Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Brixner Hütte und Wilde Kreuzspitze
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Brixner Hütte und Wilde Kreuzspitze

Wanderung · Eisacktal/Südtirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
Karte / Brixner Hütte und Wilde Kreuzspitze
m 3500 3000 2500 2000 1500 16 14 12 10 8 6 4 2 km Brixner Hütte Wilde Kreuzspitze Labeseben Alm Rauhtaljoch Wilder See Fane Alm Fane Alm

Schöne Gipfeltour zum Hauptberg der Pfunderer Berge mit Blick auf den Wilden See und auf die Zillertaler Alpen.

schwer
16,5 km
7:00 h
1.444 hm
1.444 hm

Nach dem Almdorf Fane Alm verläuft der Weg durch die Valser Schramme bergauf zur Brixner Hütte. Anschließend führt ein gerölliger Pfad auf den Gipfel der Wilden Kreuzspitze, die mit einer grandiosen Ausssicht die Mühen des Aufstiegs belohnt. Über den Wilden See und der Labeseben Alm erreicht man wieder den Ausgangspunkt.

Autorentipp

Ebenso lohnend: eine Übernachtung auf der Brixner Hütte und eine Tour auf das Wurmaul am nächsten Tag!

Profilbild von Daniel Maier
Autor
Daniel Maier
Aktualisierung: 02.05.2018
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.120 m
Tiefster Punkt
1.718 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Am Ende des Rauhjochtals sind die Markierungen schwer erkennbar

Start

Fane Parkplatz (1.722 m)
Koordinaten:
DG
46.881051, 11.620759
GMS
46°52'51.8"N 11°37'14.7"E
UTM
32T 699682 5195280
w3w 
///rochen.zeltdach.bohnen

Ziel

Fane Parkplatz

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Wanderung am Fane Parkplatz und folgen dem Weg zu dem urigen Almdorf Fane Alm. Eingebettet in eine einmalige Berg- und Naturkulisse befinden sich hier malerische Wohn- und Heuhütten, eine kleine Kirche sowie drei Almschenken.

Anschließend gehen wir auf breitem Wege (Markierung Nr. 17) durch die wildromantische Valser Schramme bergauf.  An der folgenden Weggabelung halten wir uns rechts und wandern auf einem schmalen Pfad durch das Valser Tal. Am Ende des Tals auf der Pfannealm befindet sich auf 2282 m die Brixner Hütte, wo wir uns mit südtiroler Spezialitäten stärken können.

Nach der kurzen Pause gehen wir auf dem Pfunderer Höhenweg (Markierung Nr. 17 B) in weitem Linksbogen zum Rauhjochtal (2807 m) hinauf. Der Pfad ist steil und geröllig und das Tal weist viele Firnschneefelder auf, die jedoch nicht überquert werden müssen.  

Von hier führt der Weg Nr. 18 auf den Gipfel der Wilden Kreuzspitze (3132 m), von wo aus wir einen fantastischen Blick auf den Wilden See und die Zillertaler Alpen haben.

Wieder zurück am Rauhtaljoch, geleitet uns die Tour zum Wilden See und zur Labeseben Alm (2138 m). Kurz darauf erreichen wir wieder die Wegkreuzung zur Brixner Hütte. Wir wenden uns hier nach rechts, und kehren zurück zur Fane Alm und zu unserem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Zug nach Mühlbach, weiter mit dem Bus nach Vals, weiter mit dem Shuttle-Bus zur Fane-Alm

Anfahrt

Auf der Brennerautobahn A22 bis zur Ausfahrt Bressanone/Val Pusteria/Brixen/Pustertal, weiter auf SS49 bis zur Ausfahrt Rio di Pusteria/Mühlbach, weiter auf SP100 zum Fane Parkplatz

Parken

Auf dem Fane Parkplatz

Koordinaten

DG
46.881051, 11.620759
GMS
46°52'51.8"N 11°37'14.7"E
UTM
32T 699682 5195280
w3w 
///rochen.zeltdach.bohnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,5 km
Dauer
7:00h
Aufstieg
1.444 hm
Abstieg
1.444 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.