Start Touren Brettschacher beim Hochgang Wasserofen Krumbachgraben 30. 08 2015
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Brettschacher beim Hochgang Wasserofen Krumbachgraben 30. 08 2015

Wanderung · Rax-Schneeberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick zum Schneeberg aus dem Wasserofengraben
    / Blick zum Schneeberg aus dem Wasserofengraben
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • der Krumbachstein
    / der Krumbachstein
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • im Krumbachgraben
    / im Krumbachgraben
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • Wiener Hochquellenwasser in Kaiserbrunn
    / Wiener Hochquellenwasser in Kaiserbrunn
    Foto: Ernst Köppl, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
Karte / Brettschacher beim Hochgang Wasserofen Krumbachgraben 30. 08 2015
600 900 1200 1500 1800 m km 2 4 6 8 10 12 14 16

Eine kleine Abenteuerwanderung mit der Umrundung der Höhe 1165 m beim Brettschacher und weiter zum Knofelebenhaus. Ziemlich viel im Wald und kleinem Felsbereich.
mittel
17,1 km
7:00 h
1130 hm
1130 hm

Auf unbekannten Wegen und durch Wald im Brettschacher.

Das Vorhaben war den Hochgang von Kaiserbrunn aus zu machen. Es begann jedoch anders.

Lotte und ich fuhren gerade vor Schlöglmühl als ein Anruf kam. Ich blieb stehen, und nahm den Anruf an. Es war kurz gesagt, Sandra aus Ternitz, die mitgehen wollte. Wir vereinbarten uns in Kaiserbrunn zu treffen. Nachdem wir in den Krumbachgraben hineingingen, fragte Sandra wegen einer Einkehrmöglichkeit, da sie auf Grund des schnellen Aufbruchs fast nichts mitnahm. In Unkenntnis der Weglänge nahm ich an, dass wir in ca. 4,5 Stunden wieder in Kaiserbrunn sind. Dem war leider dann nicht so.

Autorentipp

Ein Geheimtipp für kundige Personen, die einmal etwas abgelegenes Gehen möchten.
outdooractive.com User
Autor
Ernst Köppl
Aktualisierung: 02.09.2015

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
am Wassersteig, 1331 m
Tiefster Punkt
Kaiserbrunn, 526 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist auf jeden Fall empfehlenswert. Natürlich auch Getränke und etwas zum Essen.

Start

Kaiserbrunn (443 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.735440, 15.791964
UTM
33T 559378 5287199

Ziel

Kaiserbrunn

Wegbeschreibung

Wir gingen zuerst zum Krumbachgraben die allmählich steigende Forststraße hinein. Bei der Suche nach dem Jagdsteig hatte Sandra den Blick dafür. Dieser Steig führte zuerst wunderschön hoch. Nur ging er uns oben verloren. Als wir zum Hochgang hinübersahen, wußte ich, dass ich mit meiner Zeitschätzung auch einiges daneben lag. Darauf stiegen wir rechts in das felsige Gelände nahe der Höhe 1165 m hinauf um alsbald zu einer Einsattelung hinunterzugehen und zum Krumbachgraben abzusteigen. Im Krumbachgraben trafen wir auf einen Jagdsteig, der hinauf zum Krumbachsattel führte. Trotz Hitze und Trockenheit war der Pflanzenbewuchs üppig (Bild). Wir kamen zum Wassersteig. Diesen gingen wir hinüber zum Knofelebenhaus. Nach einer ausgiebigen Stärkung gingen wir den markierten Weg hinunter nach Kaiserbrunn.

Das aus dem Brunnen fliesende, angenehm kühle Quellwasser der Wiener Hochquellenleitung war eine Wohltat vor der Heimfahrt.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit Bahn und Bus von Gloggnitz.

Anfahrt

Nach Kaiserbrunn von Gloggnitz oder aus der entgegengestzten Richtung von Schwarzau im Geb.

Parken

Kaiserbrunn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,1 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1130 hm
Abstieg
1130 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.