Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Der Mühlenweg im Elsterbachtal
Tour hierher planen Tour kopieren
Themenweg empfohlene Tour

Der Mühlenweg im Elsterbachtal

Themenweg · Taunus
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
Karte / Der Mühlenweg im Elsterbachtal
m 200 150 100 50 8 7 6 5 4 3 2 1 km Kloster Marienthal Krayersmühle Bank Weihermühle Weißmühle Ankermühle
leicht
Strecke 8,3 km
2:30 h
143 hm
180 hm
203 hm
88 hm
Der Rheingau ist durchzogen von zahlreichen Bächen, die sich vom Taunus kommend in Richtung Rhein schlängeln und einst zahlreiche Mühlräder antrieben. Allein am kleinen Elsterbach, der nördlich von Stephanshausen entspringt und bei Winkel in den Rhein mündet, verrichteten einst 18 Mühlen ihr Werk. Zehn davon verbindet der Mühlenweg im Elsterbachtal. Mühlen haftet seit jeher etwas Mystisches an, sie spielen in vielen Märchen und Sagen eine Rolle. Doch hatten sie auch die ganz unromantische Aufgabe, Menschen mit Nahrung und Bekleidung zu versorgen und waren Triebfeder der wirtschaftlichen Entwicklung. Der Mühlenweg im Elsterbachtal verläuft als Rundweg zwischen dem Johannisberger Ortsteil Grund und Kloster Marienthal und wird im Laufe des Jahres 2013 nach Oestrich-Winkel verlängert. Alte Mühlsteine schmücken entlang des Weges die Eingänge zu den ehemaligen Mühlen, Infotafeln geben Auskunft über historische Hintergründe.  

Autorentipp

Besuch des traditionsreichen Weingutes Schloss Johannisberg.

www.schloss-johannisberg.de


Profilbild von Natalie Glatter
Autor
Natalie Glatter
Aktualisierung: 22.02.2014
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
203 m
Tiefster Punkt
88 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg war nur in Geisenheim markiert. Bitte informieren Sie sich bei der örtl. Tourist-Info.  

Weitere Infos und Links

Stadt Geisenheim
Rüdesheimer Str. 48
65366 Geisenheim 
Tel. 06722/7 01-0
stadtverwaltung@geisenheim.de, www.geisenheim.de

An der Basilika 11a
65375 Oestrich-Winkel
Tel. 06723/1 94 33
touristinfo@oestrich-winkel.info, www.oestrich-winkel.de

Start

Johannisberg, Weingut Johannishof (124 m)
Koordinaten:
DD
49.998523, 7.978336
GMS
49°59'54.7"N 7°58'42.0"E
UTM
32U 426778 5538966
w3w 
///einschalten.biete.tausch

Ziel

Johannisberg / Oestrich-Winkel

Wegbeschreibung

Der Mühlenweg beginnt am Weingut Johannishof (S) , der einstigen Brückenmühle, im Johannisberger Ortsteil Grund. Folgt man der Hauptstraße, passiert man links die Schamarimühle. Hier betrieb das Kloster Johannisberg einst eine Öl- und Getreidemühle. Wenige Meter bergan zweigt am Kloster Johannisberg (1) die Straße nach links Richtung Kloster Marienthal ab, kurz darauf führt nach links ein Fußweg über Treppenstufen in die Talaue des Elsterbaches. Über eine Brücke geht es auf die gegenüberliegende Bachseite, dann rechts über die Straße „Bodental“ zur Elstermühle, die bis Ende des 19. Jh. als Ölmühle betrieben wurde. Hier schlägt der Wanderweg einen scharfen Bogen nach links und steigt auf dem asphaltierten Wirtschaftsweg in die Weinberge am „Kilzberg“ auf. Am ersten Abzweig geht es nach rechts zu einem kleinen Kapellchen, von wo sich ein herrlicher Blick ins Elsterbachtal eröffnet. 100 m weiter geht es nach rechts auf einen Schotterweg, der leicht bergab zur Weihermühle (2) führt, die heute ein Weingut ist. ln der Rechtskehre vor dem Hof zweigt nach links ein Waldweg ab, der oberhalb der Talaue zur ehemaligen Getreidemühle Ostermühle führt. Von hier verläuft der Mühlenweg auf einem örtlichen Wanderweg (Markierung blauer Schmetterling) weiter talaufwärts, quert den Elsterbach und gelangt schließlich zum Kloster Marienthal (3) . Ein Mühlstein am Rande des Geländes erinnert an die einstige Mühle der Jesuiten. Hier wendet der Mühlenweg und folgt der Straße in Richtung Johannisberg zur Schleifmühle. Nächstes Ziel entlang der Straße ist die Reuß‘sche Mühle, bevor der Weg erneut an der Ostermühle vorbei führt und nach rund 200 m links in die Weinberge ansteigt. Über den Rheingauer Riesling Pfad (gelbe Markierung) geht es nun bergauf, dann halbrechts über einen asphaltierten Weg durch die Reben zu einer Bank mit herrlicher Aussicht über Johannisberg (4) . Am Ortsrand verläuft der Weg nach rechts in die Straße „Schweizertal“, dann wieder rechts über den Badpfad und den „Grund“ zum Ausgangspunkt zurück. Die Verlängerung zweigt an der Bushaltestelle „Grund“ von der Hauptstr. nach links ab, quert den Elsterbach und führt unterhalb von Schloss Johannisberg durch die Weinberge. An der 2. Weggabelung führt der Weg auf einer asphaltierten Straße nach rechts ab, quert erneut den Elsterbach und führt zur Ankermühle (5) , die heute ein Restaurant beherbergt. Von hier geht es dem Hauptweg folgend über den Kapperweg vorbei an der Weißmühle (6) und Krayersmühle (7) nach Oestrich-Winkel, wo die Tour hinter dem Bahndamm nach links über ein Treppchen in die Bartholomästr. verläuft. Hier ist die Bischofsmühle (8) .Am Parkplatz in der Jesuitenstraße endet die Tour.  

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bf Geisenheim oder Oestrich-Winkel, Bus nach Johannisberg  

Anfahrt

Über B42 durch das Rheintal nach Oestrich-Winkel oder Johannisberg  

Parken

Parkplatz Kloster Johannisberg oder an der Straße gegenüber Weingut Johannishof.  

Koordinaten

DD
49.998523, 7.978336
GMS
49°59'54.7"N 7°58'42.0"E
UTM
32U 426778 5538966
w3w 
///einschalten.biete.tausch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Top. Freizeitkarte Rheingau 1, 1:25.000, 3. Auflage 2011, hrsg. vom Hess. Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation, ISBN 978-3-89446-395-3, € 9,50

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Einkehrmöglichkeiten in Oestrich-Winkel, Johannisberg und Marienthal. 

Grundausrüstung für Themenwege

  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Bequeme Kleidung
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Regenschirm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
8,3 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
143 hm
Abstieg
180 hm
Höchster Punkt
203 hm
Tiefster Punkt
88 hm
Rundtour aussichtsreich Von A nach B kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.