Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Durch das Feldberger Seenland
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren

Durch das Feldberger Seenland

Radfahren · Mecklenburgische Seenplatte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Vom Ufer des Haussees bietet sich der schönste Blick auf den erstmals 1256 erwähnten Marktflecken Feldberg.
    Vom Ufer des Haussees bietet sich der schönste Blick auf den erstmals 1256 erwähnten Marktflecken Feldberg.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 200 150 100 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km NSG Heilige Hallen Kapelle Haussee Cantnitzer See
Uns erwartet eine facettenreiche Radrunde durch das nordwestliche Feldberger Seenland, in dem sich kühle Forste, malerische Wasserflächen und idyllische Feuchtwiesen abwechseln. Der knapp 350 Quadratkilometer große Naturpark ist eine der schönsten Ecken der Mecklenburgischen Seenplatte.
mittel
Strecke 21,5 km
1:45 h
210 hm
210 hm
141 hm
87 hm
Wir beginnen unsere Fahrt am Bahnhof in Feldberg, den wir auf dem Alten Landweg verlassen. Bereits nach wenigen Pedaltritten erreichen wir einen Kreisverkehr, den wir an der ersten Abfahrt rechts verlassen und der Bahnhofstraße aus dem Stadtgebiet folgen. Diese geht bald in die Neuhofer Straße über, die uns in einem ersten Anstieg nach Neuhof bringt. In dem kleinen Dorf biegen wir rechts zu den Schäferteichen ab und wechseln dann gleich auf einen links abzweigenden Radweg. Kleine Wasserflächen setzen farbliche Akzente im satten Grün der Feuchtwiesen, während wir auf den vorausliegenden Wald zuhalten. Unter dem Schatten der alten Bäume geht unser Weg in einen befestigten Forstweg über, der in westlicher Richtung durch das leicht wellige Terrain verläuft. Bald kommen wir zu einer Querstraße, auf der wir rechts abbiegen und tiefer in den Forst hineinfahren. An einem Wegekreuz könne wir dann einen kurzen Abstecher nach links machen und das Naturschutzgebiet Heilige Hallen (1) erkunden, das in einem der ältesten Buchenwälder in ganz Deutschland liegt. Dabei müssen wir aus dem Sattel steigen und schieben, um das empfindliche Ökosystem zu schonen. Anschließend geht es zurück zur Straße und in Richtung Norden weiter. Der Baumbestand lichtet sich hier merklich, während wir leicht abschüssig nach Lüttenhagen radeln. In dem von Wiesen und Feldern umschlossenen Ort erwartet uns eine schöne Kapelle (2) am Wegesrand, an der wir eine kleine Pause einlegen können um den Ausblick zu genießen. Weiter geht es dann auf der Weitendorfer Straße, die uns weiter abschüssig über die Bahnlinie nach Weitendorf führt. Wir durchfahren das Dorf und halten uns etwas unterhalb des Waldes im offenen Gelände. Bald passieren wir den Cantnitzer See (3), der zu einem Sprung ins kühle Nass einlädt. An seinem nördlichen Ufer kommen wir in den namensgebenden Ort Cantnitz, wo wir uns rechts halten und auf der Straße Zum Wachholderberg in Richtung Osten weiterfahren. Dabei überwinden wir die leicht hügeligen Anhöhen des Krumbecker Forstes, den wir aber schon bald gegen das weitläufige Grün einer Lichtung eintauschen. In dem beschaulichen Schlicht wechseln wir rechts auf die Lindenstraße und fahren in südlicher Richtung in den Forst Feldberger Hütte zurück. So kommen wir im leichten Auf und Ab nach Feldberg zurück, wo uns zur Linken der schöne Haussee (4) erwartet, der uns eine letzte Gelegenheit zu einer Badepause bietet, ehe wir zu unserem Ausgangspunkt am Bahnhof zurückkehren.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
141 m
Tiefster Punkt
87 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Bahnhof Feldberg (105 m)
Koordinaten:
DD
53.331570, 13.431210
GMS
53°19'53.7"N 13°25'52.4"E
UTM
33U 395529 5910303
w3w 
///ovale.schreiben.einige
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Feldberg - Neuhof - Lüttenhagen - Weitendorf - Cantnitz - Schlicht - Feldberg

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Feldberg

Anfahrt

A20, Ausfahrt Pasewalk-Nord, weiter auf der B104 Richtung Neustrelitz und auf der Landstraße nach Feldberg

Parken

Ausreichende Parkmöglichkeiten am Bahnhof in Feldberg

Koordinaten

DD
53.331570, 13.431210
GMS
53°19'53.7"N 13°25'52.4"E
UTM
33U 395529 5910303
w3w 
///ovale.schreiben.einige
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
21,5 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
210 hm
Abstieg
210 hm
Höchster Punkt
141 hm
Tiefster Punkt
87 hm
Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.