Start Touren Dürrenstein, Hochschwab und Gesäuse - E.4 Sonnschienhütte-Reichensteinhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung Etappe

Dürrenstein, Hochschwab und Gesäuse - E.4 Sonnschienhütte-Reichensteinhütte

· 2 Bewertungen · Wanderung · Hochschwab-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Immobilie mit unverbaubarem Panorama: die Reichensteinhütte, in Spaziergangsentfernung unter dem Gipfel des Reichenstein
    / Immobilie mit unverbaubarem Panorama: die Reichensteinhütte, in Spaziergangsentfernung unter dem Gipfel des Reichenstein
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Links unten der Erzberg: Luftige Querung durch die steilen Grashänge hinter dem Rösselhals am Reichenstein
    / Links unten der Erzberg: Luftige Querung durch die steilen Grashänge hinter dem Rösselhals am Reichenstein
    Foto: Axel Klemmer, alpenvereinaktiv.com
  • Reichensteinhütte
    / Reichensteinhütte
    Foto: Sektion Leoben, ÖAV-Hüttenfinder
Karte / Dürrenstein, Hochschwab und Gesäuse - E.4 Sonnschienhütte-Reichensteinhütte
1350 1500 1650 1800 1950 m km 2 4 6 8 10 12

Weiteres Highlight der fünftägigen Tour ist die Etappe zur Reichensteinhütte. Ein überwältigender Ausblick und ein Wolkenhaus auf 2136 m Höhe warten auf die Wanderer am Reichenstein. 

 

schwer
20,5 km
8:00 h
1400 hm
800 hm

Der Weg zwischen der Sonnschienhütte und der Reichensteinhütte verläuft über schmale Pfade und weite Wiesen, vorbei an Dolinen, Felsen, Latschen und Bäumen. Es geht über einige Almen und Sattel, bis schließlich das Hightlicht der Etappe erreicht wird - der Reichenstein. Spektakulär ist nicht nur der Ausblick, sondern auch die Reichensteinhütte. Ein wahres Wolkenhaus und Ziel dieser Etappe. Aufgrund langer Schneefelder im Sommer, vor allem am Reichenstein, stellt die Etappe hohe Anforderungen. 

 

Autorentipp

Unbedingt den zwar längeren aber schöneren Weg über die Hochfläche zur Präbichler-Passhöhe wählen. Außerdem ist der Gipfel Eisenerzer Reichenstein ein "Muss" (20 min), wenn es die Bedingungen zulassen.

outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 09.03.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Eisenerzer Reichenstein, 2165 m
Tiefster Punkt
1226 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Reichensteinhütte
Sonnschienhütte

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit erforderlich! Insbesondere am Reichenstein halten sich im Sommer lange Schneefelder, die unangenehm zu queren sind. Bei Nässe und Schneelage schnell heikel. 

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung. Ausreichend Proviant einpacken.

Weitere Infos und Links

Hütte: www.sonnscheinhuette.at, www.alpenverein.at/leobnerhuettewww.alpenverein.at/leoben

Start

Sonnschienhütte (1517 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.586419, 15.039141
UTM
33T 502943 5270334

Ziel

Reichensteinhütte

Wegbeschreibung

Von der Sonnschienhütte (1523 m) über die Almfläche nach Westen zu einem Wegkreuz. Hier rechts hinauf und dem schmalen Pfad zur Androthalm und über den großartigen Pfaffingboden zur Pfaffingalm (1569 m) folgen. Nun nach Süden an einem Wegkreuz vorbei zum Bärenlochsattel und links (östl.) um die Frauenmauer herum – Steig im Steilgelände unter den Felsabbrüchen anfangs kaum zu erkennen – zum Felstor der Frauenmauerhöhle. Weiter auf schmalem Steig zum Neuwaldeggsattel (1575 m) und die Hänge unter der Griesmauer querend zum Hirscheggsattel (1699 m). Hinab zur nahen Leobner Hütte (1582 m) und weiter auf dem Knappensteig oder, bequemer, auf breitem Wanderweg durch den Handlgraben zur Präbichl-Passhöhe (1226 m). Über die Bundesstraße und zum Hotel Präbichler Hof. Auf schönem Wanderweg, anfangs neben der Piste, zum Rösselhals (1770 m). Der Steig quert die steilen Grashänge auf die Nordflanke des Reichensteins zu. Entweder auf der steilen »Stiege« (Sicherungen) oder, bequemer, auf dem Normalweg in weiten Kehren hinauf zur Reichensteinhütte (2136 m). Alternativ schon vorher auf steilem Steig in den Sattel zwischen der Hütte und dem Eisenerzer Reichenstein (2165 m) und gleich auf den nahen Gipfel.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 18 "Hochschwabgruppe" ,  Freytag&Berndt  WK 062 Gesäuse

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Philipp Kadlec 
Verschiedene Möglichkeiten um von der Sonnschienhütte nach Präbichl zu kommen. Inklusive Hindernislauf durch die vielen Kuhherden. Mit denen braucht man sich am Reichenstein dann nicht mehr beschäftigen.
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2019
Bernhard Fußeder
17.07.2019 · Community
Schöne Wanderung, konditionell anspruchsvoll. Aber der Ausblick und das Bier am Reichensteinhaus ist es mehr als wert!
mehr zeigen
Gemacht am 17.07.2019
Foto: Bernhard Fußeder, Community
Foto: Bernhard Fußeder, Community
Foto: Bernhard Fußeder, Community
Foto: Bernhard Fußeder, Community
Foto: Bernhard Fußeder, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
20,5 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1400 hm
Abstieg
800 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.