Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Brandnertal, anspruchvolle Rundwanderung nur für Geübte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtourempfohlene Tour

Brandnertal, anspruchvolle Rundwanderung nur für Geübte

· 1 Bewertung · Bergtour · Alpenregion Bludenz
LogoDAV Sektion Wiesbaden
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Wiesbaden Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • weglos aner gut markiert Richtung Zwölferjoch
    / weglos aner gut markiert Richtung Zwölferjoch
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / rechts vom Häuschen kann man parken
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Blick auf die Zimba
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Hier startet die Tour
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / kurz vor der Nonnenalpe
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / ab hier geht es steil im Wald bergauf
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / oberhalb der Nonnenalpe. Ab hier wird es weglos.
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Rastplatz vor der Nonnenalpe
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Nonnenalpe
    Foto: Karl Koettnitz, DAV Sektion Wiesbaden
m 2000 1500 1000 500 14 12 10 8 6 4 2 km
Sehr abweselungsreiche Rundwanderung im Brandnertal die für den normalen Bergwanderer nicht geeignet ist, jedoch jedem ambitionierten geübten Bergwanderer eine super Tour beschert.
schwer
Strecke 15,8 km
9:00 h
1.660 hm
1.660 hm
2.240 hm
835 hm
Die Rund-Tour startet im Brandnertal zwischen Bürserberg und Brand. Sie führt zuerst im kühlen schattigen Wald zur Nonnenalpe und ab da gut markiert aberso gut wie weglos zum Zwölferjoch. Hier hat man einen grandiosen Aussichts- und Pausenplatz. Nun in sehr steilem (40°) Wiesengelände bergab. Diesen Abstieg nur bei trockenen Bedingungen wählen, da sonst ein Absturz im nassen steilen Grasgelände möglich ist. Gut markiert, aber ebengfalls teils weglos zur Sarotlahütte. Von hier wieder auf normalenm Wanderweg zurück zum Ausgangspunkt im Brandnertal.
Profilbild von Karl Koettnitz
Autor
Karl Koettnitz 
Aktualisierung: 11.02.2022
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.240 m
Tiefster Punkt
835 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Nonnenalpe war bereits bei unsrer Tour nach Almabtrieb verlassen. Ob man dort eventuell etwas Wasser oder Milch bekommt kann ich nicht sagen.

Start

oberhalb des Sägewerks zwischen Bürserberg und Brand. (927 m)
Koordinaten:
DD
47.129910, 9.774000
GMS
47°07'47.7"N 9°46'26.4"E
UTM
32T 558700 5219891
w3w 
///pore.ozean.anreize

Ziel

Rundtour mit den Stationen Nonnenalpe, Zwölferjoch, Sarotlahütte.

Wegbeschreibung

Auf der Strasse von Bürserberg nach Brand kommt direkt nach einem Tunnel links unterhalb ein Sägewerk. Früher durfte man durch das Sägewerk bis zum tiefsten Punkt hinunter zum Bach fahren. Nun steht hier ein Verbotsschild, doch es parkten am Sonntag trotzdem 5 Autos am ehemaligen Parkplatz am Bach. Wir haben unser Auto oben an der Strasse geparkt (siehe Foto). Am Bach die Brücke überqueren und nun den Schildern Richtung Nonnenalpe, Ochsenalpe bzw. Zwölferjoch folgen. Wenn man vom steilen Anstieg im Wald auf eine Lichtung kommt, gibt es eine Bank für eine erste Rast. Es geht weiter zur Nonnenalpe (kein Gastbetrieb) und weiter auf gut markierten Spuren Richtung Zwölferjoch. Hier trennt sich schon die erste Spreu vom Weizen. Wir begegneten Wanderern, die sich beschwerten, dass kein Weg vorhanden sei. Sie irrten schon eine zeitlang herum und suchten den "Weg" auf den Zwölfer, den es laut Karte nicht gibt. Wer ihn besteigen will muss sich weglos hochkämpfen. Dies ist aber nicht nötig, denn auf dem Zwölferjoch hat man einen vergleichbaren grandiosen Rundumblick. Der Abstieg auf extrem steilem Wiesengelände zur Sarotlahütte scheint auf den ersten Blick fast unmöglich. Dieser Abstige ist auch für erfahrene Berggeher fordernd, aber immer gut markiert. Diesen Abstig nur bei trockenen Verhältnissen mit gutem Schuhwerk gehen, sonst könnte es zu einem Absturz kommen. Sehr spannend verliert man an Höhe und muss sich auf 700 Hm Abstieg bis zur Sarotlahütte stätig konzentrieren. Der Weg wird wegen seiner Ausgesetztheit und Steilheit eher selten begangen, ist aber echt spektakulär. Ab der Sarotlahütte folgt man dem Wanderweg wieder ins Brandnertal und erreicht nach einer anspruchsvollen Rund-Tour wieder den Ausgangspunkt am Sägewerk.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Bludenz mit dem Bus Richtung Brand und beim Sägewerk aussteigen.

Anfahrt

Von der A14 die Abfahrt Bürserberg, Brand rausfahren und dann der Beschilderung Richtung Brand folgen. Nach dem ersten Tunnel nach Bürserberg geht es links hinunter zum Sägewerk.

Parken

entweder Sonntags illegal durch das Sägewerk nach unten zum Bach fahren und dort parken, oder besser oben an der Strasse Richtung Brand an einer Art Elektrizitätshäuschen (siehe Foto).

Koordinaten

DD
47.129910, 9.774000
GMS
47°07'47.7"N 9°46'26.4"E
UTM
32T 558700 5219891
w3w 
///pore.ozean.anreize
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ben Schmidt
31.10.2021 · Community
Wir haben die Route heute (Ende Oktober) in die andere Richtung begangen. Spannend trifft es sehr gut. Der Aufstieg über die Wiesen mit stellenweise Geröllhalden auf kleinen Pfaden war herausfordernd und da es sehr windig war äußerst "spannend". Einmal über den Kamm wurde es dann wesentlich begehbarer und der Abstieg war eine wahre Wohltat nach dieser Nervenpartie. Hätten wir die Tour wie vorgesehen gemacht, hätten wir wahrscheinlich kurz nach dem Kamm umdrehen müssen. Fazit: Coole Route mit Nervenkitzel und Aussicht, aber besser in die andere Richtung und bei gutem Wetter.
mehr zeigen
Gemacht am 31.10.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
15,8 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.660 hm
Abstieg
1.660 hm
Höchster Punkt
2.240 hm
Tiefster Punkt
835 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp ausgesetzt

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.