Start Touren Die Tauerntour - eine Vier-Tages Rundtour für geübte Bergsteiger in den Hohen Tauern
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappentour

Die Tauerntour - eine Vier-Tages Rundtour für geübte Bergsteiger in den Hohen Tauern

· 3 Bewertungen · Mehrtagestour · Glockner-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion München Verifizierter Partner 
  • Tauerntour - Blick hinüber zu Hohem Tenn und Großem Wiesbachhorn - Ziel für Tag 3
    / Tauerntour - Blick hinüber zu Hohem Tenn und Großem Wiesbachhorn - Ziel für Tag 3
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Noch ein paar Meter bergauf - Die Krefelder Hütte vor dem Kitzsteinhorn
    / Tauerntour - Noch ein paar Meter bergauf - Die Krefelder Hütte vor dem Kitzsteinhorn
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Am Ausläufer des Kitzsteinhorns liegt die Krefelder Hütte - Ziel für den ersten Tag
    / Tauerntour - Am Ausläufer des Kitzsteinhorns liegt die Krefelder Hütte - Ziel für den ersten Tag
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Am Grat im Hintergrund verläuft der Alexander-Enzinger-Höhenweg - Eine Zustiegsalternative für den ersten Tag
    / Tauerntour - Am Grat im Hintergrund verläuft der Alexander-Enzinger-Höhenweg - Eine Zustiegsalternative für den ersten Tag
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Krefelder Hütte - Stützpunkt für die erste Nacht
    / Tauerntour - Krefelder Hütte - Stützpunkt für die erste Nacht
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Kurz hinter der Kammerscharte öffnet sich der Blick auf Wiesbachhorn und die Hochgebirgsstauseen Kaprun
    / Tauerntour - Kurz hinter der Kammerscharte öffnet sich der Blick auf Wiesbachhorn und die Hochgebirgsstauseen Kaprun
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Blick vom Stausee Mooserboden talauswärts
    / Tauerntour - Blick vom Stausee Mooserboden talauswärts
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • Tauerntour - Beim Aufstieg auf das Heinrich-Schwaiger-Haus
    / Tauerntour - Beim Aufstieg auf das Heinrich-Schwaiger-Haus
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Traumkulisse oberhalb des Heinrich-Schwaiger-Hauses
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Das Heirich-Schwaiger-Haus (2.802m) - Stützpunkt für die 2. Nacht
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Der Kaindlgrat: Der einst schneidige Firngrat im Jahre 2015
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Auf dem Weg auf das Wiesbachhorn
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Traumwetter beim Aufstieg auf das große Wiesbachhorn
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Das Große Wiesbachhorn (3.564m) - Lohnendes Ziel, einen zusätzlichen Tag dranzuhängen
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Blick auf den Hohen Tenn beim Abstieg vom Großen Wiesbachhorn
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Der Hochgebirgsstausee Mooserboden mit dem Heinrich-Schwaiger-Haus im Vordergrund
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Die Ausläufer der Wielingerkees auf dem Weg zur Gleiwitzer Hütte
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Blick über die Hochgebirgsstauseen Kaprun
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Das Spitzbrettköpfl weist den Weg für den Abstieg über die untere Jägerscharte Richtung Gleiwitzer Hütte
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Kurz vor dem Ziel des 3. Tages: Blick zurück auf die Ausläufer des Hohen Tenn
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Die Gleiwitzer Hütte - Ziel für den 3. Tag
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Traumhafte Landschaft, schöne Gipfel, extrem einsam - was will man mehr?
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Nationalpark Hohe Tauern: Kulisse und Gastgeber für diese 4-Tages-Tour
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Kurz nach der Brandlscharte wird es fast kitschig
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
  • / Tauerntour - Das Kitzsteinhorn im Morgenlicht
    Foto: Thomas Gesell, DAV Sektion München
1000 1500 2000 2500 3000 3500 m km 5 10 15 20 25 30 35 Bushaltestelle Hinterwald Eder Grundalm Ederalm Salzburger Hütte Salzburger Hütte Salzburger Hütte Talblick Krefelderhütte Krefelder Hütte Gletschermühle Ebmatten-Fürthermoaralm Bergrestaurant Mooserboden Moosersperre Heinrich-Schwaiger-Haus Heinrich-Schwaiger-Haus Gleiwitzer Hütte Gleiwitzerhütte Gleiwitzer Hütte

Die viertägige Tauerntour führt gegen den Uhrzeigersinn um das Kapruner Tal herum und eröffnet großartige Einblicke in die Gletscherwelt der Hohen Tauern. Diese eindrucksvolle Bergtour eignet sich für trittsichere, erfahrene Bergsteiger, die eine einmalig schöne, nahezu menschenleere Wanderung von Hütte zu Hütte suchen.
schwer
36,9 km
17:28 h
4273 hm
4207 hm

Extrem vielseitig, traumhaft schön, alpinistisch nicht ganz ohne, rundum perfekt, jederzeit gerne wieder:

Attribute, die nichteinmal ansatzweise den Charakter dieser Vier-Tages-Tour beschreiben können. Hochgebirge, Gletscher, Stauseen, gemütliche Hütten, anspruchsvolle Aufstiege - all das wird einem in den vier Tagen rund um die Hochgebirgsstauseen Kaprun alles geboten. Und mit dem Abstecher auf das Große Wiesbachhorn als optionale Variante kommen auch all jene auf ihre Kosten, für die eine Bergtour zwingend mit dem Gipfelkreuz verbunden ist.

Am besten, sie schauen sich mal die einzelnen Tagesetappen an und lassen sich von den Bildern dort inspirieren.

Für mich eine der Bergtouren von Hütte zu Hütte, die einem allerbestens im Gedächtnis bleiben.

Autorentipp

Die Tour um einen Tag verlängern und - eine Top-Tour mit grad mal 750 HM (im Aufstieg) und sich dann den Rest des Tages auf dem Heinrich-Schwaiger-Haus kulinarisch verwöhnen lassen. Der Himmel auf Erden!
outdooractive.com User
Autor
Thomas Gesell
Aktualisierung: 08.05.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3034 m
Tiefster Punkt
873 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gleiwitzerhütte
Gleiwitzer Hütte
Krefelderhütte
Gletschermühle
Eder Grundalm
Ebmattenhütte-Fürthermoaralm
Heinrich-Schwaiger-Haus
Bergrestaurant Mooserboden
Ebmatten-Fürthermoaralm
Ederalm
Salzburger Hütte
Gleiwitzer Hütte
Heinrich-Schwaiger-Haus
Krefelder Hütte
Salzburger Hütte
Salzburger Hütte
Fürthermoaralm

Sicherheitshinweise

Die Tauerntour ist eine anspruchsvolle Bergtour, stellenweise versichert; bei schneefreien Verhältnissen unschwierig. Kondition und Trittsicherheit sind hier erforderlich.
Bitte beachten: Wir bewegen uns hier in eier Höhe von knapp unter 3.000m. Plötzliche Wetterwechsel und Temperaturstürze sind in dieser Höhenlage keine Seltenheit. Demententsprechend die Ausrüstung anpassen (Wetter- und Nässefeste, warme Kleidung, festes Schuhwerk sind Pflicht!)

Ausrüstung

Die Mitnahme von Steigeisen (wird außer bei sehr stabiler Hochdrucklage und entsprechender jahreszeitlicher Erwärmung) empfohlen. Für den Abstecher auf das Große Wiesbachhorn in jedem Fall Steigeisen einstecken.

Weitere Infos und Links

Weitere Infos zur Tauerntour gbt es auch auf www.tauerntour.de

Start

Hinterwald/Kaprun (873 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.238070, 12.730077
UTM
33T 328199 5234119

Ziel

Hinterwald/Kaprun

Wegbeschreibung

Von Kaprun auf die Krefelder Hütte, am zweiten Tag hinüber zum Heinrich-Schwaiger-Haus, am dritten Tag über den Kempsenkopf zur Gleiwitzer Hütte und am vierten Tag gemütlich wieder zum Ausgangspunkt zurück. Sowei die Eckdaten dieser Tour. Doch hinter der Tour verbirgt sich weit mehr: Diese Tour ist extrem abwechslungsreich, sowohl was die Wege und Steige, die alpine Kulisse und den Flair der drei Hütten angeht. Kondition und Trittsicherheit sollte man schon mitbringen, damit alle vier Tage von früh bis spät so richtig genossen werden können. Im Gegenzug wird einem auf dieser Rundtour im Nationalpark Hohe Tauern ein landschaftlich extrem reizvolle und zugleich fast menschenleere Traumkulisse geboten.

Details zu den Wegen und Steigen findet ihr jeweils bei den einzelnen Tagesetappen.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von München erreicht man zunächst mit der Bahn Wörgl oder Salzburg und steigt dort in den Zug nach Zell am See um. (Fahrzeit von München bis Zell am See je nach Verbindung 2:40 bis 4:20 Std.)

Der Bus 660 bringt uns in ca. 25 Minuten von Zell am See nach Kaprun (Haltestelle Hinterwald). Verkehrsverbund Tirol

Anfahrt

Für die Anfahrt mit dem eigenen Auto fährt man zunächst nach Kaprun. Dort dann der Ortsumgehung Richtung Süden/Hochgebirgsstauseen folgen. Ca. 3,6 km hinter dem Orstschild Kaprun ist auf der rechten Straßensetite die Bushaltestelle "Hinterwald", an der man in unmittelbarer Nähe das Auto parken kann.

Parken

Der kleine Parkplatz an der Bushaltestelle "Hinterwald" ist gebührenfrei.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weitere Informationen zur Tauerntour finden sie unter www.tauerntour.de

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 40 "Glocknergruppe", mit Wegmarkierung 1:25.000 Freytag&Berndt 122 ÖK 153 Alpenvereinsführer "Glockner- und Granatspitzgruppe"

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Fritz Hummer
11.08.2019 · Community
Tour vom 6. -10. August gegangen - Resümee: Anspruchsvoll, einfach wunderschön, traumhaftes Wetter, jeden Abend Gewitter (aber da war ich immer schon auf der Hütte). Werde heuer nochmals auf das Heinrich Schwaiger Haus aufsteigen und aufs Wiesbachhorn gehen. Tipp: bei guter Wetterprognose die Tour um einen Tag verlängern, aufs Wiesbachhorn gehen und dann nach dem Abstieg auf der Fürthermoar Alm übernachten. Nächsten Tag dann weiter lt. Tour 4. Lieber Autor danke für die perfekte Beschreibung der Tour. lg Fritz aus Ried im Innkreis
mehr zeigen
Gemacht am 06.08.2019
Thomas Gesell

Servus Markus,

klar kann man die Tour auch im Uhrzeigersinn machen.

Damit hat man am ersten Tag eine relativ kurze "Eingeh-Ettappe" zur Gleiwitzer Hütte, was ja auch erst mal gut ist.

Am Tag 3 - Schwaiger-Haus Richtung Krefelder Hütte, hat man dann aber das grandiose Panorama auf Wiesbachhorn und die Stauseen im Rücken.

Wenn das nicht stört: Feel free!

 

Grüße und eine schöne Tour

Thomas

mehr zeigen
Ma He
21.08.2018 · Community
Hallo, ich hätte eine Frage: Macht es Sinn die Tour im Uhrzeigersinn zu machen? Grund: In der 3. Etappe hat man versicherte Tritte (Leiter) nach unten, manche würden sich sicherer fühlen diesen hinauf zu steigen? Danke im Voraus Gruß Markus
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
36,9 km
Dauer
17:28 h
Aufstieg
4273 hm
Abstieg
4207 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • 4 Etappen
03.05.2016
mittel Etappe 1
6,9 km
4:00 h
1424 hm
1 hm
von Thomas Gesell,   alpenvereinaktiv.com
03.05.2016
schwer Etappe 2
11,7 km
5:00 h
1616 hm
1141 hm
von Thomas Gesell,   alpenvereinaktiv.com
03.05.2016
schwer Etappe 3
10,5 km
7:30 h
1058 hm
1592 hm
von Thomas Gesell,   alpenvereinaktiv.com
03.05.2016
mittel Etappe 4
7,5 km
4:00 h
218 hm
1496 hm
von Thomas Gesell,   alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.