Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Donausteig Etappe 2_G01 Aschach - Eferding: „Durchs Eferdinger Becken mäandern“
Tour hierher planen Tour kopieren
Regionaler Wanderweg

Donausteig Etappe 2_G01 Aschach - Eferding: „Durchs Eferdinger Becken mäandern“

Regionaler Wanderweg · Donau-Oberösterreich
Logo WGD Donau Oberösterreich Tourismus
Verantwortlich für diesen Inhalt
WGD Donau Oberösterreich Tourismus Verifizierter Partner 
  • Panoramablick Burgruine Schaunberg
    / Panoramablick Burgruine Schaunberg
    Foto: Weissenbrunner / WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH/Weissenbrunner
  • / Wandern in Oberoesterreich
    Foto: OÖ Tourismus Hochhauser
m 400 350 300 250 200 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Kurzbeschreibung:

Donausteig-einfach sagenhaft! Auf dieser Etappe erleben wir das wundervolle Eferdinger Becken aus verschiedensten Perspektiven. Von Aschach an der Donau wandern wir in großen Mäandern durch die kultivierte Ebene, über den waldreichen Höhenrücken am Westrand, wieder zur Donau und schließlich nach Eferding im Zentrum der Ebene. Dabei entdecken wir den historischen Donaumarkt Aschach, Vierkanthöfe als vollendete Perfektion, die größte Burgruine Oberösterreichs, die Sterbestätte des Hl. Wolfgang, die drittälteste Stadt Österreichs, ...


 



Technik: **


Erlebniswert: ******


Empfohlene Jahreszeiten:
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober


Eigenschaften:
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch
  • geologische Highlights
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Geheimtipp


Gütesiegel:
  • Österreichisches Wandergütesiegel
schwer
Strecke 17,3 km
6:00 h
283 hm
289 hm
446 hm
261 hm
Beschreibung:

Ausgangsort für diese Donausteig-Etappe ist Aschach. Der historische Donaumarkt liegt am Übergang der waldreichen Donauschlucht in die fruchtbare Ebene des Eferdinger Beckens. Das malerische Ortszentrum bezaubert durch seinen zur Donau hin offenen Marktplatz und reichverzierte Bürgerhäuser. Beides erzählt von Wohlstand als Handels­knoten­punkt an der Donau. Ein herrlicher Erlebnisauftakt! Wir starten an der prächtigen Uferzeile und folgen der Donau zu­nächst flussabwärts. Dann verlässt der Donausteig den mächtigen Strom und biegt in die kultivierte Ebene des Eferdinger Beckens ab. Auf kleinen Bauernstraßen und Feldwegen streben wir nun der Hügelkette am Westrand der fruchtbaren Ebene entgegen. Dabei begeistert die stimmungsvolle bäuerliche Kultur­landschaft: fruchtbare Felder, große Vier­kant­höfe, alte Marterln und der charakte­ris­tische Gemüse­anbau, für den das Eferdinger Becken weithin bekannt ist. Vom Fuß der Hügelkette bringt uns ein steiler Waldpfad rasch höher und bald stehen wir in der Burgruine Schaunberg, dem Erlebnishöhepunkt dieser Etappe! Die einst größte Burg Oberösterreichs erzählt vom legendären Land der Schaunberger. Von ihrem spektakulären Bergfried eröffnet sich zudem das Eferdinger Becken in seiner ganzen Pracht: der Donaustrom mit seinen Au­wäldern, ein Mosaik aus fruchtbaren Feldern, verstreute Bauern­weiler, ... einer der sagen­haften Leitblicke des Donausteiges! Nun beginnt eine waldreiche Höhenwanderung entlang des Hügelrückens. Annähernd auf gleicher Höhe bringen uns gemütliche Waldwege und das letzte Stück eine Bauernstraße zur wundervollen Landerl-Kapelle, einem unver­muteten Kleinod. Gratulation – hier stehen wir am höchsten Punkt dieser Donausteig-Etappe! Versteckte Tiefblicke durch den vorgelagerten Wald in das Eferdinger Becken lassen „Berg“-Stimmung auf­kommen. Weiter führt uns ein steiler Waldpfad wieder hinunter in die Ebene des Eferdinger Beckens. Dann wandern wir durch üppige Gemüsefelder hinaus in die Ebene, nach Pupping. In der bäuerlichen Ortschaft entdecken wir das nächste Highlight: die kleine Klosterkirche ist die Sterbestätte des Hl. Wolfgang! Über Bauernstraßen und Feldwege gelangen wir, ein Stück der Aschach entlang, hinaus nach Brandstatt an der Donau. Beim Anblick des mächtigen Stroms wird rasch bewusst, dass wir hier vor der einst vielarmigen Schöpferin dieses wundervollen Landschaftsbeckens stehen. Das letzte Wegstück führt über Bauern­straßen und Feldwege durch die abwechslungsreiche Kulturlandschaft zum Zentrum des Eferdinger Beckens, nach Eferding. Die Stadt ist die drittälteste in Österreich und ein krönender Abschluss für diese Etappe. Donausteig – einfach ein Erlebnis!


 


Entdecken Sie mit dem Donausteig-Tagebuch folgende Besonderheiten:


- Aschach-Maut, Wein und Schiffsbau


- Donausteig-Startplatz „Aschach“


- Die Pfarrkirche Aschach und ihr sagenumwobenes Donaukreuz


- Barrierefreier Kulturwanderweg in Aschach


- Aschach und seine Urfahr


- Donau-Wasserstraße und Tor zur Welt


- Schloss Aschach-Verblühte Pracht


- Vierkanthöfe-Perfektion in Vollendung!


- Kriegerfriedhof Hartkirchen


- ...


 


Download: Donausteig-Tagebuch Etappe 2_G01 Aschach-Eferding


 



Wegbeschreibung:

Vom Donausteig-Startplatz „Aschach“ folgen wir dem Donauuferweg stromabwärts unter der Brücke durch, bis der Donausteig nach den großen Siloanlagen rechts abbiegt. Kurz danach stehen wir an einer Kreuzung. Von hier kann rechts über einen kurzen Abstecher (ca. 350 m) das Schloss Aschach erreicht werden. Der Donausteig verläuft jedoch links weiter. Nach einer scharfen Rechtskurve biegen wir links ab und durchqueren die bäuerliche Siedlung Deinham. Unmittelbar vor dem Kriegerfriedhof Hartkirchen rechts. Eine Bauern­straße führt nun geradewegs durch die Felder. An der T-Kreuzung nach den Bahngleisen links. Entlang der Asphaltstraße überqueren wir die Bahngleise abermals und wandern durch die bäuerliche Ortschaft Karling. Dabei überqueren wir die Aschach (Fluss). An der Kreuzung mit der Hauptstraße links weiter. Nach ca. 400 m biegt der Donausteig rechts über die Bahngleise ab. Nun führt ein Feldweg zunächst fast zurück, dann geradlinig durch die Felder zu einer Bauernstraße. Dort rechts und an der nächsten Kreuzung gleich wieder links. Am Flugfeld vorbei beginnt am Hang ein steiler Waldpfad bergauf zur Burgruine Schaunberg. Unmittelbar vor der Burgruine erreichen wir eine Asphaltstraße. Hier links bergauf. Wenige Meter danach zweigt links bergab die Burgzufahrt ab - über diese erreichen wir in einem kurzen Abstecher die Burgruine Schaunberg. Der Donausteig führt jedoch auf der Straße weiter bergauf. Vom großen Parkplatz links über die Asphalt­straße hinab zu einigen Häusern. Dann wandern wir annähernd auf gleicher Höhe über idyllische Waldwege und am Schluss über eine kleine Bauernstraße bis zur Wegkreuzung in Sichtweite der Landerl-Kapelle. Von hier rechts bergauf gelangen wir in einem kurzen Abstecher zur Landerl-Kapelle. Der Weiterweg führt hingegen links bergab. Nach einem kurzen Feldweg bringt uns ein steiler Waldpfad wieder hinunter in die Ebene des Eferdinger Beckens. Dort folgen wir zuerst links dem Waldrand, dann rechts einem Fahrweg durch die Felder. Über die Bahngleise erreichen wir in der bäuerlichen Ortschaft Pupping die Nibelungenstraße. Auf dieser links kommen wir an der Klosterkirche von Pupping vorbei zum Donausteig-Startplatz „Pupping“. Hier rechts abbiegen und der Bauernstraße bis zur Brücke folgen, dann links weiter bis zur nächsten Brücke. Nun wandern wir rechts entlang des Südufers der Aschach – anfangs auf einem Feldweg, später auf einer Bauernstraße. An der Brücke überqueren wir schließlich die Aschach und gelangen so zur Hauptstraße. Dort rechts über die nächste Brücke. Gleich danach führt eine Rechtsschleife wieder unter dieser Brücke durch und wir stehen an der Donau in Brandstatt. Ein kurzes Stück stromabwärts befindet sich der Donausteig-Startplatz „Brandstatt“ (neben der Schiffsanlegestelle). Von hier in einem leichten Rechtsbogen hinaus zur Hauptstraße und dieser Richtung Eferding folgen, bis rechts eine Asphaltstraße abzweigt. Dort rechts weiter zur nächsten Kreuzung. Dann zweimal links abbiegen. Nun bringt uns eine Bauernstraße an einigen Häusern vorbei und geht nach einer Kreuzung in einen Feldweg über. In Waschpoint erreichen wir wieder Siedlungsgebiet. Hier links halten, bis ein Nebenarm der Aschach erreicht wird. Über den Fluss links weiter zur Hauptstraße, welche uns rechts zur großen Kreuzung mit der Nibelungen­straße in Eferding bringt. Auf der Hauptstraße ca. 100 m Richtung Süden, dann links zur Stadtpfarrkirche. Am Kirchenplatz geradeaus weiter und unmittelbar vor dem Schloss Starhemberg dem Fußweg in einem Rechtsbogen zum Nordende des Stadt­platzes folgen. Dort links bergab. Nach ca. 100 m biegt rechts ein Fußweg ein - dieser bringt uns dann durch einen lang gestreckten Park zum Donausteig-Startplatz „Eferding“.


 


Um Ihnen die Orientierung zu erleichtern, wurde der Donausteig mit einem eigenen Orientierungssystem versehen - die Beschreibung finden Sie hier .


 



Tipp des Autors:

Der Donaumarkt Aschach und die Stadt Eferding sind wahre Schatzkästchen - unbedingt Zeit für die Besichtigung einplanen!


Besuchen Sie doch auch den barrierefreien Kulturwanderweg in Aschach und erfahren sie mehr über die Geschichte des Donaumarktes.



Ausrüstung:
Zusätzlich zur persönlichen Wanderausrüstung gibt es keine besonderen Erfordernisse.

Weitere Infos und Links:

WGD Donau Oberösterreich Tourismus GmbH
Lindengasse 9
4040 Linz, Austria
Tel. +43(0)732/7277-800
Fax. +43(0)732/7277-804
info@donausteig.com


Tourismusverband Aschach
4082 Aschach a.d. Donau
Tel.: +43(0)664/40082200
tourismus@aschach.at
www.aschach.at


Tourismusverband Eferding
Tel.: +43(0)7272/555-160 Fax: DW 161
tourismusverband@eferding.ooe.gv.at
www.eferding.at

Profilbild von TOURDATA
Autor
TOURDATA
Aktualisierung: 14.05.2019
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Landschaft
Höchster Punkt
446 m
Tiefster Punkt
261 m

Weitere Infos und Links

Lindengasse 9
4040 - Linz
Tel.: +43 732 7277-800
Email: info@donauregion.at
Homepage

Start

Koordinaten:
DD
48.366885, 14.025839
GMS
48°22'00.8"N 14°01'33.0"E
UTM
33U 427849 5357537
w3w 
///unseren.maikäfer.nennen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt
Der Startpunkt dieser Etappe befindet sich am Anfang des Ortszentrums gegenüber der Pfarrkirche (Navi: A‑4082 Aschach an der Donau, Kirchenplatz).

 



Öffentliche Verkehrsmittel
Aschach kann via Bus erreicht werden. Ein Rücktransfer von Eferding ist ebenfalls via Bus möglich. Informationen über die Fahrzeiten finden Sie unter http://www.ooevv.at .

Parken
Der Ortskern von Aschach ist Kurzparkzone. Ein großer Parkplatz, auf dem kostenlos und unbefristet geparkt werden kann, befindet sich auf der Zufahrt zum Ortskern ca. 180 m nördlich der Donaubrücke auf der linken Seite (bei Bäckerei Einfalt; ca. 5 Gehminuten zur Kirche).

Koordinaten

DD
48.366885, 14.025839
GMS
48°22'00.8"N 14°01'33.0"E
UTM
33U 427849 5357537
w3w 
///unseren.maikäfer.nennen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,3 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
283 hm
Abstieg
289 hm
Höchster Punkt
446 hm
Tiefster Punkt
261 hm
Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.