Start Touren Diedamskopf - Falzerkopf - Steinmandl Runde von der Schwarzwasserhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Diedamskopf - Falzerkopf - Steinmandl Runde von der Schwarzwasserhütte

Skitour • Kleinwalsertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau
  • Schwarzwassertal
    / Schwarzwassertal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Schwarzwasserhütte unter dem Steinmandl, rechts im Hintergrund der Diedamskopf
    / Schwarzwasserhütte unter dem Steinmandl, rechts im Hintergrund der Diedamskopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Abfahrtshänge des Steinmandls und Schwarzwasserhütte
    / Abfahrtshänge des Steinmandls und Schwarzwasserhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Hoher Ifen von der Schwarzwasserhütte
    / Hoher Ifen von der Schwarzwasserhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Gerachsattel, Falzerkopf links und Diedamskopf rechts
    / Gerachsattel, Falzerkopf links und Diedamskopf rechts
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Halden Hochalpe
    / Halden Hochalpe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • mildes Terrain
    / mildes Terrain
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • traumhaft ruhiges Suberachtal
    / traumhaft ruhiges Suberachtal
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • einsamer Genuss
    / einsamer Genuss
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Hählekopf Südwestflanke
    / Hählekopf Südwestflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Kreuzle vor Diedamskopf
    / Kreuzle vor Diedamskopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Diedamskopf
    / Diedamskopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Kreuzle und Falzerkopf, am Horizont der  Widderstein
    / Kreuzle und Falzerkopf, am Horizont der Widderstein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Bergstation Diedamskopf
    / Bergstation Diedamskopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Gipfelhang
    / Gipfelhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Diedamskopf
    / Diedamskopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Südwestrücken des Falzerkopfs
    / Südwestrücken des Falzerkopfs
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Falzer Kopf über Südwestgratrücken
    / Falzer Kopf über Südwestgratrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Falzalpe, Kreuzmandl, Grünhorn und Widderstein
    / Falzalpe, Kreuzmandl, Grünhorn und Widderstein
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Diedamskopf vom Falzerkopf Westgipfel
    / Diedamskopf vom Falzerkopf Westgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am Gipfelkamm des Falzer Kopfs
    / am Gipfelkamm des Falzer Kopfs
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Südrückenabfahrt zum Neuhornbachhaus
    / Südrückenabfahrt zum Neuhornbachhaus
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Neuhornbachhaus
    / Neuhornbachhaus
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Neuhornbachalpe
    / Neuhornbachalpe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Südkar zum Steinmandl
    / Südkar zum Steinmandl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • am Verbindungsgrat
    / am Verbindungsgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Steinmandl
    / Steinmandl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • Subersachtal, Kreuzle und Diedamskopf vom Steinmandl
    / Subersachtal, Kreuzle und Diedamskopf vom Steinmandl
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
Karte / Diedamskopf - Falzerkopf - Steinmandl Runde von der Schwarzwasserhütte
1500 1650 1800 1950 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Will man von der Schwarzwasserhütte eine tagesfüllende Skitour unternehmen, können die relativ kurzen Gipfelbesteigungen beinahe beliebig kombiniert werden.
mittel
16,5 km
6:00 h
1300 hm
1300 hm
Anstieg zur Schwarzwasserhütte (zusätzlich 380HM und 2 1/2 Std.): 100m nach dem Tourengeherparkplatz zweigt links ein Güterweg ab. Ihm folgen wir entlang des Schwarzwasserbachs um den Geißbühel herum bis vor die Ebene Galtöde. Nun kann man den gewalzten Winterwanderweg an der Alpe Melköde vorbei über eine Steilstufe bis zur Schwarzwasserhütte hinaufgehen oder links eine serpentinenreiche Almstraße abkürzend über Wald- und Almhänge bis zur Melkochsenhofalpe ansteigen. Nun über flache Almböden am Fuß der Ochsenhoferköpfe ohne wesentlichen Höhengewinn zur Schwarzwasserhütte queren.

Autorentipp

Die Runde kann mehrfach variiert werden.

Einkehr im Neuhornbachhaus und/oder in der Schwarzwasserhütte empfehlenswert.

outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 10.02.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2090 m
1621 m
Höchster Punkt
Diedamskopf (2090 m)
Tiefster Punkt
Schwarzwasserhütte (1621 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Schwarzwasserhütte
Neuhornbachhaus

Sicherheitshinweise

Recht übersichtliches Gelände, die Runde ist aber lang!

Ausrüstung

Skitourenausrüstung.

Weitere Infos und Links

Auenhütte: https://www.alpintreff.at/de/alpinlodge-auenhuette/

Schwarzwasserhütte: http://www.schwarzwasserhuette.com/home.html

Neuhornbachhaus: http://www.neuhornbachhaus.com/

Start

Schwarzwasserhütte (1620 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.331144, 10.087059
UTM
32T 582131 5242537

Ziel

Schwarzwasserhütte

Wegbeschreibung

Wir wandern von der Schwarzwasserhütte entlang der steilen Nordflanke des Steinmandls nur mäßig ansteigend zum bekreuzten Gerachsattel. Eine kurze Abfahrt (mit montierten Fellen?) an der Halden Hochalpe vorbei bringt uns in eine Hochebene hinab. Rechts der eingeschnittenen Subersachschlucht steigen wir über kupiertes Gelände in eine Ebene auf. Ein etwas steilerer Hang führt zur Abflachung des Falzerkopf Nordgrats namens Kreuzle hinauf. Hier wechseln wir flach ins Alpinskigebiet des Diedamskopfs hinüber. Kurz wandern wir am rechten Pistenrand höher, bald dürfen wir rechts in die Variantenhänge entlang der Nordabstürze ausweichen. Wir können dem Gratverlauf ohne Pistenberührung bis zum Gipfel des Diedamskopfs mit großem Holzkreuz ansteigen oder alternativ zwischen den Pisten auf freien Hängen hierher gelangen.

Abfahrt über die Pisten oder das Variantengelände bis zur Breitenalpe. Nach Querung der letzten Pisten steuern wir eine kleine Einsattelung des Falzerkopf Südwestgratrückens (auf einem Almweg) an. Folgt man dem Weg leicht abwärts zur Falzalpe, kann über ein weites Kar zum Falzerkopf angestiegen werden. Wir wenden aber im Sattel gleich nach links und steigen den fein gestuften SW-Rücken mittelsteil bis zum Holzkreuz des Falzerkopf Westgipfels an. In einem weiten Rechtsbogen gelangen wir entlang des Verbindungskammes zum Hauptgipfel des Falzer Kopfes (mit Wegweiser). Abfahrt über den Südrücken oder die schönen Hänge östlich bzw. westlich davon bis zum Neuhornbachhaus (Einkehr!) und auf der Rodelbahn weiter bis zur Neuhornbachalpe. Auffellen.

Hier verlassen wir die Rodelbahn nach links in den Almweg zur Althornbachalpe. Sobald es die steilen Südhänge des Kreuzmandls erlauben, schwenken wir nach links in das weite Südkar unter dem Steinmandl. Wir steuern über weite Hänge den bekreuzten Gipfel an. Wird der Gipfelhang zu steil, wenden wir nach rechts, um den Verbindungsgrat zum Grünhorn über angenehmere Skihänge zu erreichen. Am kurzen Südostgrat geht es etwas steiler zum großen Gipfelkreuz des Steinmandls hinauf. Abfellen.

Bei sicheren Bedingungen kann man direkt vom Gipfel in die sehr steile Ostflanke einfahren. Etwas sicherer ist die Querung zum Ostgratrücken, um nach einer steileren Mulde links über den Rücken zur Schwarzwasserhütte hinab zu schwingen.

Anfahrt

Über Kempten, Füssen oder Reutte nach Sonthofen und südwärts weiter bis Oberstdorf. Hier links abzweigen ins Kleinwalsertal. In Riezlern kurz nach dem Zentrum rechts abbiegen und ins Skigebiet Ifen 2000 bis zum Beginn der Parkplätze vor der Auenhütte fahren.

Parken

Gebührenpflichtiger Tourengeherparkplatz 200m vor der Auenhütte.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 112 oder 2219

DAV-Karte BY 2

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1300 hm
Abstieg
1300 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.