Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Der Jakobsweg der Anaunia
Tour hierher planen Tour kopieren
Pilgerweg Top Etappentour

Der Jakobsweg der Anaunia

Pilgerweg · Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
APT - Val di Non Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Silvia Gentilini, APT - Val di Non
  • /
    Foto: F. Vogliono, APT - Val di Non
  • / Santuario di San Romedio
    Foto: APT Val di Non, APT - Val di Non
  • / Chiesa maggiore del Santurario di San Romedio - Predaia
    Foto: APT - Val di Non
  • / Santuario di San Romedio
    Foto: APT Val di Non, APT - Val di Non
  • /
    Foto: Silvia Gentilini, APT - Val di Non
  • /
    Foto: Silvia Gentilini, APT - Val di Non
  • / Chiesa di S. Udalrico - Corte Inferiore, Rumo
    Foto: APT - Val di Non
  • / Chiesa S. Maria Assunta a Baselga di Bresimo
    Foto: APT - Val di Non
  • /
    Foto: Paolo Menapace, Associazioni Anaune Amici del Cammino di Santiago
  • / Chiesa dell'Assunta - Vigo di Ton
    Foto: APT - Val di Non
  • /
    Foto: Paolo Menapace
  • /
    Foto: Elena Marini Silvestri, APT - Val di Non
  • /
    Foto: APT - Val di Non
  • /
    Foto: Elena Marini Silvestri, APT - Val di Non
  • /
    Foto: Elena Marini Silvestri, APT - Val di Non
m 2000 1500 1000 500 140 120 100 80 60 40 20 km
Das Val di Non aus der Sicht einstiger Wallfahrer.
schwer
149,5 km
50:00 h
5.200 hm
5.000 hm

Die Idee zu einem Jakobsweg der Anaunia stammt von Paolo Menapace und der Ausreifung durch den Verein „Anaune degli  Amici del Cammino di Santiago”. Die Idee ermöglicht das Kennenlernen

des reichen Vermögens an Geschichte und Tradition von Straßen und Wegen, die von  Händlern und Kriegern genutzt wurden, um  zu den reichen Absatzmärkten zu kommen und um die Reichsgrenzen zu erreichen, sowie von Wallfahrern welche in Demut zu den Heiligtümern pilgerten um dort Fürbitten anzubringen oder Abbuße zu tun.

Der Jakobsweg der Anaunia verbindet die verschiedenen Örtlichkeiten über Fußwege, die im Geiste des Jakobsweges und nach Wallfahrer-Art mit dem Ranzen am Rücken zu begehen sind. Der Weg beginnt und endet ideell im Dorf Sanzeno, dem religiösen Hauptort des Tales und verläuft über eine Strecke von 160 Km, die in78 Etappen zu bewältigen sind.

Angesichts der hohen Anzahl an Glaubensbekundungen für den hl. Giacomo Maggiore im Val di Non, hat man daran gedacht, die antike Tradition des Wallfahrens, auf den Wegen der ehemaligen Wanderer, wieder aufleben zu lassen und in verschiedene Etappen zu unterteilen.

Autorentipp

Wer den Jakobsweg der Anaunia begeht, kann eine Pilgerkarte erhalten. Dieses Dokument begleitet den Pilger auf seinem Weg, bekundet seine Identität und Zustand sowie seine Absichten. Es dient der Differenzierung des echten Pilgers von jedem anderen Wanderer.

Der Verein “Associazione Anaune Amici del Cammino di Santiago (AACS)” hat dazu eine eigene Ausgabe angefertigt: Die Nutzung soll korrekt und verantwortungsvoll, im Sinne und Geist der Jakobs-Wanderung der Anaunia, erfolgen.

Die Pilgerkarte erhalten Sie auf Anfrage vom APT Val di Non: info@visitvaldinon.it  – sie wird  kostenlos zugesandt.

Profilbild von Donato Iob
Autor
Donato Iob
Aktualisierung: 04.05.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.584 m
Tiefster Punkt
263 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Da sich die Bedingungen im Naturraum sehr schnell ändern können und von Naturphänomenen und Wetterumständen beeinflusst sind, weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass keine Garantie für die Aktualität der Inhalte übernommen werden kann. Deshalb hole dir bitte bevor du zur Tour aufbrichst die aktuellen Infos bei deinem Gastgeber, einem Hüttenwirt, einem Bergführer, bei den Besucherzentren der Naturparke oder im örtlichen Tourismusverein.

Weitere Infos und Links

www.santiagoanaunia.it  

Start

Sanzeno, San Romedio Wallfahrtskirche (636 m)
Koordinaten:
DG
46.364017, 11.071574
GMS
46°21'50.5"N 11°04'17.7"E
UTM
32T 659350 5136578
w3w 
///hochburg.erneuten.ofen

Ziel

Sanzeno, San Romedio Wallfahrtskirche

Wegbeschreibung

Die Wegstrecke wird, wie im Mittelalter üblich, zu Fuß zurückgelegt. Ausgangspunkt ist die Basilika der Santi Martiri Anauniesi in Sanzeno; der Weg endet in San Romedio, einer Einsiedelei aus dem Jahre Tausend, benannt nach dem Heiligen, der nach Rom pilgerte um auf den Gräbern der Heiligen Apostel-Fürsten zu beten und sich später in diesem schroffen Tale ansiedelte, das nun seinen Namen trägt.

Der „Jakobsweg der Anaunia„ verläuft über die markantesten Stellen der antiken Wege: S. Maria di Senale (Unsere Liebe Frau in Walde) im gemischtsprachigen Gebiet des Val di Non, das Gebiet von Rumo und Bresimo mit einer Reihe mittelalterlicher Kirchen, das untere Val di Sole mit dem Weiler S.Giacomo; Cles – den Hauptort der Anaunia mit Caltron und Dres; dann Tassullo, Nanno Tuenno, Terres, Flavon, Cunevo, Lover mit Kultstätten und Einsiedeleien, die den besonders verehrten Heiligen des Mittelalters geweiht sind (S. Vigilio, S. Biagio,  S. Emerenziana, S. Giorgio, S. Giovanni Battista, S. Lorenzo, S. Maurizio, S. Giacomo); schließlich das Gebiet an der orographisch linken Seite des Noce, dem Fluss der das Tal durchläuft, mit Ton, Dardine mit einer dem hl. Marcello geweihten Kirche, Torra, Segno (Heimat des großen mexikanischen Missionars Eusebio Francesco Chini), Taio, Coredo und schließlich der Zielort S. Romedio.

Die Strecke von insgesamt 160 Km. ist in sieben Etappen unterteilt, teilweise anspruchsvoll aber stets attraktiv und reich an Landschaften und kulturellen Stätten vergangener Zeiten und voller exquisiter Sakralität.

Ein Netzwerk an Unterkunftsmöglichkeiten ergänzt den Pilgerweg: Die als “camino frances” in Spanien bekannte Beschilderung mit gelben Muscheln und Richtungsweisern zeigen Ihnen stets die richtige Richtung. Urlaub auf dem Bauernhof, Gaststätten und kleine Restaurants liegen längs des Weges und lindern die Anstrengungen der wandernden Pilger, die, eingedenk ihrer devoten Vorgänger, streng und ausschließlich zu Fuß unterwegs sind. 

 

Der Jakobsweg der Anaunia, einer der interessantesten spirituellen Wegen Italiens, wird in zwei verschiedenen ringförmigen Versionen vorgeschlagen: ein kürzerer in 3 Etappen von ca. 60 Km. Länge und jene in voller Länge mit 7 Etappen und 160 Km. (vedi nota all’inizio)

Die Route ist in kontinuierlicher Folge geplant, mit Übernachtungen an den jeweiligen Etappenzielen. Es ist jedoch leicht möglich, die Länge der Etappen nach den eigenen Fähigkeiten zu ändern. Wer den kontinuierlichen Verlauf ändern oder nur Teilstrecken zurücklegen möchte, muss die Rückreise selber mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder privat organisieren.

Beim Wandern entdeckt man die Seele des Gebietes. Der Jakobsweg der Anaunia verläuft auf Wegen, die durch Wälder und Apfelhaine aber auch durch ländliche Ansiedlungen führen und somit Kontakte zu den Bewohnern des Tales und deren kulturelle Traditionen ermöglichen: die täglichen Abläufe der Bewohner und ihre Häuser sowie deren zivile und religiöse Bräuche können beobachtet und sie können darauf angesprochen werden.

Der Jakobsweg der Anaunia ist für Alle geeignet. Es bestehen keine gefährliche Passagen; jedoch wird für mittlere und lange Etappen eine gewisse physische Kondition vorausgesetzt und ebenfalls die nötige Aufmerksamkeit, wenn der Wegverlauf entlang von Verkehrswegen führt oder diese zu überqueren sind.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Ab Trient mit der örtlichen Bahn bis Dermulo. Hier Anschluss mit Bus Nr. 630.

>> Zug-Fahr-Plan

>> Fahr-Plan Bus 630

Anfahrt

Abfahrt Brenner-Autobahn A22 in Mezzocorona und dann weiter auf SS43 in Richtung Val di Non. In Dermulo, bei der Wegegabelung, rechts abbiegen in Richtung Passo della Mendola, bis nach Sanzeno, das nach wenigen Km erreicht wird.

Parken

Kostenloser Parkplatz bei der Basilika von Sanzeno

Koordinaten

DG
46.364017, 11.071574
GMS
46°21'50.5"N 11°04'17.7"E
UTM
32T 659350 5136578
w3w 
///hochburg.erneuten.ofen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Si consiglia la Guida ufficiale del Camino Jacopeo d'Ananunia completa di indicazioni relative al percorso e approfondimenti storici e culturali e il sito ufficiale del cammino: www.santiagoanaunia.it  

Kartenempfehlungen des Autors

4Land Cartography - Wanderkarte 155 Val di Non

Ausrüstung

Wie auf ähnlichen spirituellen Wanderungen, sind auch auf diesem Trekking-Schuhwerk und saisongerechte Bekleidung sowie die Mitnahme einer der vorgenommenen Wegstrecke angepassten Verpflegung empfohlen. Der Weg ist auf der ganzen Strecke ordentlich beschildert und mit stilisierten Muscheln sowie die für die Jakobs-Wege typischen gelben Pfeile versehen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
149,5 km
Dauer
50:00 h
Aufstieg
5.200 hm
Abstieg
5.000 hm
mit Bahn und Bus erreichbar kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 7 Etappen
Top schwer Etappe 1
25,5 km
8:00 h
950 hm
280 hm

Wälder, Weiden, Weiler sowie kleine Kirchen als Juwelen der sakralen Kunst. Steige und Orte, die von Pilgern vor 500 Jahren begangen worden sind!

von Donato Iob,   APT - Val di Non
Top schwer Etappe 2
18,6 km
7:30 h
580 hm
1.000 hm

Die zweite Etappe des Jakobsweg der Anaunia startet in Senale-Unsere Liebe Frau im Walde und führt uns in das Rumo-Tal, in eine Welt, die ihren ...

von Donato Iob,   APT - Val di Non
Top schwer Etappe 3
23,8 km
9:30 h
680 hm
880 hm

Diese Route führt vom Rumo Tal über das Tal von Bresino in die Val di Sole (Sonnen Tal) und ermöglicht herrliche Aussichten auf die Ortschaften, ...

von Donato Iob,   APT - Val di Non
Pilgerweg · Val di Sole, Pejo e Rabbi
Der Jakobsweg der Anaunia – 4. Etappe
Top schwer Etappe 4
17,8 km
9:00 h
1.100 hm
1.200 hm

Die 4. Etappe führt uns wieder zurück in die Val di Non; der Weg verläuft über Cavizzana bis zur Ortschaft S. Antonio di Cles. Sie ist zwar ...

von Donato Iob,   APT - Val di Non
Top mittel Etappe 5
22,5 km
7:45 h
560 hm
650 hm

Die fünfte Etappe verläuft zwischen Schlössern und Kirchen, im zentralen Gebiet des Val di Non, im Abschnitt zwischen dem Hauptort des Tales Cles ...

von Donato Iob,   APT - Val di Non
Top schwer Etappe 6
20,2 km
8:00 h
800 hm
900 hm

Diese Etappe, mit vielen herrlichen Ausblicken, verläuft längs dem unteren orographisch rechten Ufer des Noce-Flusses um dann gegen Ende auf der ...

von Donato Iob,   APT - Val di Non
Top mittel Etappe 7
18,3 km
7:00 h
750 hm
450 hm

Die siebte Etappe beginnt in Vigo di Ton und erreicht am Wallfahrtsort San Romedio den Zielort des Jakobswegs der Anaunia.

von Donato Iob,   APT - Val di Non
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.