Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Drei-Gipfel-Tour Hutkogel (1.054 m), Maisenkögerl (945 m) und Hamberg (854 m)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Drei-Gipfel-Tour Hutkogel (1.054 m), Maisenkögerl (945 m) und Hamberg (854 m)

· 1 Bewertung · Wanderung · Almtal · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Schwanenstadt Verifizierter Partner 
  • Der Parkplatz kurz vor Hamberg ist der Ausgangspunkt.
    Der Parkplatz kurz vor Hamberg ist der Ausgangspunkt.
    Foto: Gerhard Greifeneder, ÖAV Sektion Schwanenstadt
m 1000 900 800 700 7 6 5 4 3 2 1 km
Ausgehend von der hoch gelegenen Siedlung Hamberg lassen sich mehrere kleinere Gipfel in einer nicht allzu langen Wanderrunde einfach miteinander kombinieren.
geöffnet
leicht
Strecke 7,2 km
2:35 h
450 hm
450 hm
1.054 hm
754 hm
Man startet von einem Parkplatz vor der Siedlung Hamberg, folgt dem Wanderweg in Richtung Hochsalm (anfangs Forststraßen, dann Steig), bis man südlich des Hutkogels auf ca. 1.030 m auf einen Sattel gelangt. Hier auf einem Jagdsteig in wenigen Minuten auf den Hutkogel (1.054 m).

Retour zum markierten Wanderweg, Abstieg wie Aufstieg bis zur beschilderten Abzweigung auf das Maisenkögerl. Auf dem Wanderweg aufwärts und das letzte felsige Stück zum höchsten Punkt in leichter, zum Teil versicherter Kletterei (UIAA: II). Abstieg wie Aufstieg bis zu einer beschilderten Kreuzung. Nun nicht auf dem Wanderweg, sondern auf der geradeaus führenden Forststraße zur Aufstiegsroute, auf dieser abwärts, bis rechts der "Hamberg Rundweg" abzweigt.

Auf diesem über einen Rücken entlang, bis Wegweiser links abwärts führen. Um zum höchsten Punkt zu gelangen dem Rücken noch ein paar Minuten folgen, dann retour zum beschilderten Abstiegsweg. Man gelangt zur Asphaltstraße und auf dieser zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Die beste Aussicht von den drei Gipfeln hat man eindeutig vom Maisenkögerl.
Profilbild von Gerhard Greifeneder
Autor
Gerhard Greifeneder 
Aktualisierung: 17.11.2019
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hutkogel, 1.054 m
Tiefster Punkt
Hamberg, 754 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die letzten paar Meter auf das Maisenkögerl ist klettertechnisch erfahrenen Wanderern/Bergsteigern vorbehalten. Absturzgefahr! Kletterschwierigkeitsgrad II (UIAA).

Weitere Infos und Links

Bei Schnee oder Eis kann die Straße hinauf nach Hamberg zu einem Problem werden.

Start

Hamberg (754 m)
Koordinaten:
DD
47.898493, 13.984538
GMS
47°53'54.6"N 13°59'04.3"E
UTM
33T 424102 5305517
w3w 
///eidotter.linie.aufheben

Ziel

Hamberg

Wegbeschreibung

Man startet von dem Parkplatz kurz vor den Häusern der hoch gelegenen Siedlung Hamberg und folgt zuerst der Markierung/Beschilderung zum Hochsalm. Anfangs oft rutschiger, dreckiger Traktorweg, dann Forststraßen und schließlich auf einem Steig durch Hochwald auf einen markanten Sattel auf ca. 1.030 m südlich des Hutkogels.

Nun verlässt man den markierten Weg und folgt dem links wegziehenden Waldrücken (Trittspuren, Steinmännchen) und erreicht in wenigen Minuten das kleine Gipfelkreuz am Hutkogel (1.054 m). Zurück auf dem Waldrücken zum Hochsalm-Wanderweg, Abstieg wie Aufstieg, bis man auf die Abzweigung nach links auf das Maisenkögerl trifft.

Nun auf diesem Wanderweg durch Wald empor auf ein kleines Plateau und weiter der Markierung folgend zum Altar (Bergmessen) vor dem eigentlichen Gipfel des Maisenkögerls. Die letzten paar Meter führen felsig und in leichter Kletterei (II) von links her zum höchsten Punkt des Maisenkögerls (945 m).

Abstieg wie Aufstieg bis zum kleinen Plateau (Wegweiser), hier aber geradeaus auf der Forststraße, dann links auf dem Aufstiegsweg abwärts, bis der "Hamberg Rundweg" rechts abzweigt. Hier auf einem breiten, gemütlichen Wald- und Wiesenrücken in nördlicher Richtung entlang. Irgendwann leitet die Beschilderung links abwärts. Um zum höchsten Punkt zu gelangen, folgt man aber noch dem Rücken zum steinernen Gipfelzeichen, geht retour zur Abzweigung und erreicht bald die Asphaltstraße, die zu den höchsten Häusern von Hamberg führt.

Auf der Asphaltstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar.

Anfahrt

Von der Autobahn A1 (Ausfahrt Laakirchen-West) erreicht man den Ausgangspunkt über Laakirchen, Sankt Konrad und Scharnstein. Ziemlich am Ortsende von Scharnstein zweigt rechts eine recht unscheinbare Straße nach Hamberg ab. Auf dieser in vielen Serpentinen zum Startpunkt.

Parken

Es sind ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden.

Koordinaten

DD
47.898493, 13.984538
GMS
47°53'54.6"N 13°59'04.3"E
UTM
33T 424102 5305517
w3w 
///eidotter.linie.aufheben
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Salzkammergut Ost

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt WK5503 1:35000, Traunstein-Almtal-Höllengebirge

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Einfache Wanderausrüstung ist ausreichend. Will man das Maisenkögerl bis zum Gipfelkreuz besteigen, ist für weniger sichere Wanderer eine Seilsicherung u.U. sinnvoll.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Berni F
19.03.2022 · Community
Schöne Rundtour, 2 Gipfel tuns auch (oder mit Hochsalm oder anderen kombinieren), Hamberg ist nicht mehr wirklich sehenswert. Mussten wegen Forstarbeiten auch vom Parkplatz aus hin und retour gehen.
mehr zeigen
Gemacht am 19.03.2022

Fotos von anderen


Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7,2 km
Dauer
2:35 h
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm
Höchster Punkt
1.054 hm
Tiefster Punkt
754 hm
Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.