Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Drei Länder Tour vom Wörthersee (lange Variante)
Tour hierher planen Tour kopieren
Rennrad Top

Drei Länder Tour vom Wörthersee (lange Variante)

Rennrad · Wörthersee
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wörthersee Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rasante Abfahrten von den Pass-Klassikern.
    / Rasante Abfahrten von den Pass-Klassikern.
    Foto: Kärnten Werbung | Greber Markus
  • / Faaker See
    Foto: Region Villach Tourismus GmbH
  • / Vrsic-Pass
    Foto: Kärnten Werbung | Zabukovec
  • / Denkmal beim Fort Hermann am Predil-Pass
    Foto: Christian Riedel
  • / Fort Kluze
    Foto: Wörthersee Tourismus GmbH
  • / St. Andreaskirche Thörl-Maglern
    Foto: caar-salzburg kunden, Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg
  • / St. Andreaskirche Thörl-Maglern
    Foto: caar-salzburg kunden, Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg
  • / Schloss Rosegg
    Foto: Wörthersee Tourismus GmbH
  • /
    Foto: Kärnten Werbung
  • / Löwendenkmal am Predilpass
    Foto: Kärnten Werbung
  • /
    Foto: Carnica-Region Rosental
  • / Tarviso Hauptplatz
    Foto: Kärnten Werbung
  • /
    Foto: Wanderhotels
  • / Marterl Egg am Faaker See
    Foto: Wörthersee Tourismus GmbH
  • / Marterl am Faaker See
    Foto: Wörthersee Tourismus GmbH
  • / Villacher Fahrzeugmuseum
    Foto: Region Villach, Villacher Fahrzeugmuseum
  • / Villacher Fahrzeugmuseum
    Foto: Region Villach, Villacher Fahrzeugmuseum
  • / Marienkapelle Graschitz
    Foto: Monika Gschwandner, Monika Gschwandner-Elkins
  • / Pfarrkirche Arnoldstein
    Foto: Monika Gschwandner, Monika Gschwandner-Elkins
  • / Russische Kapelle
    Foto: , Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Liznjek Haus
    Foto: , LTO Kranjska Gora
  • / Vršič
    Foto: , LTO Kranjska Gora
  • /
    Foto: David Stulc Zornik, Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • /
    Foto: David Stulc Zornik, Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Hängebrücke über Soča
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Dr. Julius Kugy
    Foto: David Stulc Zornik, Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Korita Kršovec
    Foto: Janko Humar, LTO Bovec
  • / Faaker See Marterl
    Foto: Monika Gschwandner, Monika Gschwandner-Elkins
  • / Julius Kugy Denkmal
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Die kleine Soča-Schlucht
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Jasna See, im Hintergrund der Prisank
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • /
    Foto: PD Jesenice, Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • /
    Foto: , Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • / Erster Weltkrieg Friedhof, Bovec
    Foto: Jošt Gantar
  • / Kirche des Heiligen Lenart, Bovec
  • / Predel Festung, Berg Jalovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Monument mit Löwe auf Predel, Log Pod Mangartom
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Die Grosse Soča-Schlucht, Bovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Die Grosse Soča-Schlucht, Bovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Große Soča-Tröge, Bovec
    Foto: Dan Briški
  • / Canyoning, Predelica
  • / Canyoning, Predelica
  • / Erfahrungszentrum unter Mangart, Log pod Mangartom
  • / Trdnjava Kluže, Bovec
    Foto: Domen Rudolf
  • / Festung Kluže, Bovec
    Foto: Jure Batagelj, arhiv Fundacije Poti miru v Posočju
  • / Festung Kluže, Bovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Festung Kluže, Bovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Fort Hermann, Bovec
    Foto: Ana Skobe
  • / Fort Hermann, Bovec
    Foto: Ana Skobe
  • / Festung Kluže und Fort Hermann, Bovec
    Foto: Jure Batagelj, arhiv Fundacije Poti miru v Posočju
  • / Festung Kluže, Bovec
    Foto: Jure Batagelj, arhiv Fundacije Poti miru v Posočju
  • / Koritnica-Schlucht, Bovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Koritnica-Schlucht, Bovec
    Foto: David Štulc Zornik
  • / Župnijska cerkev Marijinega Vnebovzetja
    Foto: Nataša Makovec, Julische Alpen
m 2000 1500 1000 500 160 140 120 100 80 60 40 20 km
Der beeindruckende Drei-Länder-Klassiker mit den Top-Pässen Predil, Vršič und Wurzenpass in einer Tour.
schwer
161,8 km
6:00 h
2.664 hm
2.661 hm

Einst in den großen Weltkriegen stark umkämpftes Gebiet sind die Gegner heute die Kletter-Abschnitte entlang der Tour. Zumindest für die Beine, denn die zahlreichen Eindrücke, die man entlang der Tour sammelt, entschädigen so manche Qual. Ständige Begleiter sind zahlreiche Denkmäler an die Kriege und deren Opfer, verschlafene Orte und außerordentlich viel unberührte Natur. Neben dem Naturpark Dobratsch zwischen Villach-Warmbad und Arnoldstein ist es vor allem der Nationalpark Triglav mit dem glasklaren türkisen Soča-Fluss und die Julischen Alpen, die selbst Einheimische immer wieder ins Schwärmen bringen. 

Auf der Tour solltest du unbedingt an regelmäßige Pausen denken. Abgesehen von einer kurzen Verschnaufpause darfst du so unter anderem einen klassisch italienischen Kaffee oder eine Bleder Cremeschnitte genießen. Nach der ersten empfohlenen Pause in Tarvisio schlängelt sich die Straße vorbei am ehemaligen Bergbauort Cave del Predil moderat in weiten Serpentinen auf den Predil-Pass. Nach einem beeindruckenden Ausblick auf den Mangart geht es rasant hinunter ins Soča-Tal bis kurz vor Bovec von wo aus es von Trenta über 25 Kehren, 10km und rund 1000hm auf den höchsten Bergpass Sloweniens, den Vršič-Pass (1611m) geht.  Bergab geht es ebenfalls über 25 Kehren die teilweise schroffes Kopfsteinpflaster aufweisen. Bitte hier um besondere Vorsicht!

Wieder im Tal des Ortes Kranjska Gora angekommen gibt es noch eine kurze Verschnaufpause. Auch wenn die Cevapcici oder die Selchwurst als Nationalgericht der Slowenen gelten, empfehlen wir dir hier eine Cremeschnitte, denn bei Podkoren geht es noch einmal 200 Höhenmeter zur Österreichischen Grenze auf den Wurzenpass hinauf. Für alle historisch interessierten Radler oder Panzerfans lohnt sich hier eine Einkehr ins Bunkermuseum, in dem die Wehranlagen des kalten Krieges in Form eines Museums zugänglich sind. Bei der Abfahrt auf der Nordseite ist durch sehr steile Abschnitte (18% Gefälle) ebenfalls besondere Vorsicht geboten. Vom Kärntner Ort Hart aus, heißt es nun dahinrollen bis zum Faaker See und weiter über St. Niklas und Rosegg bis zum verdienten Ziel in Velden am Wörthersee.

 

Da der Kern der Tour ohnehin sehr anspruchsvoll ist, empfiehlt sich ggf. der Ort Hart oder Arnoldstein als Ausgangs-/Zielpunkt. So lassen sich ca. 50km Fahrtstrecke einsparen.

Autorentipp

- Zahlreiche beeindruckende, historische Stätten und Denkmäler neben den Straßen

- Bunkermuseum am Wurzenpass

- Kurzstopps mit kleinen kulinarischen Specials der jeweiligen Region

Profilbild von Christian Riedel
Autor
Christian Riedel
Aktualisierung: 22.09.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.618 m
Tiefster Punkt
396 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Osteria Hvladik

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei den steilen Abfahrten vom Vršič-Pass (Kopfsteinpflaster) und Wurzenpass (Steilheit).

Weitere Infos und Links

https://velo.woerthersee.com/ 

Start

Velden am Wörthersee (445 m)
Koordinaten:
DG
46.613530, 14.041850
GMS
46°36'48.7"N 14°02'30.7"E
UTM
33T 426632 5162664
w3w 
///zeuge.felde.bemannt

Ziel

Velden am Wörthersee

Wegbeschreibung

Velden am Wörthersee - Wernberg - Zauchen - Magdalenensee - Warmbad/Villach - Neuhaus - Arnoldstein - Coccau - Tarvisio - Cave del Predil - Predil-Pass - Strmec - Kluze - Soca - Trenta - Vršič-Pass - Krajnska Gora - Podkoren - Wurzenpass - Hart

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

S-Bahn Kärnten (Linie S1)

Anfahrt

Autobahn A2 bzw. B83. Alternativ empfohlener (verkürzter) Tourstart bei Arnoldstein.

Koordinaten

DG
46.613530, 14.041850
GMS
46°36'48.7"N 14°02'30.7"E
UTM
33T 426632 5162664
w3w 
///zeuge.felde.bemannt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Frage von Philipp B · 18.08.2020 · Community
Hallo, ist die Tour auch in die Gegenrichtung möglich, dann hätte man eine schönere Abfahrt von Vrsic, ohne Kopfsteinpflaster. Nachteil wäre sicherlich der harte Anstieg am Wurzenpass, spricht sonst noch etwas dagegen?
mehr zeigen
Antwort von Fernando Caduff · 28.09.2020 · Community
Hallo Philipp, ich kann die Gegenrichtung nicht empfehlen - der Aufstieg zum Wurzenpass ist wirklich heftig und die Abfahrt vom Vrsic über Kopfsteinpflaster kein Problem. Unabhängig davon ist der Aufstieg zum Vrsic in der angegebenen Richtung nicht zu unterschätzen... Wie auch immer: Die Strapazen lohnen sich in jedem Fall, da die Gegend wirklich toll ist!

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
161,8 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
2.664 hm
Abstieg
2.661 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.