Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Brechhorn über Foissenkaralm
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Brechhorn über Foissenkaralm

· 4 Bewertungen · Skitour · Kitzbüheler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Almweg
    / Almweg
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Foissenkaralm, dahinter Duracher Kogel und Brechhorn
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Anstieg zum Ostgratrücken des Schledererkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brechhorn und Schledererkopf-Wintergipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordflanke des Brechhorns
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Gipfelgrat
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Brechhorn
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Abfahrt unter dem Schledererkopf
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / herrliche Almhänge
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km
Deutlich ruhigerer Anstieg auf das Brechhorn über den Schledererkopf. Durchwegs mildes Skitourengelände.
mittel
Strecke 13,7 km
3:00 h
1.050 hm
1.050 hm
Einfaches, weitläufiges Almgelände führt bis zum Gipfelkamm des Lodron hinauf.

Autorentipp

Auf Bitte der Jägerschaft soll der Mauerbachgraben weder im Anstieg, jedenfalls aber nicht für die Abfahrt benützt werden.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 11.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Brechhorn, 2.032 m
Tiefster Punkt
Mitterrast, 935 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Oberlandhütte

Sicherheitshinweise

kaum lawinengefährdete Tour.

Start

Ki-West (934 m)
Koordinaten:
DD
47.405350, 12.306061
GMS
47°24'19.3"N 12°18'21.8"E
UTM
33T 296751 5253729
w3w 
///pacht.brücke.umfragen

Ziel

Brechhorn

Wegbeschreibung

Wir wandern auf der Straße talein bis hinter die zweite Brücke und biegen rechts in den Güterweg ein. In mehreren Serpentinen windet sich der Almweg zuerst über Wiesen und später im Hochwald bis zu den ersten freien Almflächen hinauf. Über die flache Straße zur Foissenkaralm, die wir vorher nach rechts über sanfte Hänge verlassen. Wir nähern uns einer kurzen Steilstufe, darüber geht es wieder deutlich flacher bis zum großen Stadel (hierher könnte man auch über die Almstraße ansteigen). Oberhalb des Gebäudes queren wir zum Ostkamm des Schledererkopfes und steigen an seiner Südseite in Mulden und kleinen Rücken zuletzt etwas steiler auf den Vorgipfel. Eine Abflachung führt zum mittelsteilen Gipfelhang, der in wenigen Kehren überwunden wird. Der ungeschmückte Schledererkopf (Skigipfel) ist eine Gratkuppe im Verbindungsrücken Brechhorn-Gampenkogel und kann auch als eigenständiges Ziel gewählt werden, da von ihm schöne Osthänge zum Ausgangspunkt hinabführen. Wir aber wenden uns südwärts und steuern mit etwas Höhenverlust am breiten Rücken auf die Brechhorn Nordflanke zu. Ein mittelsteiler Rücken und eine Mulde rechts davon ermöglichen einen meist problemlosen Anstieg zum Ostgrat des Brechhorns. Hier münden wir in den Normalweg von Aschau. Der gewellte Grat ist hier flach und schmal, auch etwas nach Norden ausgesetzt. Bald stehen wir unter dem Gipfelgrat, der in wenigen steilen Kehren überwunden wird. Wenige flache Meter führen westwärts zum Gipfelkreuz.

Abfahrt entlang des Anstiegs.

Aus der Senke zwischen Brechhorn und Schledererkopf kann unter ihm über schöne Abfahrtshänge die obere Mauerbachmulde gequert und über herrliche Osthänge zur Foissenkaralm abgefahren werden. Nun wählen wir von der Foissenkaralm die Almstraße als einfache und bequeme Abfahrt zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Skibus bis Ki-West.

Anfahrt

Aus dem Westen über Wörgl auf der B170 durch das Brixental bis Kirchberg in Tirol. Ansonsten über Kössen oder Lofer und St. Johann in Tirol nach Kitzbühel bzw. von Mittersill über den Pass Thurn. In Kitzbühel auf die B170 abzweigen bis Kirchdorf in Tirol. 

Hier südwärts auf die L203 ins Spertental abbiegen und bis zum Parkplatz von Ki-West fahren.

X
X
X
X

Parken

Parkplatz von Ki-West.

Koordinaten

DD
47.405350, 12.306061
GMS
47°24'19.3"N 12°18'21.8"E
UTM
33T 296751 5253729
w3w 
///pacht.brücke.umfragen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 121 oder 3219

AV-Karte: Kitzbüheler Alpen West

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(4)
Alfred Krappel
01.03.2019 · Community
Sehr schöne Tour! Sehe sie lawinentechnisch nicht ganz so unkritisch. Wir sind Sie bei Gleit-/Nassschneeverhältnissen und Lawinenstufe "2" gegangen und ich habe selbst 2 Fehler gemacht - siehe Bild. Originalroute nach meiner Einschätzung die bessere Wahl, allerdings auch nicht völlig unkritisch (teilweise immer noch über 35 Grad - orange). An den Förster: es würde helfen, wenn man die kritischen Gebiete in der Karte markieren und Ausweichalternativen anbieten würde.
mehr zeigen
Gemacht am 28.02.2019
Foto: Alfred Krappel, Community
Foto: Alfred Krappel, Community
Manfredo C. Frei
24.02.2019 · Community
Sehr schöne Skitour, wir waren stets alleine, da wohl die meisten eine andere Aufstiegsvariante gewählt haben. Abfahrt bis zur Forststrasse über Wiesenhänge, heute sogar noch unverspurt und zur Abfahrt leicht aufgefirnt.
mehr zeigen
Sonntag, 24. Februar 2019 15:54:31
Foto: Manfredo C. Frei, Community
Sonntag, 24. Februar 2019 15:54:39
Foto: Manfredo C. Frei, Community
Sonntag, 24. Februar 2019 15:54:46
Foto: Manfredo C. Frei, Community
Sonntag, 24. Februar 2019 15:54:54
Foto: Manfredo C. Frei, Community
Sonntag, 24. Februar 2019 15:55:00
Foto: Manfredo C. Frei, Community
Sonntag, 24. Februar 2019 15:55:11
Foto: Manfredo C. Frei, Community
Franz Heim
12.02.2018 · Community
Hallo, als zuständiger Förster muss ich leider feststellen, dass die letzten beiden Jahre diese Tour über den Mauergraben drastisch zugenommen hat. Da die Abfahrt im Mauergraben über Jungkulturen führt und auch diese Grabeneinhänge besonders im Winter gerne von Wildtieren aufgesucht werden, tun sich in einem solchen Winter wie heuer wirkliche Probleme auf - neben Verbiss und Schälschäden haben wir schon einiges an Fallwild gefunden! Wie man hier die Tourengeher besser lenken könnte, weiß ich auch nicht, aber mit solchen Medien bitte ich um Rücksicht auf den Wald und die Wildtiere zu nehmen und vielleicht doch das Brechhorn über die altbewährten Routen zu erklimmen. Parkmöglichkeiten gibt es hier auch keine! Herzlichen Dank
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Sonntag, 24. Februar 2019 15:54:31
Sonntag, 24. Februar 2019 15:54:39
+ 4

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,7 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
1.050 hm
Abstieg
1.050 hm
Hin und zurück aussichtsreich Gipfel-Tour geeignet für Snowboards freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.