Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Brunnerkogel - Stuckkogel - Hochetzkogel
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitourempfohlene Tour

Brunnerkogel - Stuckkogel - Hochetzkogel

Skitour · Kitzbüheler Alpen
LogoÖAV Sektion Braunau
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Brunnerkogel ganz rechts und Stuckkogel links vom Hochetz gesehen
    / Brunnerkogel ganz rechts und Stuckkogel links vom Hochetz gesehen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hohlweg entlang des Aschbachs
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Sonnbergwiesen mit Schneise ganz rechts
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Weideland
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Waldschneisen
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brunner Niederalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Weg zum Südkamm mit Kitzbühelblick
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / abgeholzt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am breiten Südrücken zum Brunnerkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brunnerkogel Gipfelkuppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / letzte Schritte zum Gipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brunnerkogel mit Südblick zum Pass Thurn
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Verbindungskamm Brunnerkogel-Stuckkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Kamm zum Felsgipfel, links dahinter das Kreuz des Stucks
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Querung unter dem Felsabbruch
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Verbindungsrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / steiler Gipfelaufschwung, dahinter Brunnerkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelhang des Stuckkogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Westblick vom Stuckkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / westlicher Vorgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hundeführerbiwak unter dem Westgipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hundeführerbiwak
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Westgratrücken und Hochetzkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Hochetzkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Stuckkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kitzbüheler Horn vom Hochetzkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Stuck Westflanke vom Hochetz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrt unter dem Hochetz Südhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Bichlalm und Hochetz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 8 6 4 2 km
Schöne Skitourenrunde über freie Wiesen und schütterem Wald mit aussichtsreicher Kammwanderung zum Stuckkogel. Abfahrt über markierte Skirouten.
leicht
Strecke 9,9 km
3:30 h
1.000 hm
1.000 hm
1.888 hm
904 hm
Einfacher Aufstieg zum Brunnerkogel über seinen Südwestrücken, schön gestufter Verbindungskamm zum Stuckkogel mit kurzem, steileren Felsintermezzo und Abfahrt über die markierte Skiroute einer stillgelegten Piste.

Autorentipp

Diese relativ einfache Skitourenrunde kann auch in umgekehrter Richtung begangen werden.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Stuckkogel, 1.888 m
Tiefster Punkt
Bichlalm, 904 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei vernünftiger Spuranlage kaum lawinengefährdet.

Weitere Infos und Links

Keine Einkehrmöglichkeit während der Tour.

Start

Bichlalm (904 m)
Koordinaten:
DD
47.431466, 12.426219
GMS
47°25'53.3"N 12°25'34.4"E
UTM
33T 305912 5256324
w3w 

Ziel

Stuckkogel

Wegbeschreibung

Wenige Meter nach dem Parkplatz überqueren wir den Aschbach und steigen einen schmalen Ziehweg im Auwald zu den freien flachen Wiesen des Sonnbergs hinauf. Wir überqueren einen geräumten Güterweg und wandern oberhalb der Straße ostwärts auf die weithin sichtbare Waldschneise zu. Wir überqueren den Bach, dann geht es hinter dem Gehöft über die erste Steilstufe der Schneise. Nun kurz etwas flacher, dann links entlang des Waldrandes zwischen Baumstümpfen steil hinauf. Darüber sind wieder angenehme freie Hänge. Wir erreichen eine Forststraße, die um den steilen bewaldeten Südrücken bis zur Brunner Grundalm führt. Nun steigen wir über freie Wiesen zum Südrücken auf und spuren oberhalb der Brunner Hochalm in wechselnder Steigung zum flachen und breiten Gipfelrücken hinauf, der zur ungeschmückten Gipfelkuppe des Brunnerkogels leitet.

Kurz etwas bergab, dann geht es entlang des leicht ansteigenden Verbindungsgratrückens (auf Überwechtung achten) nordwärts bis zum Fuß des Felsabbruchs des Stuckkogels. Es ist möglich, entlang des Sommerweges (Weidestempen) über den nun steileren Grat und nach rechts über einen Rinne (evtl. zu Fuß) den Felsgipfel zu erreichen. Wir queren aber rechts unter den Felsen die steilen Hänge und erreichen den Felsgipfel in wenigen Kehren über den steilen Osthang (evtl. mit Wechtendurchbruch, etwas lawinengefährlich!). Darüber führt der flache Gipfelhang zum Kreuz des Stuckkogels.

Abfahrt: Zuerst flach hinab zum Sattel und wenige Meter hinauf zum Westgipfel. Unter ihm befindet sich das offene Hundeführerbiwak. Nun geht es kurz steiler nordwärts und dann über den flachen Westgratrücken zum Sattel zwischen Stuck und Hochetz hinab. Der kreuztragende Hochetzkogel kann als Draufgabe schnell (10 Minuten) und problemlos zusätzlich bestiegen werden. Ansonsten geht es unter den Lawinenbauten des Hochetz fast pistenartig zur Bichlalm hinunter. Entlang der Skiroute Nr.5 schwingen wir über freie Wiesen (zweimal wird eine Teerstraße überquert) hinab zum Ausgangspunkt an der ehemaligen Talstation.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Aus dem Westen über Wörgl Ost oder Kufstein Süd Richtung St. Johann in Tirol und vorher rechts nach Kitzbühel. Hierher aus den Osten über Lofer und aus dem Süden von Mittersill über den Pass Thurn. 500m südlich des letzten Kreisverkehrs von Kitzbühel geht es links (ostwärts) durch die Badhaussiedlung bis zum großen Parkplatz der ehemaligen Bichlalmbahn.

Parken

Kostenfreier Parkplatz der Talstation Bichlalm.

Koordinaten

DD
47.431466, 12.426219
GMS
47°25'53.3"N 12°25'34.4"E
UTM
33T 305912 5256324
w3w 
///hausmauer.verreisen.viele
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 122 oder 3214

AV-Karte: Kitzbüheler Alpen Ost

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,9 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
1.000 hm
Abstieg
1.000 hm
Höchster Punkt
1.888 hm
Tiefster Punkt
904 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.