Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Der Watzmann(Steinerne-Meer/Watzmann7)
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour

Der Watzmann(Steinerne-Meer/Watzmann7)

· 1 Bewertung · Hochtour · Berchtesgadener Land
Profilbild von Willy Böhm
Verantwortlich für diesen Inhalt
Willy Böhm
Karte / Der Watzmann(Steinerne-Meer/Watzmann7)
m 2500 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Der höchste Berg Deutschlands der ganz auf deutschem Gebiet liegt.
schwer
Strecke 15,6 km
8:30 h
1.496 hm
2.264 hm
2.628 hm
628 hm
Von der Kührointalm in westlicher Richtung über die Wiesenflächen zum Wald. Auf dem fast ebenen Weg neben den Röhren der Wasserleitung entlang, danach ein kurzes Stück abwärts. Bei Weggabelung links aufsteigen, ca. 100 in weiter rechts abbiegen, durch schütteren Lärchenwald queren, an einem Brunnen vorbei hinüber zu den Watzmannwänden. Der Steig schlängelt sich in guter, überaus geschickter Anlage zur Falzalm empor. Hier halten wir uns rechts und nehmen den letzten Aufschwung über Grashänge und eine felsige Stufe in einen Sattel und rechts mit wenigen Schritten zum Watzmannhaus. Von hier geht es nur mit Tagesgepäck weiter. Vom Watzmannhaus sieht man über einem breiten Schrofenhang einen markanten Felskopf. Es ist der Hochstieg und noch nicht das Hocheck. Dieses versteckt sich vielmehr hinter einer weiteren Kuppe. Der Steig dorthin holt vom Sattel unter dem Haus zuerst rechts aus, beschreibt dann einige Serpentinen über einen Schutthang und verläuft in der oberen Hälfte entlang bzw. in der Nähe der Abbruchkante zur Linken, um schließlich eine kompakte Felsstufe mit Hilfe ausgehauener Tritte und einem Drahtseil zu erklimmen. Dahinter legt sich das Gelände stärker zurück und gibt den Blick frei auf den Hochkönig und das Steinerne Meer, aus dem das Horn der Schönfeldspitze herausragt. Das Terrain wird wieder brüchiger und bietet entlang des Grates und über eine weitere Kuppe hinweg einen leichten Zugang zum Hocheck und Hier seiner Unterstandshütte. ist für viele das Ziel erreicht, und sie kehren am Anstiegsweg wieder zum Watzmannhaus zurück.Alle die absolut schwindelfrei und trittsicher sind können noch bis Zur Mittelspitze dem höchsten Punkt des Watzmannes weiter gehen. Gleich beim ersten Blick in Richtung Mittelspitze kann man erkennen, dass es jetzt mit der Gemütlichkeit vorbei ist und es zur Sache geht, dass ein Felsgrat mit vielen Schärtchen auf den Bergsteiger wartet und dass das Gelände zu beiden Seiten des Grates jäh abbricht. Vom Hocheckgipfel südlich über den Grat hinab zur schmalsten, gut gesicherten Gratstrecke. Weiter meist auf der Westseite und zuletzt auf ansteigendem, mit künstlichen Stufen versehenem Plattenband zur Mittelspitze. Der Rückweg zum Watzmannhaus erfolgt auf der Anstiegsroute.
Abstieg:
Nach der Übernachtung im Watzmannhaus steigen wir hinab zur Falzalm und weiter über Mitterkaseralm und Stubenalm, sowie durch die Wimbachklamm zur Haltestelle Wimbachbrücke.
Von hier mit dem Bus nach Berchtesgaden und mit der Bahn oder dem PKW wieder zurück.

Autorentipp

Dieser teilweise ausgesetzter Weg sollte nur von schwindelfreien  Bergwanderern gemacht werden.
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.628 m
Tiefster Punkt
628 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Max Scharrer
17.07.2014 · Community
Gemacht am 17.07.2014

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,6 km
Dauer
8:30 h
Aufstieg
1.496 hm
Abstieg
2.264 hm
Höchster Punkt
2.628 hm
Tiefster Punkt
628 hm
Etappentour aussichtsreich Gipfel-Tour Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.