Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Donausteig Etappe 3_S06 Linz - Enns: „Anton Bruckner und die vollendete Landschaftssinfonie“
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour empfohlene Tour Etappe 8

Donausteig Etappe 3_S06 Linz - Enns: „Anton Bruckner und die vollendete Landschaftssinfonie“

Mehrtagestour · Donau-Oberösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Linz - Hauptplatz
    / Linz - Hauptplatz
    Foto: Andreas Kranzmayr, CC BY-ND, WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Andreas Kranzmayr
  • / Ausblick von Weilling auf St. Florian
    Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Weissenbrunner
  • / Stift St. Florian
    Foto: Beate Kepplinger, WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser
  • / Stiftsbibliothek - Stift St. Florian
    Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Hochhauser
  • / Stadtturm Enns
    Foto: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Kranzmayr
  • / Donausteig - Wandertipp Etappe Linz - St. Florian - Enns
    Video: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
  • / Der Donausteig - einfach sagenhaft! HDTeil1
    Video: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
  • / Der Donausteig - einfach sagenhaft! HDTeil2
    Video: WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
m 400 350 300 250 35 30 25 20 15 10 5 km Linz Rohrbach Ölkam Schl. Tillysburg St. Florian Enns
Donausteig-einfach sagenhaft! Diese Etappe führt uns von Linz im städtischen Linzer Becken durch die einzigartige, bäuerliche Kulturlandschaft des welligen Traun-Enns-Riedel­landes an St. Florian vorbei nach Enns. Dabei entdecken wir die Spuren von Anton Bruckner, Vierkanthöfe als Symbol der Bauernherrlichkeit, eines der imposantesten Barockstifte, die älteste Stadt Österreichs, ...
schwer
Strecke 36 km
6:00 h
691 hm
679 hm

Der prächtige Linzer Hauptplatz ist Ausgangspunkt für diese Donausteig-Etappe. Mit der Straßenbahn fahren wir von hier nach Ebelsberg, einem Stadtteil von Linz am Südostrand des Linzer Beckens. Einst eigenständiger Markt, ging Ebelsberg durch seinen strategisch wichtigen Übergang über den Traunfluss in die Weltgeschichte ein. Vom schönen Ortskern wandern wir bergan durch städtisches Siedlungsgebiet, bis wir dieses mit der Autobahnbrücke hinter uns lassen. Dann beginnt eine der schönsten bäuerlichen Kulturlandschaften Oberösterreichs: sanfte Hügel­wellen, fruchtbare Felder, traditionsreiche Streuobstwiesen, die größten Vierkanthöfe Ober­österreichs, ... das Traun-Enns-Riedelland!

Auf alten Fußwegen und Feldwegen die einst Anton Bruckner schon benutzt hat, wandern wir über unseren ersten Riedel (=Hügelrücken) zum Donausteig-Rastplatz „Ölkam“ in der gleich­namigen Bauernortschaft. Diese entpuppt sich als prähistorisches Siedlungsgebiet mit einem Jahrtausende alten Rätsel. Über die Felder des nächsten Riedels gelangen wir in die bäuerliche Streusiedlung Rohrbach. Nach einem Stück entlang der Hauptstraße führen uns in der Siedlung Leitnerberg wieder Bauernwege auf den nächsten Riedel. Durch ein kurzes Waldstück erreichen wir schließlich den Ölberg oberhalb des Stiftes St. Florian. Eindrucksvoll eröffnet sich hier die Größe der Klosteranlage. Ein kurzer Abstieg bringt uns zum Stift St. Florian, dem Erlebnishöhepunkt dieser Donausteig-Etappe! Die mächtige Klosteranlage ist ein Juwel der Barockkunst und hält viele Besonderheiten für uns bereit. So befinden sich hier die Grabstätten des Hl. Florians und des Musikvirtuosen Anton Bruckner. Vom historischen Markt St. Florian wandern wir quer durch das breite Ipfbachtal. Dabei zeigen uns Blicke zurück das Stift St. Florian in seiner ganzen Pracht und manifestieren seine Position als spirituelles Zentrum der Region. An den schönen Vierkanthöfen des Bauernweilers Weiling vorbei gelangen wir über Bauern­straßen auf den nächsten Riedel. Hier sehen wir erstmals den mächtigen Stadtturm von Enns, unser Etappenziel. Ein weiterer stimmungsvoller Ab- und Aufstieg und wir stehen vor dem stilvollen Schloss Tillysburg. Die Anlage bezaubert durch ihre leichte Architektur und den herrlichen Blick über das breite Donautal. Nach einem kurzen Abstieg queren wir auf einer Nebenstraße das Kristenbachtal und erreichen die geschichtsträchtige Bauernortschaft Volkersdorf. Von hier erwandern wir unseren letzten Riedel und stehen nach einem kleinen Waldstück am Donausteig-Rastplatz „Rabenberg“. Hier eröffnet sich uns einer der Leitblicke des Donausteiges - drei verschiedene Landschaften und die historische Stadt Enns! Ein kurzer Abstieg und wir wandern entlang des Moosbachltales bis zur ersten Siedlung von Enns. Nach wenigen Metern bergan folgen wir dem Höhenrücken bergab bis in die malerische Altstadt von Enns, der ältesten Stadt Österreichs. Traun-Enns-Riedelland – ein Donausteig-Erlebnis der besonderen Art!

 

Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:

- Traunfluss-Salz aus dem Salzkammergut

- Ebelsberg-Ein Stück Weltgeschichte

- Kanonenkugel in Hausmauer

- Auf den Spuren von Anton Bruckner

- Vierkanthöfe oder „Von der Herrlichkeit der Bauern“

- Donausteig-Rastplatz „Ölkam“

- Meditation-die Sicht nach innen

- Donausteig-Rastplatz „St. Florian“

- ...

 

Download: Donausteig-Tagebuch Etappe 3_S06 Linz-Enns

 

Autorentipp

Mit der Musik von Anton Bruckner im Ohr wird die einzigartige, bäuerliche Kulturlandschaft des Traun-Enns-Riedllandes zur vollendeten Sinfonie! Zudem eröffnet eine Führung durch das prächtige Stift St. Florian neue Zugänge zum Erlebnis „Donausteig“.
Profilbild von WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Autor
WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Aktualisierung: 24.06.2019
Österreichisches Wandergütesiegel
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
371 m
Tiefster Punkt
253 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz, Austria
Tel. +43(0)732/7277-800
Fax. +43(0)732/7277-804
info@donausteig.com

Tourist Information Linz
Hauptplatz 1
4020 Linz
Tel.: +43(0)732-7070-2009
Fax: +43(0)732-7070-542009
tourist.info@linz.at
www.linz-tourismus.info und www.linz.at/tourismus

Tourist-Information Enns
Hauptplatz 1 (im Stadtturm)
4470 Enns
Tel.: +43(0)7223/82777
Fax: +43(0)7223/82778
www.oberoesterreich.at/enns
info.enns@oberoesterreich.at

Start

Linz - Hauptplatz (Für diese Donausteig-Etappe gibt es zwar einen eigenen Donausteig-Startplatz am Ostportal des Linzer Schlosses, dieser liegt jedoch sehr dezentral). (259 m)
Koordinaten:
DD
48.307046, 14.285516
GMS
48°18'25.4"N 14°17'07.9"E
UTM
33U 447019 5350674
w3w 
///verbinden.haupt.ersetzt

Ziel

Enns - Hauptplatz (ein eigener Donausteig-Startplatz ist dort nicht vorhanden).

Wegbeschreibung

 

Vom Hauptplatz in Linz fahren wir mit der Straßenbahnlinie 2 bis zur Station Ebelsberg (Fadingerplatz). Dort beginnt unsere Wanderung. Wir folgen der Hauptstraße weiter stadtauswärts. An der großen Y-Kreuzung gehen wir die Hauptstraße weiter links bergauf. In der langen Linkskurve nach ca. 180 m rechts in einen Fuß- und Radweg abbiegen. Der Weg geht auf Mitte des Friedhofes (links von uns) in die Resselstraße über. Gerade weiter stehen wir kurz danach an der Kreuzung mit der breiten Hartheimerstraße. Dieser folgen wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite bergauf bis zur nächsten Kreuzung (Ampel). Dort rechts bergauf der Florianerstraße (L654) entlang unter der Autobahnunterführung durch, bis kurz danach links eine Asphaltstraße abbiegt. Hier führen links Stufen über die Böschung und ein herrlicher Fußweg beginnt (links ist eine Gasstation). Bei einem Wegkreuz treffen wir auf eine Asphaltstraße. Dieser bergab folgen. Nach einer scharfen Linkskurve führt uns ein Feldweg in einer Rechtskurve über den Hügel zum Donausteig-Rastplatz „Ölkam“. Die Kreuzung in der bäuerlichen Ortschaft Ölkam überqueren wir geradeaus. Nach einer Rechtskurve bergauf geht die asphaltierte Siedlungsstraße in einen Feldweg über. An der T‑Kreuzung links bergab. Die Senderanlage links liegen lassen und entlang des Feldweges weiter bergab bis Kreuzung mit der Hauptstraße in Rohrbach. Die Hauptstraße bringt uns links zur Siedlung Leitnerberg. Beim Gasthaus Rohrbäcker biegt der Donausteig links in die Siedlungsstraße „Im Binderlandl“ ein. Kurz danach wandern wir über eine Schotterstraße bergauf bis zum Waldrand. Dort links. Wenige Meter weiter im Wald rechts über einen Fußweg bis zur Asphaltstraße an der Siedlung am Waldrand. Auf dieser weiter. Bei der nächsten Kreuzung sinngemäß geradeaus am Hügel bleiben. An der folgenden Kreuzung mit der Ölbergkapelle (Pavillon-Charakter, figürliche Darstellung) rechts den Fußweg bergab Richtung Stift St. Florian. Vor dem letzten Treppenabgang zur Stiftskirche rechts. Diese Asphaltstraße führt uns am Donausteig-Startplatz „St. Florian“ vorbei und in einer großen Schleife zum Haupteingang des Stiftes St. Florian. Von hier entlang der Straße bergab in einer langen Links-Kurve zum Marktplatz von St. Florian. Wir verlassen diesen auf der Ostseite und biegen gleich rechts ab (vor dem Marktgemeindeamt). Dann folgen wir links der der Leopold-Kotzmann-Straße. Nach einem scharfen Rechtsknick überqueren wir die Schienen der Florianerbahn, dann geht die Asphaltstraße in einen Feldweg über. Am Waldrand links. Der Fußweg bringt uns später über eine Brücke des Ipfbaches zur Hauptstraße L566. Dort links und gleich wieder rechts der Weilinger-Straße bergauf. An der T-Kreuzung links. Wir folgen der Straße durch den Bauernweiler Weiling sinngemäß Richtung Osten. Vor dem letzten Haus auf der rechten Seite biegen wir rechts ab und wandern die Asphaltstraße in einer lang gezogenen S-Kurve bergauf. An der Kreuzung am Scheitelpunkt des Riedels links. Eine lange S-Kurve bringt uns hinab zu einer T-Kreuzung in Oberndorf. Hier links. Nach ca. 250 m rechts den Feldweg um den Bauernhof bergauf bis zur Schotterstraße. Links kommen wir zu einer Asphaltstraße und folgen dieser rechts bis zum Schloss Tillysburg. Vor dem Schloss beginnt links ein Fußweg, der uns das Schloss östlich umrunden lässt und bergab zum Gasthaus Weberberger bringt. Hier kurz rechts und dann links der Asphaltstraße entlang nach Volkersdorf. An der T-Kreuzung rechts entlang der Hauptstraße bis einem großen Bauernhof (gegenüber Bushaltestelle). Nun links über die Roggenstraße bergauf. Die asphaltierte Siedlungsstraße geht in einen Feldweg über. Nach der Überquerung der neuen B309 (Einhausung) an der Kreuzung der Asphaltstraße nach links durch den Wald folgen. Von der Kreuzung ca. 50 m vor dem nächsten Bauernhof (auf der linken Wegseite) führt ein kurzer Abstecher geradeaus zum Donausteig-Rastplatz „Rabenberg“. Der Weiterweg führt jedoch hier rechts bergab. Im Talgrund angekommen folgen wir dem Moosbachl am Ostufer. Unter der Autobahn hindurch stoßen wir schließlich in Enns wieder auf eine Asphaltstraße. Hier rechts bergauf. An der nächsten Kreuzung wieder rechts bergauf und der Perlenstraße entlang bis zur durch Hauptstraße. Dieser folgen wir links bergab. Die nächste Straße rechts (Gürtlerstraße) einbiegen. Nach einer Linkskurve führt uns diese parallel zur Hauptstraße Richtung Altstadt. Bei der ehemaligen Kaserne geht sie in die Kasernenstraße über. Am Ende der Straße macht sie einen Linksknick, gleich danach rechts und geradeaus weiter über die Hauptstraße Richtung Altstadt. Kurz entlang der Wienerstraße und dann links bergauf zum Kirchenplatz. Nördlich der Pfarrkirche St. Marien durch die Kirchengasse und dann links entlang der Pfarrgasse bis zum Bäckerturm (Ecke Bräuergasse). Hier kurz links und dann rechts am Carl Adam Kaltenbrunner Park vorbei. Die Linzer Straße führt uns schließlich rechts direkt auf den Stadtplatz von Enns.

 

 

 

Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientierungssystem versehen - die Beschreibung finden Sie hier .

 

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linz kann via Bahn und Bus erreicht werden. Am Beginn dieser Etappe fahren wir vom Linzer Hauptplatz mit der Straßenbahnlinie 2 nach Ebelsberg/Ort, dort beginnt die Wander­ung. Ein Rücktransfer von Enns nach Linz ist eben­falls wieder via Bahn und Bus möglich. Bei der Bahnfahrt ist zu berücksichtigen, dass beide Bahn­höfe in größerer Entfernung zum jeweiligen Ortszentrum (Hauptplatz) liegen - somit müssen zusätzlich entweder Busfahrten oder längere Fußwege eingeplant werden! Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter http://www.ooevv.at .

Anfahrt

Der Startpunkt dieser Etappe ist der Linzer Hauptplatz (Navi: A-4020 Linz, Hauptplatz).

Parken

Am Hauptplatz gibt es keine Parkmöglichkeit, das Umfeld ist großräumig kosten­pflichtige Kurzparkzone. Unbefristet und kostenlos kann auf dem Gelände des Urfahranermarktes geparkt werden (ca. 15 Gehminuten vom Hauptplatz entfernt; Sperrungen wegen Jahrmarkt­betrieb beachten - Infos unter www.urfahranermarkt.at ). Im Umkreis von 10 Gehminuten vom Hauptplatz sind auch mehrere kostenpflichtige Parkhäuser vorhanden.

Koordinaten

DD
48.307046, 14.285516
GMS
48°18'25.4"N 14°17'07.9"E
UTM
33U 447019 5350674
w3w 
///verbinden.haupt.ersetzt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.

 


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

christian krapfenbauer 
23.02.2017 · Community
Ök äkkmmpnnicxmivfmrvy
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
36 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
691 hm
Abstieg
679 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kinderwagengerecht kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.