.
mittel
15,3 km
5:00 h
450 hm
450 hm
Von Blens in den Hürtgenwald, um den Rossberg herum ins Schlehbachtal und weiter ins Kaldenbachtal. Über das Odenbachtal zurück nach Blens.
Profilbild von Kalle Kubatschka
Autor
Kalle Kubatschka 
Aktualisierung: 07.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
403 m
Tiefster Punkt
188 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Kölner Eifelhütte in Heimbach-Blens / Rurtal (191 m)
Koordinaten:
DG
50.659526, 6.481148
GMS
50°39'34.3"N 6°28'52.1"E
UTM
32U 321973 5614991
w3w 
///lindwurm.athlet.läufer

Ziel

Kölner Eifelhütte in Heimbach-Blens / Rurtal

Wegbeschreibung

Die Tour wurde im November 2020 an die aktuellen Wegevorgaben des Nationalparks angepasst und daher leicht geändert.
In Blens die Odenbachstraße hinauf bis in den Wald. Dort direkt den Weg rechts nehmen und diesem immer langsam bergan folgen, bis links der Wanderweg über einen Pfad in Serpentinen hinauf zum Wetterpilz abzweigt. Etwas oberhalb des Wetterpilzes folgt man dem Waldweg rechts, später an Ginterbüschen vorbei, bis zu großen Kreuzung. Hier wendet man sich rechts (wenn man hier geradeaus geht, kann man die Tour um ca. 2 km verkürzen) und folgt dem Waldweg immer links haltend bis zu einer Gabelung hier rechts und im großen Bogen links um den Berg herum bis zur T-Kreuzung. Hier rechts das Nesselbergbachtal hinab bis ins Schlehbachtal. 

Der Weg führt im Tal hinüber zur anderen Talseite und an der dortigen T-Kreuzung geht es links weiter im Schlehbachtal hinauf. An der Einmündung des Kaldenbachtals überqueren wir den Schlehbach und folgen dem Kaldenbachtal auf der linken Seite aufwärts. Die Straße macht eine Abstecher rechts hinauf in den Hang zu einer T-Kreuzung wo wir uns nach links wenden, und wieder hinunter ins Kaldenbachtal kommen. Dort immer hinauf bis der Wald rechts und der Kaldenbach zu Ende sind. Der Weg führt dann am linken Waldrand weiter bis zu dessen Ende. Hier spitz um die Waldecke nach links herum (Wanderparkplatz bei Scheidbaum) und immer am Waldrand weiter ins Odenbachtal. Das Odenbachtal hinunter zur Grillhütte und über die Odenbachstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Köln oder Aachen über Düren und mit der Rurtalbahn bis zum Haltepunkt Blens. Die Züge fahren stündlich, auch an Wochenenden und benötigen von Köln ca. 1:15 Stunden.

VRS Fahrplanauskunft

Koordinaten

DG
50.659526, 6.481148
GMS
50°39'34.3"N 6°28'52.1"E
UTM
32U 321973 5614991
w3w 
///lindwurm.athlet.läufer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Nr. 2 des Eifelvereins (1 : 25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Hallo zusammen, ich habe die Tour an die aktuellen Wegevorgaben des Nationalparks Eifel angepasst. Dadurch hat sich die Länge und der Wegverlauf etwas geändert. Das tut der Tour aber keinen Abbruch... Viele Grüße Kalle
mehr zeigen

Bewertungen

3,0
(2)
DIRK MÜLLER
30.08.2020 · Community
Der erste Teil ist inzwischen kaum mehr begehbar und gesperrt. Auch mit Navi nicht. Der zweite Teil ist gut. Es gibt eine regionale Karte mit einem Wanderweg T1, der dürfte besser passen.
mehr zeigen
K Th
14.10.2017 · Community
Hallo Heute haben wir... mein Sohn und ich... diese Tour gemacht. Das Wetter war herrlich.. sonnig warm. Genial. Man sollte diese Tour auf jeden fall mit einem Navi laufen... denn ich glaube mit Karte wären wir echt aufgeschmissen gewesen. Unsere ersten 6 km waren recht Abenteuerlich.... Der Weg war teilweise sehr zugewachsen... als wäre schon länger keiner mehr da lang gelaufen. Wenn mein Navi nicht gesagt hätte das wir richtig sind, hätte ich mich mehr als unwohl gefühlt. Aber wir waren richtig. Nach 6 km die erste Pause. Auf dem Waldboden!!! Bänke gab es wohl nicht... die sind erst bei den letzten 7 km aufgetreten... Nach 6 km hat sich der Weg zu einer gut ausgebauten Waldstraße entwickelt. Man könnte meinen das Abenteuer ist vorbei. Nein so ist es nicht. Die letzten 7 km waren auch sehr schön. Immer im Wald... der kleine Bach neben dem Weg... alles supi. Im Großen und ganzen eine sehr schöne Strecke. Uns war auf keinen Fall langweilig. Hier ein Dankeschön das wir die GPS Daten runterladen konnten.. Viel Spaß für alle die Wanderlustig sind.
mehr zeigen
Gemacht am 14.10.2017

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour botanische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.