Start Touren Cima Vezzana (3.192 m) über Travignolo-Rinne
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Skitour

Cima Vezzana (3.192 m) über Travignolo-Rinne

Skitour • San Martino di Castrozza, Primiero, Vanoi
  • Baita Segantini im Morgengrauen
    / Baita Segantini im Morgengrauen
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Beeindruckend der Cimon della Pala
    / Beeindruckend der Cimon della Pala
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Die Travignolo-Rinne gesehen von der Baita Segantini
    / Die Travignolo-Rinne gesehen von der Baita Segantini
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Im großen Kessel des Travignolo-Gletschers
    / Im großen Kessel des Travignolo-Gletschers
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Am Beginn der Rinne. Der Felsblock kann entweder links oder rechts umgangen werden.
    / Am Beginn der Rinne. Der Felsblock kann entweder links oder rechts umgangen werden.
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Die steile Rinne
    / Die steile Rinne
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Die Wechte am Ende der Rinne kann oftmals Probleme bereiten
    / Die Wechte am Ende der Rinne kann oftmals Probleme bereiten
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Ab der Scharte wird das Gelände wieder sanfter
    / Ab der Scharte wird das Gelände wieder sanfter
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Über den meist abgeblasenen Rücken hinauf zur Schulter
    / Über den meist abgeblasenen Rücken hinauf zur Schulter
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • An der Schulter angekommen, führt eine Flanke hinauf zum Gipfel
    / An der Schulter angekommen, führt eine Flanke hinauf zum Gipfel
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Die Einfahrt in die schmale Rinne an der Schulter, welche direkt zur Tavignola-Scharte führt
    / Die Einfahrt in die schmale Rinne an der Schulter, welche direkt zur Tavignola-Scharte führt
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
  • Abfahrt durch die Travignolo - Rinne
    / Abfahrt durch die Travignolo - Rinne
    Foto: Eduard Gruber, AVS Sektion Bozen
Karte / Cima Vezzana (3.192 m) über Travignolo-Rinne
2100 2400 2700 3000 3300 3600 m km 2 4 6 8 10 12 14
Wetter

Anspruchsvolle Tour auf den höchsten Gipfel der Pala-Gruppe.

schwer
14,3km
6:30
1.400 m
1.400 m
alle Details

Der nordseitige Anstieg vom Rollepass auf die Cima Vezzana, ist ein Leckerbissen der besonderen Art. Die Route leitet durch eine großartige Landschaft, unterhalb der schrofen Nordwände der Cima Vezzana und des Cimon della Pala, hinein in das Becken des Travigologletschers, an dessen oberen Ende eine kurze,  ca. 48 Grad steile, Rinne in die gleichnamige Scharte mündet. Von hier ist es nicht mehr weit bis zum höchsten Gipfel der Pala-Gruppe, von welchem sich ein atemberaubendes Panorama bietet. Die Ansprüche dieser Tour sind sehr von den Schneebedingungen abhängig, welche, abgesehen von der Lawinengefahr, die Begehung der Rinne mehr oder weniger schwierig gestalten können.

Autorentipp

Die Tour kann bei entsprechenden Schneeverhältnissen auch vom Beginn des Val Venegia aus gestartet werden. Dadurch erhöht sich die Anstiegsleistung um ca 250m.

outdooractive.com User
Autor
Eduard Gruber
Aktualisierung: 18.01.2017

Schwierigkeit schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
3.192 m
1.989 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Streckentour
aussichtsreich
Geheimtipp
Gipfel-Tour
Skihochtour
freies Gelände

Exposition

NOSW
Ausrichtung der Tour

Sicherheitshinweise

Die Tour erfordert neben sicheren Schneeverhältnisse, auch sichere Spitzkehrentechnik und gutes skifahrerisches Können.


Ausrüstung

Neben der normalen Skitourenausrüstung gehören Steigeisen und Pickel unbedingt in dem Rucksack. Ein 30m Seil mit Gurt sollten ebenfalls nicht fehlen.


Weitere Infos und Links

Weitere Touren in der Pala-Gruppe

Start

Rollepass (1.997 m)
Koordinaten:
Geogr. 46.297712 N 11.788761 E
UTM 32T 714775 5130906

Ziel

Rollepass

Wegbeschreibung

Vom Rollepass zuerst in nördlicher dann östlicher Richtung entlang der Pisten hinauf zur Baita Segantini. Ab hier ist die weitere Route bis zur Travignolo-Scharte sehr gut einsehbar. In östlicher Richtung , etwas an Höhe verlierend, unterhalb der Nordwände des Cimon della Pala vorbei , in den weiten Kessel des Travignolo-Gletschers, zwischen Cima Vezzana und Cimon della Pala aufsteigen. Hier dann in südlicher Richtung ziemlich gerade, immer steiler werdend, hinauf zum Beginn der steilen Rinne. Der große Felsblock am Beginn der Rinne kann je nach Verhältnissen entweder links oder rechts umgangen werden. Durch die Rinne weiter bis zur Scharte, welche allermeist durch eine große Wechte versperrt wird. Durchschlupf entweder am linkem oder (steilerem) rechten Rand. Ab Scharte in einem Linksbogen , entlang des Normalweges, hinauf auf die meist abgeblasenen Schulter und der Südwestflanke bis zum höchsten Punkt.

Abfahrt: Entlang des Anstiegweges.

Abfahrts-Variante bei entsprechenden Bedingungen: Die SW-Flanke unterhalb des Gipfels bis zur Schulter abfahren. Ab hier führt eine steile und enge Rinne direkt hinab zur Travignoloscharte.
Ab Scharte entlang des Anstiegweges.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Es gibt zwar öffentliche Verkehrsmittel welche den Rollepass anfahren (Fahrpläne auf http://www.ttesercizio.it/), doch fordert deren Benützung eine Übernachtung am Rollepass.

Anfahrt:

Entweder über Brennerautobahn Ausfahrt Auer, oder durch das Eggental über dem Karerpass in das Val di Fiemme. Bei Predazzo Richtung Rollepass abbiegen (SS20) und weiter bis zum Rollepass.

Parken:

Im Bereich der Passhöhe gibt es ausreichend Parkplatz

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt Nr.022 1:25.000 Pale di San Martino

Buchtipps für die Region

mehr zeigen
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.

Schwierigkeit schwer
Strecke 14,3 km
Dauer 6:30 Std.
Aufstieg 1.400 m
Abstieg 1.400 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.