Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Die Seen- und Almenrunde
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Die Seen- und Almenrunde

Wanderung · Chiemgau
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • Die Hütte auf der Röthelmoos-Alm lädt zur Einkehr ein.
    / Die Hütte auf der Röthelmoos-Alm lädt zur Einkehr ein.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • Badestrand am Mittersee
    / Badestrand am Mittersee
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Urige Rastmöglichkeit
    Foto: Lutz/Malecha, Wandermagazin
m 1000 900 800 700 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hütte auf der Röthelmoos-Alm Rastplatz Hocchmoor Röthelmoosklamm Dandlalm Wappbachtal Mittersee
Wer an Biathlon denkt, denkt an Ruhpolding. Aber auch im Sommer lockt Ruhpolding mit viel Abwechslung.
mittel
Strecke 17,3 km
5:00 h
292 hm
309 hm
Wer an Biathlon denkt, denkt an Ruhpolding. Aber auch im Sommer lockt Ruhpolding mit viel Abwechslung. Statt Schießen und Laufen heißt es dann Einkehren und Laufen. Mobil ist man dank der Gästekarte sowieso, mit dem X-tra UrlaubSPass kann man die Ruhpoldinger Dorflinie und die meisten Verbindungen des ÖPNV kostenlos nutzen. Bei dieser Wanderung braucht man keinen Cent für Fahrgeld in die Hand nehmen, das Geld kann man direkt für eine Jause auf der Dandl Alm oder der Langenbaueralm investieren. Erst geht es am Löden-, Mitter- und Weitsee entlang, rechts und links ragen die Gipfel in den Himmel. Diese Seen gelten als die wärmsten bayerischen Gebirgsseen, also Badehose in den Rucksack und los. Durch das wildromantische Wappbachtal geht es hinauf zu den Röthelmoos Almen, ob Vesperplatte oder Kaiserschmarrn satt wird man auf alle Fälle. Von Urschlau oder Brand bringt die Dorflinie alle Gäste bequem wieder zurück nach Ruhpolding.

Autorentipp

Einkehr auf den Röthelmoos Almen.
Profilbild von Joachim Lutz
Autor
Joachim Lutz
Aktualisierung: 21.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
890 m
Tiefster Punkt
720 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine notwendig

Weitere Infos und Links

Tourist-Info Ruhpolding, Hauptstr. 60, D-83324 Ruhpolding

Tel: +49 (0)8663 - 8806 0, Fax:+49 (0)8663 - 8806 20, tourismus@ruhpolding.de

www.ruhpolding.de

Start

Seehaus; Bus Linie 9506 RVO www.rvo-bus.de (736 m)
Koordinaten:
DG
47.710399, 12.621895
GMS
47°42'37.4"N 12°37'18.8"E
UTM
33T 321618 5286852
w3w 
///immer.saal.verbreitet

Ziel

Urschlau oder Brand, Bus Dorflinie www.ruhpolding.de

Wegbeschreibung

Start an de Haltestelle Seehaus. Die Straße überqueren, auf Schotterweg zum See. Weg Nr. 45. Im See spiegeln sich wunderschön die Grüntöne der links aufsteigenden Berge. Nach einiger Zeit links in den Wald und an der nächsten Weggabelung rechts. Der Weg führt nun etwas weiter weg von der Straße weiter im Tal. Bei einer Unterführung rechts Richtung Weitsee – Lödensee. Nach der Unterführung links, immer geradeaus im Tal. Nach ca. 3 km sehen linker Hand der See. Auf einem Pfad direkt zum Seeufer,immer direkt am Seeufer entlang halten. Wunderschön führt der Weg hier an den Seen entlang. Die Berge spiegeln sich im Wasser. Wir erreichen einen Schutthang und passieren ihn auf einem Pfad. Über Wiesenpfad geht es weiter mit schönem Blick auf die Seen. Rechter Hand kommt die Langlauf- und Rasthütte „Mittersee Ruhpolding“ (1) ein herrlicher Rastplatz. Wir erreichen eine Holzbrücke, die nach links führt. Hier nehmen wir den Trampelpfad rechts aufwärts. nach wenigen Metern dem breiten Forstweg nach links folgen bis zur Bundesstraße. Rechts gehen, neben der Straße zur Bushaltestelle und geradeaus weiter. Dann rechts über die Fahrstraße in das Naturschutzgebiet. Hier auch wieder die Nr. 45;   Wappachtal (2). Bald verstummen die Geräusche der Autos und nur noch das Plätschern des Baches ist hörbar. Wunderschön im Tal schlängelt sich der Wappach, immer leicht ansteigend Richtung Rötelmoos, mehrfach die Bachseite wechselnd ins Tal hinein. An einer großen Kreuzung sehen wir rechts die gigantischen Gipfel aufsteigen. Links Richtung Röthelmoos – Urschlau. Vorbei an einem Brunnen und einem kleinen Hexenhäuschen. Die Rasthütte Moosklause (3) bietet bei Regen Schutz und bei Sonne kann man im kleinen Garten sitzen. Bequem nun auf breitem Forstweg über eine Wiesenhochfläche. Es sind schon die Almen zu sehen. Hier hat man die Qual der Wahl. Rechts zur Dandlalm (4) oder links zur Langerbaueralm (5). Anschließend Richtung Brand – Ruhpolding bergab. Die Röthelmoosalmen gehören zu einem großen Naturschutzgebiet. Es ist ein noch weitgehend unberührtes Hochmoor. Auf den Moorstreuwiesen blühen Knabenkräuter, Fieberklee, Mehlprimel und Tollblume. Immer geradeaus abwärts. Links an einem Holzgeländer können wir tief ins Tal schauen in die Schlucht der Röthelmoosklamm   (6). Weiter bergab über eine Brücke. Hier wird in naher Zukunft das Bergwald-Erlebniszentrum Ruhpolding / Urschlau stehen. Immer am Bachlauf entlang aus dem Tal hinaus. Linker Hand ein Baueranwesen und eine Kapelle Urschlau (E) ist erreicht von hier, oder weiter auf Weg 5 nach Brand (E), bequem mit der Dorfbuslinie zurück nach Ruhpolding.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Deutsche Bahn, www.bahn.de, Regionalverkehr Oberbayern, www.rvo-bus.de, Bus Dorflinie, www.ruhpolding.de

 

Anfahrt

A8 in Richtung Salzburg, Abfahrt Siegsdorf, auf ST2098 bis Ruhpolding.

Parken

Viele Parkmöglichkeiten am Bahnhof (alle Gebührenpflichtig).

Koordinaten

DG
47.710399, 12.621895
GMS
47°42'37.4"N 12°37'18.8"E
UTM
33T 321618 5286852
w3w 
///immer.saal.verbreitet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Siehe "Weitere Infos"

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Chiemgau Nr. 4 1:30.000 erhältlich im Tourismusbüro Ruhpolding

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Keine besondere Ausrüstung erforderlich, evtl. ein paar Getränke mitnehmen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
292 hm
Abstieg
309 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.