Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Demeljoch - Wuchtiger Block am Ende des Isartals
Wanderung Premium Inhalt

Demeljoch - Wuchtiger Block am Ende des Isartals

Wanderung · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • a58692c2eb3bbcebf840a207f2e59d52.TIF
    a58692c2eb3bbcebf840a207f2e59d52.TIF
    Foto: KOMPASS-Karten
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 400 14 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 15,5 km
6:00 h
1.268 hm
1.268 hm
1.918 hm
754 hm
Der abwechslungsreichste Weg aufs wilde Demeljoch, das als wuchtiger Block im Süden über dem Isartal aufragt, führt über einen Aussichtskamm zwischen wilder Schrofenflanke und oben von der Sonne aufgeheizten Latschenkiefern zum höchsten Punkt des Drillingsgipfels. Im Vergleich zum Südanstieg kann man hier auch im Sommer unterwegs sein, ohne von Anfang an in der Hitze zu schmoren, im Vergleich zum kürzeren Westanstieg ist die Tour schöner und überhaupt abwechslungsreicher. Im Herbst lassen sich — wie fast überall im Vorkarwendel — in schwach frequentierten Zeiten (sprich unter der Woche) mit etwas Glück Raufußhühner beobachten.

 Vom Parkplatz 01 geht es südwärts durch Wald kurz hinab zur sehenswerten Walchenklamm, über die Brücke und dahinter auf einem Karrenweg kurz rechts, bis links der Pfad zum Demeljoch abzweigt (Schild). Auf diesem wandern wir südostwärts mit ausgewaschenen Passagen durch zunehmend lichten Wald recht steil aufwärts zum Nordostrücken des Hühnerbergs (1035 m), dann folgt eine Rechtsquerung zur Umgehung eines Schrofenabsatzes und nach einer Linksschleife geht es am Rücken entlang weiter recht steil und meist direkt aufwärts zu einer Wiese mit verfallener Alm (Kirchmair-Niederalm 02, 1330 m). Der Weg folgt südwestwärts dem schmalen Rücken durch lichten Wald aufwärts, führt zur Wiese der Kirchmair-Hochalm (1550 m) und auf dem Kamm kaum ansteigend weiter zum Schürpfeneck 03 (1623 m). Den folgenden Fichten- und Latschenkamm teils links umgehend, geht es nun südwärts ansteigend in Richtung des von Fall westlich heraufkommenden Wanderwegs. Kurz davor biegen wir links ab (1700 m) und gehen

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen