Start Touren Daniel und Upsspitze
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Daniel und Upsspitze

· 1 Bewertung · Bergtour · Tiroler Zugspitz Arena
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Renfordt 
  • Unterhalb der Tuftlalm zeigen sich zum ersten Mal die Gipfelziele
    / Unterhalb der Tuftlalm zeigen sich zum ersten Mal die Gipfelziele
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Morgendlicher Blick zum mächtigen Grubigstein
    / Morgendlicher Blick zum mächtigen Grubigstein
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Freier Blick nach der Waldgrenze
    / Freier Blick nach der Waldgrenze
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Auf den letzten Metern zum Daniel
    / Auf den letzten Metern zum Daniel
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Blick über den Verbindungsgrat zur Upsspitze
    / Blick über den Verbindungsgrat zur Upsspitze
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Blick nach Norden in die Ammergauer Alpen
    / Blick nach Norden in die Ammergauer Alpen
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Blick über das Loisachtal nach Garmisch-Partenkirchen
    / Blick über das Loisachtal nach Garmisch-Partenkirchen
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Daniel vor Zugspitze
    / Daniel vor Zugspitze
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Hochschrutte, Pitzenegg und Kohlbergspitze
    / Hochschrutte, Pitzenegg und Kohlbergspitze
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Blick über Zwischentoren
    / Blick über Zwischentoren
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Blick über Lermoos und hinüber zur Zugspitze
    / Blick über Lermoos und hinüber zur Zugspitze
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Blick über das Ehrwalder Becken zur Mieminger Kette
    / Blick über das Ehrwalder Becken zur Mieminger Kette
    Foto: Johannes Renfordt, Community
Karte / Daniel und Upsspitze
1500 2000 2500 3000 m km 2 4 6 8 10

Sportliche Tour auf die höchsten Gipfel der Ammergauer Alpen
mittel
10,8 km
5:30 h
1388 hm
1388 hm

Die Ammergauer Alpen werden im Süden von einem langgestreckten Kamm abgeschlossen, der sich über dem Zwischentor, einem Tal zwischen Reutte im Westen und dem Ehrwalder Becker im Osten, erstreckt. Dieser Kamm steigt nach Osten hin an, so dass der Ostpfeiler, der Daniel, der höchste Punkt nicht nur der Kette, sondern des ganzen Ammergebirges darstellt. Nur wenige Meter niedriger ist die Upsspitze, die mit dem Daniel durch einen kurzen Grat verbunden ist. Beide Erhebungen dieses Doppelgipfels werden in diesem sportlichen Tourenvorschlag erreicht, der auf kurzer Wegstrecke eine Vielzahl an Höhenmetern aufweist.

Gleich hinter dem Start am Lermooser Bahnhof beginnt ein erster knackiger Anstieg zur Tuftlalm, in deren Nähe eine neue Aussichtsplattform zu schönen Talblicken einlädt. Hinter der Tuftlalm geht es weiter aufwärts über den Südgrat der Upsspitze, unterhalb deren Gipfelaufbau der Steig nach Osten, zum Daniel hin, abdreht und diesen über den Verbindungsgrat unschwierig erreicht. Der Abstieg wird noch etwas aufgeschoben, zunächst gilt es, mit einer leichten Kraxelstelle den höchsten Punkt der Upsspitze anzusteuern. Über Geröllhalden und später durch Latschengassen geht es hinab zum Grünen Ups, von dem aus wieder bequemere Steige zurück zur Tuftlalm führen. Nach der genußreichen Einkehr geht es über einen abkürzenden, jedoch sehr steilen Steig schließlich zurück zum Ausgangspunkt am Rand von Lermoos.

Autorentipp

Wer sich den Übergang zur Upsspitze nicht zutraut, geht einfach auf dem Aufstiegsweg zurück zur Tuftlalm!

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2340 m
1000 m
Höchster Punkt
Daniel (2340 m)
Tiefster Punkt
Lermoos (1000 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei der Planung der Tour sollte Berücksichtigung finden:

  • Zwar ist der Anstieg zum Daniel technisch leicht, dennoch sind die Steige fast durchgehend steil. Ein Mindestmaß an Kondition ist erforderlich!
  • Der Übergang vom Daniel zur Upsspitze erfordert Trittsicherheit: eine Kraxelstelle (Schwierigkeit: ca. I) ist zu bewältigen.
  • Der Abstieg von der Upsspitze zum Grünen Ups erfolgt über ein steiles Geröllfeld. Trittsicherheit und etwas Erfahrung in solchem Gelände sind sehr hilfreich!
  • Die gesamte Tour erstreckt sich über einen Südhang, der sich an heißen Sommertagen unangenehm aufheizen kann. Genügend Getränke mitbringen!

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist für diese Tour obligatorisch. Für die Abstiegspassagen sind, je nach Geschmack, ggf. Stöcke hilfreich.

Trotz der Einkehrmöglichkeit an der Tuftlalm sind ausreichend Verpflegung und vor allem Getränke mitzuführen.

Start

Bahnhof in Lermoos (1004 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.405103, 10.878707
UTM
32T 641744 5251894

Ziel

Bahnhof in Lermoos

Wegbeschreibung

Vom Bahnhofsvorplatz für einige Meter in Richtung Reutte gehen, die Gleise unterqueren und auf der anderen Seite zurückgehen. Kurz hinter dem Bahnhof zweigt dann auch schon ein Weg ab, der den Hang hinaufführt. Bei einer Bank nach links auf einen Steig, der gleich spürbar ansteigt und recht direkt aufwärts führt. Dabei wird zweimal ein Fahrweg an dessen Kehren berührt, bevor er wenig später überquert wird. Nach einer ausholenden Kehre kommt von links ein weiterer Steig hinzu (der spätere Abstiegsweg) und wird der Fahrweg ein weiteres Mal gekreuzt. Wenig später erreicht Weg kurzzeitig offenes Gelände, von dem aus der Doppelgipfel von Daniel und Upsspitze erstmals auszumachen ist. Eine Fahrspur wird überquert und die Wiese aufsteigend verlassen. Ein Forstweg wird erreicht und nach einer Steigung bereits wieder geradeaus verlassen. Der Weg verzweigt sich dort, wahlweise etwas nach links oder auf einem neuen Steig nach rechts weiter bis zur schon nahen Tuftlalm gehen. Hinter den Gebäuden beginnt erneut ein Steig, der sich nahe der Kapelle zunächst über eine Almwiese zum Waldrand hinaufzieht. Zumeist recht steil und mit nur sehr wenigen flacheren Abschnitten führt der Steig einen gradliniegigen Ausläufer der Upsspitze hinauf und erreicht schließlich die Waldgrenze, an der sich der Blick wieder öffnet. Noch in der Latschenzone weicht der Steig einmal etwas nach links aus, kehrt aber rasch zum Gratausläufer zurück. Teilweise über Blockgestein, aber auch zunehmend schottriges Gelände steigt der Seig weiter zügig direkt gegen die Upsspitze an. Etwa hundert Höhenmeter unterhalb des Gipfels zieht er jedoch nach rechts und erreicht den Verbindungsgrat zum Daniel, von dem aus dessen Gipfel über schrofiges Gelände rasch erreicht wird.

Nach der wohlverdienten Gipfelpause geht es zurück auf den Verbindungsgrat, von dem aus ein schmaler Steig abzweigt und direkt auf die Upsspitze zuführt. Dabei stellt sich eine kleine Stufe in den Weg, die erklettert werden muss. Unschwierig geht es dann im Anschluss weiter zur Upsspitze, die eine schöne Sicht über den westlichen Teil des Danielkamms und ins Zwischentorental ermöglicht. Der Abstieg von der Upsspitze erfolgt ein Stück nach Westen zu einem Geländeabsatz. Dort beginnt ein steiler Steig, der sich über weite Schotterfelder abwärts zieht und nach einem weiteren Absatz in den Latschengürtel führt. An dessen Ende wird der Grüne Ups erreicht, von dem aus nach links ein Steig in Richtung Tuftlalm führt. Nach der kurvenreichen Querung einer Lichtung mündet dieser in einen Forstweg ein, der nun mit nur noch mäßigem Gefälle hinüber zur Tuftalm leitet.

Von der Tuftlalm geht es auf nun vertrautem Weg weiter abwärts. Hinter der vom Hinweg bereits bekannten Wiese und der folgenden Fahrwegquerung an der Verzweigung des Steigs nun jedoch nach rechts. Die Beschilderung benennt den nun folgenden Steig als "sehr schwierig", aber dem Grunde nach ist er lediglich sehr steil. Mit etwas Trittsicherheit gelangt man rasch talwärts, berührt dabei den Fahrweg zweimal und quert ihn beim dritten Treffen. In der Folge wird der Steig etwas wenig steil und mündet schließlich in einen Fahrweg ein. Auf diesem weiter abwärts und schon in Talnähe nach links zum Freibad gehen. Dort beginnt ein Fahrweg, der direkt zum Bahnhof führt, der über die bereits bekannte Unterführung erreicht wird.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Tour eignet sich vorzüglich für eine An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Bahnhof von Lermoos liegt an der Bahnstrecke (München - ) Garmisch-Partenkirche - Reutte in Tirol und wird im Stundentakt angefahren. Die Tourenbeschreibung beginnt unmittelbar am Bahnhof.

Anfahrt

  • Aus Richtung München über die A 95 bis nach Eschenlohe fahren. Vom Autobahnende über die B 2 und B 23 über Griesen und Ehrwald nach Lermoos fahren.
  • Aus Richtung Innsbruck bzw. Landeck auf der Inntalautobahn bis zur Anschlussstelle Mötz bzw. Imst fahren. Jeweils auf der B 189 nach Nasserreith und via B 179 den Fernpass überqueren. Vor dem Lermooser Tunnel von der Bundesstraße abfahren und über Biberwier nach Lermoos fahren.
  • Aus Richtung Reutte in Tirol über die B 179 in Richtung Fernpass fahren. Vor dem Lermooser Tunnel von der Bundesstraße abfahren und in den Ort fahren.

Parken

Am Lermooser Bahnhof stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Alternativ ist eine Vielzahl an Parkmöglichkeiten an der nur wenige hundert Meter entfernten Talstation der Grubigsteinbahn verfügbar.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 4/1 Wetterstein und Mieminger Gebirge West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Klaus Lamberty
15.10.2018
Wunderschöne Tour im Herbst. Die Beschreibung des Autors treffen 100% zu.
Bewertung
Gemacht am
14.10.2018
Blick vom Daniel zum Ups
Blick vom Daniel zum Ups
Foto: Klaus Lamberty, Community
Grüner Ups
Grüner Ups
Foto: Klaus Lamberty, Community
Foto: Klaus Lamberty, Community
Anstieg zum Ups
Anstieg zum Ups
Foto: Klaus Lamberty, Community
Weg vom Ups zum Daniel
Weg vom Ups zum Daniel
Foto: Klaus Lamberty, Community
Ehrwalder Becken
Ehrwalder Becken
Foto: Klaus Lamberty, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
1388 hm
Abstieg
1388 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.