Start Touren Castelfeder - Arkadien Tirols
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Castelfeder - Arkadien Tirols

Wanderung · Südtirols Süden
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick über die Steinrutsche und die "Kuchelen" von Castelfeder - unter uns in der Talsohle die Etsch auf ihrem Weg Richtung Salurner Klause
    / Blick über die Steinrutsche und die "Kuchelen" von Castelfeder - unter uns in der Talsohle die Etsch auf ihrem Weg Richtung Salurner Klause
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte In Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • Der von Felsplatten durchzogene Hügel mit seiner besonderen Vegetation ist nicht nur für Geschichtsinteressierte, sondern auch für Naturliebhaber ein ganz besonderer Ort
    / Der von Felsplatten durchzogene Hügel mit seiner besonderen Vegetation ist nicht nur für Geschichtsinteressierte, sondern auch für Naturliebhaber ein ganz besonderer Ort
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • Der sagenumwobene Hügel von Castelfeder im Südtiroler Unterland zählt zu den archäologisch reichhaltigsten Plätzen Südtirols und kann von verschiedenen Ausgangspunkten aus erwandert werden
    / Der sagenumwobene Hügel von Castelfeder im Südtiroler Unterland zählt zu den archäologisch reichhaltigsten Plätzen Südtirols und kann von verschiedenen Ausgangspunkten aus erwandert werden
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
  • Dieses Wanderziel wurde mit Erlaubnis und in Absprache mit den Autoren aus dem Buch "Mystische Orte in Südtirol - Autoren Martin Ruepp und Astrid Amico - ausgewählt
    / Dieses Wanderziel wurde mit Erlaubnis und in Absprache mit den Autoren aus dem Buch "Mystische Orte in Südtirol - Autoren Martin Ruepp und Astrid Amico - ausgewählt
    Foto: Martin Ruepp, Buch "Mystische Orte in Südtirol" - Raetia Verlag Bozen 2018
Karte / Castelfeder - Arkadien Tirols
0 150 300 450 600 m km 0.5 1 1.5 2 2.5

Viele Geschichten und Sagen über verborgene Schätze umweben den Hügel von Castelfeder im Südtiroler Unterland, der zu den archäologisch reichhaltigsten Plätzen Südtirols zählt - ein Ort, der beeindruckende Naturlandschaft und große kulturhistorische Vergangenheit vereint.

leicht
2,8 km
1:30 h
150 hm
150 hm

Über 200 Meter erhebt sich Castelfeder mit seinen Gletscherschliffen, kleinen Tümpeln und Weihern, beeindruckenden Baumgestalten, alten Pflasterwegen und Auwaldresten zwischen Auer und Neumarkt über den Talboden des Südtiroler Unterlandes.

Aufgrund seiner vor Überschwemmungen und Vermurungen sicheren Lage und der Nähe zur Etsch sowie wichtigen Verbindungswegen wurde Castelfeder schon ab der Mittelsteinzeit bewohnt.

Die ältesten Spuren menschlicher Besiedelung sind über die gesamte Hügelfläche verstreute Schalensteine und weitere Petroglyphen, eine Felsrutsche, die durchaus ein Kinderspielplatz der Vorzeit gewesen sein könnte, und die Fruchtbarkeitsrutsche als prominentester Kultstein von Castelfeder. Weitere faszienierende Steinobjekte sind der mit einer ovalen Vertiefung  versehene Kalksteinblock, ein einem Altar ähnlicher Porphyrfels am Ufer eines der Seen im südliche Bereich oder der Weiße Stein, ein tonnenschwerer, unübersehbarer Quarzsteinblock, der vermutlich von eiszeitlichen Gletschern aus dem Passeiertal bis hierher getragen wurde.

Spätere Zeugnisse menschlicher Besiedelung sind römische Meilensteine, die drei als "Kuchelen" bezeichneten Rundbögen, zwei Turmruinen als Überreste einer spätantiken drei Meter hohen Ringmauer, Grabfelder aus dem Frühmittelalter und die Ruinen der romanischen Barbarakapelle.

Neben der beeindruckenden Natur und den Spuren menschlicher Besiedelung aus verschiedensten Zeiten besticht dieser Ort auch durch seinen Panoramablick über das Südtiroler Unterland.

Autorentipp

Über eine der uralten Steinrutschen, eine Holztafel weißt darauf hin, können wir heute noch hinuntersausen.

outdooractive.com User
Autor
Ralf Pechlaner 
Aktualisierung: 01.10.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ruine Castelfeder, 400 m
Tiefster Punkt
Freizeitzentrum Schwarzenbach in Auer, 260 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine besonderen Sicherheitshinweise für diese Tour.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk und Outdoor-Bekleidung, genügend Flüßigkeit, eine Jause und Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack.

Weitere Infos und Links

Da sich diese Wanderbeschreibung an Familien mit Kindern richtet, sind Tourenbeschreibung, Sicherheitshinweise und Bewertung von Kondition, Schwierigkeit, Erlebniswert usw. auf diese Zielgruppe abgestimmt.

Start

Freizeitzentrum Schwarzenbach in Auer (263 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.343062, 11.297137
UTM
32T 676768 5134729

Ziel

Freizeitzentrum Schwarzenbach in Auer

Wegbeschreibung

Castelfeder können wir, auch je nach Alter und Wanderlust der Kinder, im Rahmen unterschiedlicher Wanderungen erreichen. Die auf der Karte hier eingezeichnete Wandermöglichkeit ist jene von Auer aus:

Von Auer aus über das Freizeitzentrum Schwarzenbach stets der Markierung 5 folgend

  • Gesamtgehzeit 1,5 h
  • Höhenmeter im Aufstieg: 150 Hm

Alternative Wandermöglichkeiten:

  • Als Überschreitung von Vill/Neumarkt über Castelfeder nach Auer (Gehzeit 2,5-3 h; 180 Hm)
  • Vom Busbahnhof Montan aus auf dem Weg Nr. 4 leicht absteigend über Kiechlberg hinüber nach Castelfeder und zurück (Gesamtgehzeit 1,5-2 h; 200 Hm)

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel auf Südtirol Mobil.

Anfahrt

Durch die Ortschaft Auer bis zum Freizeitzentrum Schwarzenbach.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten beim Freizeitzentrum Schwarzenbach.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Dieses Wanderziel wurde mit Erlaubnis und in Absprache mit den Autoren des Buches "Mystische Orte in Südtirol" - Autoren Martin Ruepp und Astrid Amico - ausgewählt.

  •  Mystische Orte in Südtirol. Martin Ruepp und Astrid Amico. Raetia Verlag Bozen 2018.

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass 074 - Südtiroler Weinstraße (1:25.000)

Kompass   74 - Südtirols Süden (1:50.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,8 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
150 hm
Abstieg
150 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights geologische Highlights Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.