Start Touren Col dala Pieres 2747
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Col dala Pieres 2747

Bergtour · Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
AVS Sektion Brixen Verifizierter Partner 
  • Lang- und Plattkofel
    / Lang- und Plattkofel
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Die Regensburgerhütte
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Die Villnösser Geisler, rechts der Sas Rigais
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Der Gipfel, vom Hochplateau gesehen
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Am Gipfel angekommen
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Gipfelkreuz, beim Abstieg
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Abstieg über Geröll
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • /
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / eine der seilgesicherten Passagen
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Der Gipfel aus weiter Ferne
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Edelweiß unterwegs am Wegesrand
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
  • / Der Gipfel, gesehen von der Steviahütte
    Foto: Helmut Faller, AVS Sektion Brixen
m 3000 2500 2000 1500 14 12 10 8 6 4 2 km

Von der Bergstation der ColRaiser-Umlaufbahn auf den Col dela Pieres und zu Fuß zurück zur Talstation
schwer
15,9 km
6:00 h
780 hm
1306 hm

Aufgezeichnete Tour

Sonntag, 13. August 2017, 11:09

Strecke: 15,9 km
Zeit insgesamt: 6 Stunden

Aufstieg: 736 m
Abstieg: 1259 m
Niedrigster Punkt: 1586 m
Höchster Punkt: 2754 m

Autorentipp

Während des Aufstieges gibt es ab der Regensburgerhütte keine Einkehrmöglichkeit mehr. Beim Abstieg kommt man hingegen bei insgesamt 4 Einkehrmöglichkeiten vorbei.
outdooractive.com User
Autor
Helmut Faller
Aktualisierung: 13.08.2017

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2747 m
Tiefster Punkt
1586 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Bergausrüstung, evtl. auch Helm und Klettergurt oder Rebschnur/Karabiner zum Sichern.

Start

Bergstation ColRaiser (2112 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.584671, 11.745320
UTM
32T 710322 5162673

Ziel

Talstation ColRaiser

Wegbeschreibung

Vom Startpunkt an der Bergstation der ColRaiser-Umlaufbahn geht man zunächst leicht absteigend zur Regensburger-Hütte. Hier folgt man der Markierung 2/3, zunächst ebenfalls noch leicht absteigend bis zum Bachbett, ehe dann der mäßige Anstieg beginnt. Sehr angenehm und einfach zu gehen. Nach einer Weile kommt eine Weggabelung, links der Markierung 3 folgend geht es zur Schlüterhütte, rechts der Markierung 2 folgend geht es zur Sielesscharte. Wir folgen diesem Weg. Bei der Scharte angekommen folgt man rechts abzweigend der Markierung in Richtung Col dela Pieres.

Ab hier sind einige seilgesicherte Passagen, allesamt nicht schwierig, entsprechende Bergerfahrung vorausgesetzt. Sobald man am Hochplateau ankommt sieht man schon von weitem das Gipfelkreuz, das man schließlich eben aus erreicht. Belohnt wird man natürlich mit einer herrlichen Rundumsicht.

Als Abstieg verwenden wir jenen Weg, der direkt zur Steviahütte führt, die man bereits vom Gipfel aus gut sehen kann. Dazu steigt man zunächst ab (auch hier wiederum ein paar nicht schwierige, seilgesicherte Passen), quert einen Hang und erreicht damit die Hütte. Ein alternativer Abstieg zur Regensburgerhütte ist auch ab der Pizascharte möglich. War bei uns wegen Murenabgängen gesperrt.

Die Steviahütte verlassend steigt man zunächst weiter ab, um auf der anderen Seite wieder hoch zur Silvesterscharte zu steigen, bzw. der Markierung zur Utia de Juàc folgend. Übrigens ein sehr lohnenswerter Abstecher. Von dort geht es weiter bergab, am besten der Zufahrtsstraße folgend (wir haben eine Abkürzung über die gemähten Almwiesen gewählt).

Etwas weiter unten kommt die nächste Einkehrmöglichkeit, die Sangon-Hütte. Ab hier folgt man weiter der Zufahrtsstraße oder der Skipiste (sofern diese bereits gemäht ist). Das letzte Teilstück geht man parallel zur Kabinenumlaufbahn.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit Öffis bzw. privatem Auto nach St.Cristina und von dort zur Talstation der Kabinenumlaufbahn. Die Bergfhrt kostet um die 13€.

Parken

Großer, kostenpflichtiger Parkplatz bei der Talstation. 3,50€
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,9 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
780 hm
Abstieg
1306 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.