Start Touren Dolomiten ohne Grenzen 3. Tag: Dreizinnen - Zsigmondihütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Klettersteig

Dolomiten ohne Grenzen 3. Tag: Dreizinnen - Zsigmondihütte

· 1 Bewertung · Klettersteig · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Austria Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confine wird gefördert durch die EU, EFRE-Fonds und Interreg V-A Italia-Österreich, 2014-2020
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Toblinger Knoten Einstieg
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Leitern Toblinger Knoten
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Stollengang
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Stollen Paternkofel
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Schlüsselstelle Paternkofel
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
  • / Zinnenblick
    Foto: Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini, ÖAV Alpenverein Austria
m 2800 2600 2400 2200 8 7 6 5 4 3 2 1 km Büllelejochhütte (Rif. Pian di Cengia) Frankfurter Würstel Paternkofel Zsigmondyhütte (Rif. Comici) Toblinger Knoten

Dolomiten ohne Grenzen: 2 Länder -  9 Etappen - 12 Klettersteige - 17 Hütten - 108 Kilometer

Empfehlenswerte Gipfelüberschreitung auf den Spuren des Ersten Weltkrieges! Klettersteig Toblinger Knoten und De Luca-Innerkoflersteig auf den Paternkofel.

mittel
8,2 km
7:00 h
750 hm
900 hm

Toblinger Knoten: D

Der Klettersteig bietet von Gipfel aus ein herrliches 360 Grad Panorama. Der kurze, aber sehr steile und exponierte Anstieg über die Nordseite führt zum Grossteil über Leitern (Leiternsteig). Dieser Kurze Steig ist ein gutes Teststück ob man den Schwierigkeiten (Schwierigkeit bis D) auf den weiteren Etappen gewachsen ist. Der Abstieg über den Ostgrat gestaltet sich leichter und ist im Schwierigkeitsgrat A,B bewertet. 

 

De Luca Innerkofler-Steig : C

Abwechslungsreicher Klettersteig mit Zustieg durch eine Stollenanlage aus dem Ersten Weltkrieg (Stiernlampe unbedingt erforderlich!). Sicherlich die meist frequentierte Tour im Gebiet und daher kann es besonders im August zu "Staus" kommen. Früh in der Saison trifft man oft noch auf Reste von Eis in den Stollenanlagen, sowie auf Schneefelder vor der Gamsscharte. Die Schlüsselstelle befindet sich am Steilaufschwung kurz nach der Gamsscharte und wird mit Schwierigkeit C bewertet. Dafür wird man am Paternkofel mit direktem Ausblick auf die Zinnen-Nordwände belohnt.

 

Schartenweg: B

Vom Paternsattel steigt man wieder am selben Steig zur Gamsscharte ab. Im steilen Teil gibt es eine eigene Abstiegsvariante um Staus vorzubeugen, jedoch hält sich niemand daran! Gut gesicherte Klettersteigpassagen wechseln sich mit exponierten Gehpassagen ab. Im Aufstieg wie im Abstieg ist immer wieder mit Gegenverkehr zu rechnen. 

 

 

 

 

 

outdooractive.com User
Autor
Dolomiten ohne Grenzen | Dolomiti senza confini
Aktualisierung: 08.12.2018

Schwierigkeit
C/D mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2739 m
Tiefster Punkt
2224 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Drei Zinnen Hütte (Rif. A. Locatelli)
Zsigmondyhütte (Rif. Comici)
Büllelejochhütte (Rif. Pian di Cengia)

Weitere Infos und Links

www.dolomitenohnegrenzen.eu

Gefördert durch die EU, den EFRE-Fonds und Interreg V-A Italien-Österreich, 2014-2020

 

Wegbeschreibung

Leiternsteig: D

Hinter der Hütte beginnt der rot marierte Anstieg zur zum Toblinger Knoten. Es empfiehlt sich den anspruchsvollen Leiternsteig über die Norseite im Aufstieg zu begehnen und über die Nordostflanke (Feldkurat Hosp-Steig) abzusteigen. Zum Einstieg des Leiternsteiges gelangt man am schnellsten wenn man am Toblinger Knoten südseitig quert. Am Einstieg befindet sich ein Kreuz, von welchen man über Bänder in die Nordseite quert. Der kurze aber extrem steile Steig ist komplett mit Stahlseil und Leitern gesichert. Die Abstände zwischen den Verankerungen sind nervenschonend und modern. Vom Gipfel steigt man dann über die Nordostflanke (Feldkurat Hosp-Steig) ab. Dieser Klettersteig mit maximaler Schwierigkeit B ist auch sehr modern, mit kurzen Abständen, eingerichtet. Natürlich kann über diesen Steig auch aufgestiegen werden.

 1,5h

De-Luca-Innerkofler Steig: C

Wieder vorbei an der Dreizinnen-Hütte geht es in Richtung dem bekannten "Frankfurter Würstel" und auf kurzen Strecken durch Felstunnel und zum Eingang des Paternstollens (Stirnlampe nicht vergessen). Der Weg ist vorgegeben und die Orientierung einfach. Im Frühsommer trifft man meist auf Restschneefelder vor der Gamsscharte, welche die Mitnahme von Leichtsteigeisen erfordern. Ab der Gamsscharte erreicht man die Schlüsselstelle, einen kurzen Steilaufschwung im Schwierigkeitsgrad C. Hier gibt es zwei Routen, wobei Linke Variante für den Aufstieg und die Rechte für den Abstieg gedacht ist. Weiter geht es unschwierig zum Gipfel des Paternkofels. Der Abstieg bis zur Gamsscharte ist ident!

2h

Schartenweg: B

Man folgt dem Steig von der Gamsscharte in östlicher Richtung. Gut gesicherte Kletterpassagen wechseln sich mit ausgesetzten Gehpassagen ab. Es ist immer wieder mit Gegenverkehr zu rechnen, da man diese Tour auch gut von der Büllelejochhütte starten kann. Ein grasiger Hang führt uns hinunter zur Seescharte (2552m). Von dort führt uns der Weg südlich am Gratkamm vorbei bis man auf den Forstweg 104 trifft, welcher uns in 10min. zur Büllelejochhütte leitet.

3h

 

Von der Büllelejochhütte (2528m) gelangt man über den Weg 101 in einer halben Stunde zur Zsigmondihütte (2224m)

0,5h

 

Gesamt 7h

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Karte: Tabacco 017

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Zertifiziertes Klettersteigset und Helm, festes Schuhwerk, Handschuhe (Klettersteig) evt. Bandschlinge zur Selbstsicherung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Björn Mußmann
25.08.2018 · Community
Die Runde um/über den Toblinger Knoten sollte den Wegmarkierungen am Fels folgend im Uhrzeigersinn und nicht wie hier im Track angegeben entgegengesetzt begangen werden. Dadurch hat man die steilen, teilweise senkrechten Leitern im Aufstieg und einen vergleichsweise moderaten, versicherten Abstieg vor sich. Außerdem scheint dies die Hauptgehrichtung zu sein. Ist man entgegengesetzt unterwegs dürfte mit ständigem Gegenverkehr zu rechnen sein...
mehr zeigen
Gemacht am 13.08.2018
Dolomiti senza confini - Dolomiten ohne Grenzen // Klettersteigtour an den Drei Zinnen
Video: Gipfelfreizeit

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
C/D mittel
Strecke
8,2 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
750 hm
Abstieg
900 hm
Streckentour Etappentour Einkehrmöglichkeit klassischer Klettersteig

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.