Start Touren Die große Tremalzo Runde
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Die große Tremalzo Runde

· 7 Bewertungen · Mountainbike · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Mountainbike-tour am Gardasee: Die große Tremalzo Runde
    / Mountainbike-tour am Gardasee: Die große Tremalzo Runde
    Video: Outdooractive
  • Rifugio Garda
    / Rifugio Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Hafen Riva del Garda
    / Hafen Riva del Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick auf Riva del Garda
    / Blick auf Riva del Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tremalzo Schotterstrasse
    / Tremalzo Schotterstrasse
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Ponalestraße
    / Ponalestraße
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Bike-Trial mit Seeblick
    / Bike-Trial mit Seeblick
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tremalzo - Lago di Garda
    / Tremalzo - Lago di Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Passo Rocchetta
    / Passo Rocchetta
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tremalzo Schotterstrasse
    / Tremalzo Schotterstrasse
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tunnel am Corno della Marogna
    / Tunnel am Corno della Marogna
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Rifugio Garda
    / Rifugio Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Ausblick vom Rifugio Garda
    / Ausblick vom Rifugio Garda
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Hotel Restaurant Panorama
    / Hotel Restaurant Panorama
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Passo Rocchetta
    / Passo Rocchetta
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Geschütz aus dem ersten Weltkrieg beim Rifugio Passo Nota
    / Geschütz aus dem ersten Weltkrieg beim Rifugio Passo Nota
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Trial Malga Palaer
    / Trial Malga Palaer
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Lagoblick.
    / Lagoblick.
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tremalzo
    / Tremalzo
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Blick von der Ponalestraße auf Riva
    / Blick von der Ponalestraße auf Riva
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tremalzo Schotterstrasse
    / Tremalzo Schotterstrasse
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tunnel am Corno della Marogna
    / Tunnel am Corno della Marogna
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tremalzo Schotterstrasse
    / Tremalzo Schotterstrasse
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tunnel am Corno della Marogna
    / Tunnel am Corno della Marogna
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
Karte / Die große Tremalzo Runde
500 1000 1500 2000 2500 m km 10 20 30 40 50 60 Hafen Riva del Garda Hafen Lago di Ledro Rifugio Garda Tunnel am Corno della Marogna Rifugio Passo Nota Passo Rocchetta

Die große Runde über den berühmten Tremalzo Pass ist der Klassiker schlechthin. In dieser Richtung nutzt man die gute Asphaltstraße zur Auffahrt und fährt ab auf der wohl meist befahrenen Schotterstraße der Region. Über den Passo Nota und den Passo Roghetta und schließlich durch Pregasina wird die Abfahrt und die gesamte Tour zum unvergesslichen Erlebnis.
schwer
63,5 km
6:30 h
2100 hm
2100 hm

Jedes Jahr fahren Tausende Mountainbiker über den Tremalzo. Der Name sollte im Tourenbuch eines jeden ordentlichen Bikers stehen. Die weltberühmte Schotterstraße versetzt viele Pedalritter derart in Ekstase, daß sie immer und immer wieder hoch müssen auf den Tremalzo. Technisch nicht allzu schwierig, verführt die wunderbar angelegte Strecke gerne auch zum heizen, was bei Selbstüberschätzung aber ziemlich gefährlich sein kann. Die Straße führt stets am Abgrund entlang, teilweise kühn in die Felsen geschlagen. Die Straße diente im ersten Weltkrieg als Versorgungsweg und hat deshalb, wie alle Militärstraßen eine gleichmäßige angenehme Steigung.

Ganz nebenbei führt die Tremalzo-Schotterstraße durch eine wunderbare Landschaft mit traumhaften Blicken auf den Gardasee. Ein Traum ist auch die weitere Abfahrt über das Dörfchen Pregasina, eine kleine Siedlung, die hoch über dem westlichen Ufer des Gardasees am Hang klebt und die alte Ponalestraße direkt über dem See, die mittlerweile zu einem Bike-und Fußweg umgebaut worden ist.

Die Tour ist aufgrund Ihrer Länge eine ziemlich anstrengende Unternehmung und hat bis auf ein paar Passagen am Passo Rocchetta, auf den man sein Bike auch einige Höhenmeter hinauf schieben muß, aber keine großen Schwierigkeiten aufzuweisen.

outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 01.06.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1852 m
66 m
Höchster Punkt
Tunnel Corno della Marogna (1852 m)
Tiefster Punkt
Hafen Riva del Garda (66 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Hafen in Riva del Garda (69 hm)
Koordinaten:
Geographisch
45.883672, 10.838773
UTM
32T 642677 5082766

Wegbeschreibung

Vom Hafen in Riva del Garda aus fahren wir ein kurzes Stück auf der Hauptstraße, der Gardesana Occidentale in Richtung Limone und biegen vor dem ersten Tunnel rechts auf den Fuß- und Bikeweg auf der alten Trasse der Ponalestraße ab. Die alte Straße zum Ledrosee wurde nach dem Bau des Straßentunnels überflüssig, und wurde gesperrt. Die Straße verläuft direkt über dem Ufer des Sees und bietet herrliche Ausblicke; trotzdem sollte man aber gut auf den Gegenverkehr achten, denn auf dem gleichen Weg kommt man auch wieder herunter.

Direkt vor der Brücke über die große Schlucht biegen wir auf die rechte, weiterhin gesperrte Straße ab und folgen Ihr in Richtung Ledrosee. Am oberen Ende des Straßentunnels münden wir an die Hauptstraße, die zum Ledrosee hoch führt und folgen dieser eine Weile. In der ersten Rechtskehre verlassen wir die Straße wieder und folgen der Nebenstraße durch das Ortschäftchen Pre di Ledro und weiter auf Nebenwegen, bis wir erneut an der Hauptstraße münden. Diese können wir nach einem kurzen Stück vor einer weiteren Rechtskehre erneut verlassen und noch einmal den Nebenweg durch Molina di Ledro nutzen, bevor wir das letzte Stück bis zum See wiederum auf der Hauptstraße hochfahren.

Am Ledrosee angelangt fahren wir nach links in die Uferstraße, vorbei an der Bootsanlegestelle und Restaurants. Wer sich ein paar Höhenmeter sparen will, kann statt der südlichen Umfahrung des Sees auch auf der Hauptstraße auf der Nordseite des Sees weiterfahren bis zur Ortschaft Pieve di Ledro. Die hier beschriebene südliche Version ist jedoch wesentlich schöner und ruhiger.

Nach einer flachen Passage direkt am Seeufer entlang gelangen wir in das Ortschäftchen Pur. Hier zweigen wir rechts auf die Uferstraße ab und folgen dieser immer am See entlang, bis die Asphaltstraße beginnt, sich in Kehren den Berg hinauf zu winden. Hier zweigen wir in der ersten Linkskehre auf den beginnenden Waldweg ab, fahren an einem Felsblock vorbei und weiter oberhalb des Sees, bis wir bei einem Parkplatz wieder an einer Asphaltstraße münden. Dieser folgen wir geradeaus bis zum Mündung an der Hauptstraße in Pieve, der wir nach links ein kurzes Stück folgen.

Nach der Ortschaft Tiarno di Sopra fahren wir erneut und zum letzten Mal etwa 200 m auf der Hauptstraße bis wir in die Via di Bondei abbiegen, die kurz daruf zur Strada di Usarom wird und der Anstieg beginnt. Die Straße mündet an einer Kehre in die Tremalzo-Passtraße, der wir bis zur Passhöhe folgen.

Nach dem Passieren der Ortschaft Tremalzo erreichen wir die Passhöhe und fahren weiter auf dem Bergrücken bis zum Rifugio Garda, wo wir unsere Energiespeicher wieder auffüllen können. Nach Pasta, Cappucino und einer kurzen Rast fahren wir die letzten Höhenmeter hinauf zum Tunnel am Corno della Marogna, durch welchen wir den Berg durchqueren.

Auf der anderen Seite angekommen, sehen wir hinunter auf den Gardasee und die Tremalzo Schotterstraße, die sich in vielen Serpentinen eng an die Felsen unter uns schmiegt. Von hier an geht es über den groben Schotterweg im Rausch bergab bis zum Passo Nota. Wir überqueren die Kreuzung geradeaus und folgen dem Hauptweg immer in Richtung Bocca dei Fortini rechts am Hang entlang. Kurz nach der Bocca dei Fortini erreichen wir die zeitweise bewirtschaftete Hütte Baita B. Segala. Von hier folgen wir weiter dem flachen Weg an Hang entlang, der immer schmäler wird und schließlich als Singletrail bis unterhalb des Passo Rocchetta führt. Auf dem links bergauf führenden Fußweg schieben wir uns Bike bis zum  Passo Rocchetta. Hier dem Fußweg Nr. 422 fahren bis zur Mündung an einem Forstweg, dem wir scharf rechts folgen bis zur Ex. Malga Palaer. Von hier auf dem Hauptweg immer bergab bleiben bis zum Erreichen von Pregasina.

In Pregasina die Kirche oberhalb des Ortes rechts liegen lassend, fahren wir ins Ortszentrum und an der Gaststätte rechts bergab. Auf der Haupstraße verlassen wir den Ort wieder. Der Straße folgen wir bergab bis zur Tunneleinfahrt und biegen hier rechts ab auf die alte, gesperrte Asphaltstraße. Auf diesem schönen, halb zugewachsenen Sträßchen fahren wir bergab bis zu der von der Auffahrt bekannten alten Ponalestraße, auf der wir zurück zum Ausgangspunkt fahren.

Anfahrt

In Riva del Garda in Richtung Limone fahren. Am Ende der Ortschaft befindet sich links der Hafen.

Parken

Entlang der Straße befinden sich beidseitig Parkplätze, die jedoch meistens belegt sind. Wer in der Nähe sein Quartier hat, sollte besser gleich mit dem Bike anfahren.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Moser Bike Guide 12, 50 Touren Gardasee West, ISBN 978-3-7688-1001-2

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte Nr. 690, Alto Garda e Ledro, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (14)

Hartmut Wimmer
01.06.2019
Ich habe die "Abkürzung" jetzt mal entfernt. Das war übrigens der Original-Wegverlauf von Elmar Moser (Moser Bike Guide).

Andreas Albrecht
12.05.2019
In der Online-Karte ist die von vielen zurecht monierte "Abkürzung" Stand heute immer noch drin. Ansonsten natürlich die perfekte Tremalzo-Runde.
alpenvereinaktiv.com

Hartmut Wimmer
16.10.2018
Ich habe die Abkürzung bei Tiarno di Sopra entfernt, jetzt geht es auf der Strasse hoch.

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
63,5 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
2100 hm
Abstieg
2100 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.