Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Drei-Tausender-Tour
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Drei-Tausender-Tour

Bergtour · Oberösterreichische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
  • /
    Foto: Anita Kälker, DAV Se. Bad Griesbach im Rottal-Ortsgruppe Pocking
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 10 8 6 4 2 km

Aussichtreiche, abwechslungsreiche Tour über drei kleine aber feine Gipfel die im Frühjahr schon relativ schnell schneefrei sind. Trittsicherheit erforderlich!

mittel
10,8 km
5:30 h
1.070 hm
1.070 hm

Die Route verläuft zunächst durch den Wald aber schon bald eröffnen sich immer wieder tolle Blicke. Wenn der Forstweg verlassen isr foglt ein Steig durch Buchenwald und später über eine Freifläche steil hinauf zu einem Sattel -  hier hat man eine schöne Sicht zum Toten Gebirge mit dem Großen Priel. Weiter geht es auf felsdurchsetzten, schmalen Steig hinauf zum ersten Gipfel, hier einen schönen Blick ins Alpenvorland und zum Traunstein. Die Gratwanderung ist das Highlight der Tour. Wir kommen zum Gaisberg mit kleinem Kreuz. Nun weiter nach osten, überall Totholz und stetig der Blick auf das Prielmassiv. Der Abstieg zum Pfaffenboden erforder nochmals Konzentration denn überall sind umgestürzte Bäume. Vom Pfaffenboden geht es nun über einen unmakierten Steig zum letzten Gipfel. Der Schneebruch hat hier ganze Arbeit geleistet sodass man diesen über einen freien Berghang umgehen muss. Am letzten Gipfel (Hochbuchberg) wieder tolle Weitblicke. Der Abstieg zur Hütte einfach und auch der Weiterweg zum Parkplatz. 

Profilbild von Anita Kälker
Autor
Anita Kälker 
Aktualisierung: 04.04.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.275 m
Tiefster Punkt
480 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollte man schon mitbringen, da die Steige schmal und felsdurchsetzt sind. Bei der Kammüberschreitung immer wieder Tiefblicke an der Steilwand hinunter.

Start

Dorngraben (479 m)
Koordinaten:
DG
47.921160, 14.261390
GMS
47°55'16.2"N 14°15'41.0"E
UTM
33T 444819 5307801
w3w 
///heimat.ewiger.bewachsenen

Ziel

Dürre Eck, Gaisberg und Hochbuchberg

Wegbeschreibung

Vom P.p. nach rechts in den Forstweg richtung Gradau. Nach ca. 30min. Wegweiser nach rechts und gleich wieder links in den Wald. Auf dem Pfad durch Buchenwald bis zum Schotterweg, den queren und links hinein in den Wald. Der Steig wird nun immer schmäler und erreicht eine Lichtung unterhalb der Felswand. Nochmals steil hinauf zum Sattel. Nun links auf felsdurchsetztem Steig zum Dürren Eck. Nun in östliche Richtung bis der Steig von der Mollner Hütte herauf führt. Weiter nach Osten Kammsteig entlang oberhalb vom Steinbruch. Nun steil hinunter durch Windbruch bis zur Forststraße, rechts zum Pfaffenboden. Beim Marterl führt ein unmarkierter Steig hinauf zum Hochbuchberg. Nun hinunterauf felsdurchsetzten Steig durch Wald  und Wiesenhang zur Grünbuchberghütte. von der Hütte Forstweg bis zur Brettmaisalm und weiter rechts über Wiesenhang zum Übertritt in den Wald. Dem Weg folgen und beim nächsten Weggabelung rechts hinein in den Dorngraben bis zum Parkplatz.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der A9 bei der Ausfahrt Klaus runter. Dann rechts auf B138 nach 900m wieder rechts auf die B140 weiter 7km wieder rechts auf Mollner Str. geradeaus auf der Vorfahrtstraße weiter etwa 5km dann wieder rechts inden Dorngraben.

Parken

ausgewiesener Parkplatz am Ende der Straße

Koordinaten

DG
47.921160, 14.261390
GMS
47°55'16.2"N 14°15'41.0"E
UTM
33T 444819 5307801
w3w 
///heimat.ewiger.bewachsenen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompasskarte Nr.: 70 Nationalpark Kalkalpen.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und Wanderstöcke.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
1.070 hm
Abstieg
1.070 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.