Start Touren Breitschwemmkogel 2264m über Salfeins 2000m und Grieskogel 2158m
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Skitour

Breitschwemmkogel 2264m über Salfeins 2000m und Grieskogel 2158m

Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner 
  • Figlsteig
    / Figlsteig
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nedererhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Figlkreuz
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Salfeinskuppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Salfeins oder Salfains
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kalkkögel und Kamm zum Grieskogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Salfeinsbaum
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / zur Salfeinsscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / am Kamm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Salfeins
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kammwanderung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordkamm des Grieskogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grieskogel Nordhang
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grieskogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Verbindungskamm zum Breitschwemmkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kemater Alm am Fuß der Kalkkögel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Grieskogel Südrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordkamm des Breitschwemmkogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kammwandern
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Breitschwemmkogel Nordrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelrücken des Breitschwemmkogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Grieskogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelkuppe
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Breitschwemmkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Osthänge zur Kemater Alm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ostflanke des Breitschwemmkogels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Eintauchen in den Waldgürtel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Kemater Alm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2500 2000 1500 1000 14 12 10 8 6 4 2 km

Etwas lange aber sehr genussvolle und aussichtsreiche Kammwanderung zwischen Senderstal und Fotschertal mit freier Abfahrt über weite Osthänge.
mittel
15,2 km
5:00 h
1350 hm
1350 hm
Am Figlsteig (oder am Forstweg) über den Nordrücken zur freien Kuppe des Salfeins (auch Salfains) und südwärts am Kamm über den Grieskogel zum Breitschwemmkogel. Abfahrt über die Ostflanke zur Kemater Alm und am Rodelweg zurück nach Grinzens.

Autorentipp

Ein Aufenthalt auf der empfehlenswerten Kemater Alm bietet noch mehrere Skitouren an: Sonntagsköpfl, Gamskogel,Schaflegerkogel, Angerbergkopf.
outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 26.01.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Breitschwemmkogel, 2264 m
Tiefster Punkt
Grinzens, 1034 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Sportcafé
Kemater Alm (1673 m)

Sicherheitshinweise

Bei vernünftiger Spuranlage nicht sehr lawinengefährdet.

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Weitere Infos und Links

Kemateralm: http://kemateralm.at/

Sportcafe

Start

Grinzens (1034 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.224629, 11.249998
UTM
32T 670335 5232582

Ziel

Breitschwemmkogel

Wegbeschreibung

Vom Waldsportplatz gehen wir auf der Forststraße bis zur ersten Kehre. Hier zweigt links der Figlsteig ab. Zuerst steigen wir einen mittelsteilen Ziehweg in der Westflanke hinauf, tangieren eine Jagdhütte und wandern darüber am sehr gut markierten Sommerweg im dichten Wald bis zur Nedererhütte, wobei mehrmals der Forstweg gequert wird. Kurz danach gelangen wir zum bewaldeten Nordrücken, der in mehreren Stufen etwas steiler bis zum freistehenden Figlkreuz (Gedenkstätte mit phantastischem Panoramablick) leitet. Auf der breiten Kuppe ist bald das Gipfelzeichen des Salfeins erreicht.

Wir wandern südwärts am Salfeinssee vorbei in eine Senke und wenden nach rechts hinauf zum Kammsattel mit dem Salfeins Baumskelett. Nun folgen wir dem welligen Kamm in einigem Auf und Ab südwärts bis zum Gipfelfuß des Grieskogels. Etwas steiler am Nordgratrücken bis zum steilen Gipfelaufsatz. Nur noch wenige Meter über eine latschenbewachsene, felsige Gratstufe (vielleicht auch zu Fuß, Schlüsselstelle der Tour) zum Gipfelkreuz des Grieskogels hinauf (ein Hinaufqueren in die steile NW-Flanke wäre auch möglich).

Mit montierten Fellen rutschen wir den Südrücken des Grieskogels hinab. Nun führt der wellige Kamm in mehreren Stufen sanft ansteigend auf die langgezogene Gipfelkuppe des Breitschwemmkogels mit Kreuz hinauf. Wir wandern noch flach südwärts bis zur Einsicht in die Abfahrtshänge weiter. Abfellen.

Abfahrt: Entweder in den Südsattel oder gleich etwas steiler in die weitenläufigen Osthänge einfahren. Beliebige Abfahrt bis zum steilen Waldgürtel. Im Hochwald fahren wir tendenziell links haltend steil hinab in den Senderstalboden. An geeigneter Stelle wechseln wir auf die rechte Bachseite (oder folgen links flach hinab zu einem schmalen Brückensteg). Wenige Meter müssen nun zur bewirtschafteten Kemater Alm hinaufgetrippelt werden. Finale Abfahrt am Rodelweg zurück nach Grinzens, wobei kurz nach der Kapelle links am Sommersteig beinahe flach zum Waldsportplatz gewandert werden kann.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn A12 bis Zirl Ost. Südwärts an Kematen vorbei und links nach Axams abzweigen. In Axams links nach Grinzens abbiegen. In Grinzens rechts zum Sportcafe abzweigen (Beginn der Rodelbahn) und noch 1 Kilometer weiter bis zum Waldsportplatz fahren.

Parken

Gebührenfreier Parkplatz beim Waldsportplatz.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 147 oder Blatt 2222+2228

AV-Karte: Innsbuck und Umgebung

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,2 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
1350 hm
Abstieg
1350 hm
Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.