Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Donnerwand Schneealpe
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Donnerwand Schneealpe

· 1 Bewertung · Wanderung · Mürzsteger Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Gamskircherl
    / Gamskircherl
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Einstieg beim Melkboden aus der Rinne nach rechts
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Donnerwand nach dem Ausstieg
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Großbodenalm
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / am Donnerwandgipfel
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Abstieg mit Steinmann gekennzeichnet
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 12 10 8 6 4 2 km
Eine Rundtour im abgeschiedenen Teil der Schneealpe mit wenig begangenen Steigen. Für kundige Wanderer eine mittelschwere bis schwere Tour.
mittel
12,9 km
5:15 h
1.050 hm
1.050 hm
Ausgangspunkt ist der Gasthof Leitner in Hinterwald. Von dort mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf der Forststraße bis zur Abzweigung auf die Schneealpe. Eine etwas anspruchsvolle Wanderung auf einem sehr schönen Jagdsteig vom Anfang des Melkbodens hinauf zum Griesleitensattel und weiter auf den Gipfel der Donnerwand. Von dort wieder auf Jagdsteigen und einer Forststraße hinunter zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Eine Jause im Gasthof Leitner.
Profilbild von Ernst Köppl
Autor
Ernst Köppl
Aktualisierung: 22.10.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Donnerwand, 1.799 m
Tiefster Punkt
990 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit ist gefordert.

Weitere Infos und Links

Auf die Öffnungszeiten des Gasthauses Leitner achten.

Start

Gasthof Leitner in Neuwald bei Frein (1.000 m)
Koordinaten:
DG
47.736737, 15.582426
GMS
47°44'12.3"N 15°34'56.7"E
UTM
33T 543666 5287204
w3w 
///daher.spart.knabe

Ziel

Donnerwand

Wegbeschreibung

Der markierte Steig führt entlang des Kleinbodenbaches bis zum Anfang des Melkbodens. Bei der zweiten Bachquerung bleibt man am besten im Schotter des Bachbettes bis zu einer schluchtartigen, deutlich ausgeprägten Rinne, welche rechts vom Gläserkogel herunterkommt. In dieser anfangs breiten Rinne geht es zuerst ca. 40 Hm hinauf bis nach einer Verengung an deren rechter Seite die Latschen weit herunterreichen. Dort kommt von links ein Jagsteig herein, der sich nach rechts auf den Latschenhang weiterzieht. Der Einstieg ist nicht sehr deutlich erkennbar. Hat man den Einstieg, so geht man die sehr gut ausgeschnittene Latschengasse rechts hinauf. Es kommt zu einer Steigverzweigung bei welcher man sich rechts hält. Nach einigen Höhenmetern quert man nach rechts eine sehr steile, grasbewachsene Rinne und steigt danach wieder am Bergrücken weiter hinauf. Nahe der tiefsten Stelle erreicht man den Grießleitensattel. Dort sind es nur mehr ca. 50 Meter ganz leicht bergab zu einem unmarkierten Steig, auf welchem nach rechts der etwas beschwerliche Aufstieg zur Donnerwand weiterführt.
Vom Gipfel der Donnerwand geht es zuerst in Richtung Grasbodenalm kurz links der Latschen hinunter zu einem Steinmann der den Wegbeginn durch eine Latschengasse kennzeichnet. Dieser folgt man dem Kamm entlang zum Kl. Waxenegg und von dort hinunter zum Taborsattel. Vom Tabosattel geht es auf der Alm hinunter zu einer Jagdhütte und weiter hinunter auf eine Forsttraße. Auf der Forststraße kommt man wieder zum Ausgangspunkt.

Der GPS-Track muß beim Melkbodenanfang nicht der Aufzeichnung entsprechend gegangen werden. Am besten bleibt man im Schotter des Bachbettes und geht von dort aus bei Niedrigwasser gleich zur Rinne hin.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Frein. Dann als 2-Tagestour planen. Ist nicht zu empfehlen.

Anfahrt

Von Mürzsteg oder über den Lahnsattel nach Neuwald bis zum Gasthof Leitner.

Parken

Kostenloser Parkplatz nach der Brücke beim Beginn der Forststraße.

Koordinaten

DG
47.736737, 15.582426
GMS
47°44'12.3"N 15°34'56.7"E
UTM
33T 543666 5287204
w3w 
///daher.spart.knabe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Der Jagdsteig vom Melkboden zum Sattel hinauf ist in keiner Karte enthalten.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, keine Einkehrmöglichkeit unterwegs.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Wolfgang Drexler
Der letzte Teil des Abstieges lässt sich über die östliche Waxenegg-Nordrinne wesentlich verkürzen: Man geht bei der ersten Kehre des Forstweges ein paar Meter geradeaus weiter und steigt dann nach rechts durch die Rinne ab. (Als Aufstieg in umgekehrter Gehrichtung ist diese Variante noch empfehlenswerter.)
mehr zeigen
Gemacht am 21.11.2015
Leo Palkovics
30.09.2014 · Community
Herrliche Tour, herzlichen Dank für die Beschreibung an den Autor. Apropos Beschreibung. Es ergibt sich zwar von selbst durch die natürlichen Gegebenheiten aber man folgt dem Bachbett zur Schotterrinne erst bei der dritten Bachüberquerung. Der Steig rechts aus der Schotterrinne hinaus ist jetzt mit einem kleinen Steinmann markiert.! Von der Johanneshütte wollten wir den auf den Karten eingezeichten direkten Pfad ins Tal nehmen haben ihn aber leider gefunden, sodaß uns die Forststraße nicht erspart blieb. Habe auf beigef. Foto die ungef. Route von der Schotterrinne auf den Gipfel eingezeichnet.
mehr zeigen
Gemacht am 28.09.2014
Foto: Ingrid + Leo, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,9 km
Dauer
5:15h
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
1.050 hm
Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.