Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Dents-du-Midi - Etappe 2: Cabane de Susanfe - Haute Cime - Lac de Salanfe
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 2

Dents-du-Midi - Etappe 2: Cabane de Susanfe - Haute Cime - Lac de Salanfe

Bergtour · Chablais-Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Hochsauerland Verifizierter Partner 
  • Cabane de Susanfe
    / Cabane de Susanfe
    Foto: Markus Klauke
  • / Haute Cime (Südwestansicht)
    Foto: Markus Klauke
  • / Am Col de Susanfe
    Foto: Markus Klauke
  • / Blick vom Col de Susanfe ins Vallon de Susanfe
    Foto: Markus Klauke
  • / Blick vom Col de Susanfe nach Osten ins Wallis mit Matterhorn und Monte Rosa - vorne der Lac de Salanfe
    Foto: Markus Klauke
  • / Haute Cime (Blick vom Col des Paresseux)
    Foto: Markus Klauke
  • / Blick vom Gipfel nach Süden zu Mont Ruan und Mont Blanc
    Foto: Markus Klauke
  • / Blick vom Gipfel nach Osten zu Matterhorn und Monte Rosa
    Foto: Markus Klauke
  • / Lac de Salanfe
    Foto: Michael Figgen
  • / Auberge de Salanfe
    Foto: Michael Figgen
m 3500 3000 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km Haute Cime Haute Cime (3.257 m) Col de Susanfe
Sehr anspruchsvolle Bergtour von der Cabane de Susanfe zur Auberge am Lac de Salanfe mit Besteigung der Haute Cime, dem mit 3257 m höchsten Gipfel der Bergkette der Dents-du-Midi. Wer den beschwerlichen Aufstieg zum Gipfel erfolgreich absolviert, wird mit einem atemberaubenden 360°-Panorama-Blick für die Mühen entschädigt.
schwer
Strecke 11,4 km
7:00 h
1.318 hm
1.470 hm
Der Weg führt zunächst sanft ansteigend durch das Vallon de Susanfe zum Col de Susanfe. Hier weht fast immer ein recht scharfer Wind, sodass auf dem schwarzen Schiefer nichts gedeiht. Es herrscht ein lebensfeindliches Klima und man fühlt sich an Fotos fremder Planeten oder Vulkane erinnert. Gleichzeitig beginnt am Col de Susanfe der Steig zur Haute Cime. Bei gutem Wetter ist die Aussicht vom Gipfel und die absolute Stille hier oben ein besonderer Genuss. Die östlich an die Haute Cime anschließende Kette von schroffen Gipfeln und Nadeln ist das Gebiet der alpinen Kletterer. Sie nutzen das Refuge des Dents-du-Midi, eine teilweise bewartete Hütte am Gletscher Plan Névé, als Stützpunkt für ihre Aktivitäten. Ziel der Etappe ist schließlich die Auberge de Salanfe am Lac de Salanfe. Dem Bau der Staumauer fielen 1947 mehrere Chalets, eine Kirche, zwei Hotels und "Die herrlichste Alpweide der Schweiz" (Emile Javel) zum Opfer. Die neue Auberge neben der Staumauer hat sicher nicht den Charme der alten, in den Fluten versunkenen, aber der See hat auch seine Reize.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Haute Cime, 3.257 m
Tiefster Punkt
Lac de Salanfe, 1.932 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Besteigung der Haute Cime ist eine anspruchsvolle Tour in hochalpinem Gelände. Sie erfordert eine sehr gute Kondition und Erfahrung in weglosem Gelände. Daneben sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit obligatorisch. Bei schlechtem Wetter oder Nebel kann man die Pfadspur leicht verfehlen, es besteht Absturzgefahr!

Weitere Infos und Links

Cabane de Susanfe: susanfe.ch (nur französisch)

Auberge de Salanfe: www.salanfe.ch (deutsch)

Lac de Salanfe: www.alpiq.com (deutsch)

Start

Cabane de Susanfe (2.096 m)
Koordinaten:
SwissGrid
2'558'210E 1'109'923N
DD
46.139492, 6.897861
GMS
46°08'22.2"N 6°53'52.3"E
UTM
32T 337637 5111694
w3w 
///bekanntes.gebäck.aufhören

Ziel

Auberge de Salanfe am Lac de Salanfe

Wegbeschreibung

Wir starten morgens zeitig an der Cabane de Susanfe, 2102 m, und erreichen nach ca. 1,25 Stunden den Col de Susanfe, 2494 m. Schon hier bietet sich uns ein herrlicher Blick weit hinein in die Schweizer Bergwelt bis zu Matterhorn und Monte Rosa. Für Notfälle steht auf der östlichen Seite wenige Meter unterhalb des Passes eine Biwakschachtel. Links zweigt die Pfadspur zur Haute Cime ab.

Der Aufstieg quert im ersten Teil wenig schwierig und mäßig ansteigend in den Südosthang. Hier bietet sich ein Rucksackdepot an, um unnötigen Ballast loszuwerden. Unter Felsabbrüchen wird das Gelände bis zu einer Höhe von 2700 m deutlich steiler und die richtige Wegspur ist nicht immer sofort zu erkennen. Hier quert man oberhalb der Abbrüche in Richtung Westen, um dann bald darauf sehr steil und teilweise durch Geröll, stets in nördlicher Richtung dem Grat folgend, aufzusteigen. Nach dem kraftraubenden Aufstieg erreichen wir nach ca. 2 Stunden den Col de Paresseux, 3056 m. Die Pfadspur zum Gipfel ist jetzt klar erkennbar und nach kurzer Rast machen wir uns auf zum letzten Anstieg und erreichen nach ca. 30 Minuten den Gipfel, 3257 m. Neben Genfer See, Jura und den Schweizer Alpen liegt im Süden vor uns zum Greifen nah der Mont Blanc, das "Dach der Alpen".

Im Abstieg geht es nach einer ausgiebigen Rast zügiger, in einigen Bereichen können erfahrene Tourengeher im Geröll abfahren und schnell an Höhe verlieren. Wir müssen genau aufpassen, dass wir auf einer Höhe von ca. 2800 m oberhalb der Abbrüche den Abstieg nach Osten nicht verfehlen. Hier besteht Absturzgefahr! Nach ca. 1 Stunde erreichen wir unser Rucksackdepot bzw. kurze Zeit später den Col de Susanfe, 2494 m. Von dort steigen wir, im oberen Teil teilweise mit Ketten versichert, mit ständigem Blick auf den See ab. Nach ca. 1 Stunde sind wir am Lac de Salanfe, 1932 m, angelangt. Nach weiteren 30 Minuten auf ebenem Schotterweg am See entlang, erreichen wir die Auberge de Salanfe, 1950 m, und blicken noch einmal zur Haute Cime zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

---

Anfahrt

---

Parken

---

Koordinaten

SwissGrid
2'558'210E 1'109'923N
DD
46.139492, 6.897861
GMS
46°08'22.2"N 6°53'52.3"E
UTM
32T 337637 5111694
w3w 
///bekanntes.gebäck.aufhören
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

TopoRando-Wanderkarte Chablais valaisan - Entre Lac Léman et Dents du Midi (1:25.000) mit mehrsprachigen Erläuterungen und Gehzeiten (Basis: swisstopo/Schweizer Landeskarte) oder Schweizer Landeskarte Blätter 1304 Val d'Illiez und 1324 Barberine (1:25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und komplette Bergwanderausrüstung (inkl. Wanderstöcke, Hüttenschlafsack, Biwaksack). Für die Gipfeltour auf jeden Fall ausreichend Flüssgkeit, und warme Kleidung mitnehmen. Karte und Kompass zur Orientierung obligatorisch!

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
11,4 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.318 hm
Abstieg
1.470 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.