Start Touren Diedro Martini, Cima alle Coste, Dolomiten (Sarcatal)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Alpinklettern

Diedro Martini, Cima alle Coste, Dolomiten (Sarcatal)

Alpinklettern • Gardaseeberge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Duisburg
  • Wandbild Cima alle Coste
    / Wandbild Cima alle Coste
    Foto: Bianca Drerup, DAV Sektion Duisburg
  • Zustieg von Dro aus kommend; hier geht es nach links in den Wald (Steinmännchen)
    / Zustieg von Dro aus kommend; hier geht es nach links in den Wald (Steinmännchen)
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Steinmännchen am Abzweig vom Wanderweg
    / Steinmännchen am Abzweig vom Wanderweg
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 3. Seillänge vom 3. Stand aus
    / 3. Seillänge vom 3. Stand aus
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 5. Stand am Baum (Vorsicht keinen Schotter lostreten)
    / 5. Stand am Baum (Vorsicht keinen Schotter lostreten)
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 5. Seillänge vom 5. Stand aus
    / 5. Seillänge vom 5. Stand aus
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 6. Seillänge vom 5. Stand aus
    / 6. Seillänge vom 5. Stand aus
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 12. Seillänge vom 12. Stand aus (am Ende des Mittelteils)
    / 12. Seillänge vom 12. Stand aus (am Ende des Mittelteils)
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 13. Seillänge vom 12. Stand aus
    / 13. Seillänge vom 12. Stand aus
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • Route im oberen Wandteil links vom 12. Stand aus
    / Route im oberen Wandteil links vom 12. Stand aus
    Foto: Bianca Drerup, DAV Sektion Duisburg
  • 14. Seillänge vom 14. Stand aus
    / 14. Seillänge vom 14. Stand aus
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 17. Seillänge vom 16. Stand aus
    / 17. Seillänge vom 16. Stand aus
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 17. Seillänge vom 17. Stand aus
    / 17. Seillänge vom 17. Stand aus
    Foto: Bianca Drerup, DAV Sektion Duisburg
  • 17. Seillänge zum 17. Stand hin
    / 17. Seillänge zum 17. Stand hin
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 19. Seillänge vom 19. Stand aus (Ausstiegsrinne)
    / 19. Seillänge vom 19. Stand aus (Ausstiegsrinne)
    Foto: Thomas Schwindt, DAV Sektion Duisburg
  • 19. Seillänge zum 19. Stand hin (Ausstiegsrinne)
    / 19. Seillänge zum 19. Stand hin (Ausstiegsrinne)
    Foto: Bianca Drerup, DAV Sektion Duisburg
  • Video mit Sergio Martini (Erstbegeher)
    / Video mit Sergio Martini (Erstbegeher)
    Video: Visit Trentino
  • Alpinklettertour in den Gardaseebergen: Diedro Martini, Cima alle Coste, Dolomiten (Sarcatal)
    / Alpinklettertour in den Gardaseebergen: Diedro Martini, Cima alle Coste, Dolomiten (Sarcatal)
    Video: Outdooractive
Karte / Diedro Martini, Cima alle Coste, Dolomiten (Sarcatal)
300 600 900 1200 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 4 4.5

Klassische Route im Sarcatal. Für Freunde des Abenteuers und abgeschiedener Kletterei. Guter Spürsinn im Mittelteil der Bänder ist Voraussetzung für den Durchstieg.

schwer
4,9 km
10:30 h
833 hm
834 hm

Ein Triptychon der Vertikalen. Klassischer Weg mit Abenteuercharakter. Während die ersten 5 Seillängen entlang der mächtigen Verschneidung über kompakte Platten aufwärts führen, so ist der Mittelteil über brüchige Bänder mit Vegetation gespickt und erfordert ein gutes Gespür für den Weg zum Einstieg in das Finale an der steilen Abschlusswand. Das alpine Ambiente begeistert. Lohnende Route unter Dächern entlang von Rissen. Die komplette Beschreibung kann der Literatur entnommen werden. Sie ist indessen nicht gänzlich zutreffend. Die eigene Beschreibung dient als Ergänzung.

Autoren

Bianca Drerup & Thomas Schwindt

Autorentipp

Nach der Tour lohnt sich ein Besuch der Gelateria Maui in Dro.

outdooractive.com User
Autor
Thomas Schwindt 
Aktualisierung: 11.04.2019

Schwierigkeit
VI+ schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
975 m
142 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
350 m, 1:00 h
Wandhöhe
500 m
Kletterlänge
700 m, 8:00 h
Abstieg
850 m, 1:30 h
Standplätze
mit Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
2 x 50 m
Erstbegehung
S. Martini, M. Tranquillini, M. Protoni 1972

Sicherheitshinweise

Es kann nach der großen Verschneidung über die großen Platten in den Sportkletterrouten abgeseilt werden.

Ausrüstung

Normale Alpinausrüstung (NAA)

Es gibt zahlreiche Zusammenstellungen für eine NAA. Mein Vorschlag: Die DAV Sektion Duisburg hat auf ihrer Homepage in der Rubrik „Ausbildung“ eine Ausrüstungsliste für das Alpinklettern.

Start

Parkplatz (144 hm)
Koordinaten:
Geographisch
45.968636, 10.913077
UTM
32T 648216 5092342

Ziel

Parkplatz

Wegbeschreibung

Zustieg

Unschwierig. Vom Parkplatz des Sportplatzes nahe Dro geht es den Forstweg Richtung Pietramurata. Bei einem rechts auftauchendem Blockgelände kurz vor einer breiten Kiesfläche geht links an einem Steinmännchen der Pfad zum Cima alle Coste ab. Ihm steil folgend geht es bis zu einer Platte. Sie querend und immer auf die große Verschneidung zuhaltend leiten reichlich Steinmännchen uns den Weg zum Einstieg. Hier ist genug Platz zum Anlegen der Ausrüstung.

Kletterbeschreibung

Einstieg am Fuß der großen Verschneidung zwei Aufschwünge anklettern. Dort Haken mit Schlinge.

1.-5. SL (IV-V+) letzter Stand an Baum links in Schotter (Vorsicht Steinschlag für nachfolgende Kletterer) 50m werden immer voll ausgegangen.

6. SL (III+) rechts ansteigend und dann nach links wenden bis Baum (gut sichtbare Trittspuren in Grasstufen).

7. SL (I) bis zum Stand der „la luna e i falo‘“ ansteigen (gut sichtbare Schlinge an Wandfuß).

8. SL (I) Seilfrei bis zum nächsten Stand (Schlinge direkt am Pfad) nach links auf Pfad traversieren.

9. SL (II) kurz ansteigen schräg links bis zum nächsten Stand (Schlinge ist vom 8. Stand sichtbar).

10. SL (II) Buschwerk links umgehen und mehrere Stämmchen ausnutzend Stand nach 15-20m.

11. SL (III) nach rechts traversieren und die plattigen Aufschwünge leicht ansteigend an den schwächsten Stellen überwinden (40m). Dort beginnt eine steilere Grasrinne. An Grasbüscheln haltend ansteigen und am ersten Baum Stand (15m).

12. SL (II) den Trittspuren folgend leicht links ansteigend bis zum Wandfuß mit Pfad an Baum (rechts) Stand (von hier ab bis auf die beiden letzten Ausstiegsseillängen Goedeke Topo zutreffend).

13. SL (V) rechts kurz dem Pfad folgen, Rampe im Linksbogen hoch und dann nach links traversieren, ansteigend erreicht man den Beginn der 13 SL. (Haken); durch den vorhergehenden Stand am Baum werden die 50m fast komplett ausgegangen.

14. SL (VI) leicht überhängende Rissschuppe (piazzen) (28m). Stand unter Überhang.

15. SL (VI-) das Dach zum Beginn ist an der linken Kante griffig, die abschließende Querung ist anspruchsvoll. Die Auflieger sind lehmig. Achtung nach Regen schmierig.

16. SL (V) Kaminartige Verschneidung zum Beginn (rechts halten), dann große Schuppe (piazzen); Camelot 3-4 zur Absicherung, damit lange runouts vermieden werden.

17. SL (VI-) weitere Schuppe und unter Dach nach links um Ecke queren (unten bleiben). Wunderschöner Holzkeil.

18. SL & 19. SL (V+) zusammen geklettert (fast 50m) bis Baum kurz vorm Ausstieg.

20. SL (II) durch die steile, laubige und brüchige Rinne zum Ausstieg (Plateau mit Baum).

Abstieg

Den Steinmännchen am Ausstieg in nördlicher Richtung rund 20m folgend erreicht man unmittelbar eine Forststraße. Ihr linkerhand folgend immer links an der Wandkante orientierend stößt man auf den Wanderweg 425 Richtung Dro. Diesen mitunter steil bergab. Wieder im Tal angelangt wendet man sich nach links und ist in Kürze am Abzweig zum Parkplatz.

Anfahrt

In Dro über die Sarche fahren. Nach rund einem Kilometer liegt links das Sportgelände der Gemeinde. Dort hinauf und am Beginn des Wanderweges parken.

Parken

Kostenlose Parkflächen vorhanden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Richard Goedeke: Winterfluchten. Klettern in Südeuropa - 185 Mehrseillängenrouten.
  • Diego Filippi: Hohe Wände im Sarcatal. Klassische und moderne Routen.

Kartenempfehlungen des Autors

  • Tobacco, Valle del Sarca. Arco - Riva del Garda, Bl. 55, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
VI+ schwer
Strecke
4,9 km
Dauer
10:30 h
Aufstieg
833 hm
Abstieg
834 hm
Rundtour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.